By visiting KLM.com you accept the use of cookies. Read more about cookies.

Die Freiheitsstatue: Hoffnung auf Freiheit und eine bessere Zukunft

Lady Liberty wird die Freiheitsstatue liebevoll genannt und sie ist das Symbol für Freiheit, für Hoffnung und für den amerikanischen Traum. Jeden Tag fahren Schiffe vom Battery Park aus zum Liberty Island, wo die Freiheitsstatue steht und über die Stadt blickt. Und obwohl sie von Manhattan aus betrachtet nicht sonderlich groß zu sein scheint, stellt sie sich beim Erreichen der Insel als unglaublich imposant heraus. Und das Schöne ist, dass man sie bis oben zur Krone erklimmen kann.

Überlebensgroßes Geschenk

Entworfen wurde die Statue vom französischen Bildhauer Frédéric Bartholdi. Ursprünglich hatte dieser einen Leuchtturm in Frauengestalt am nördlichen Eingang zum Suezkanal geplant. Doch Ägypten konnte sich ein solches Projekt nicht leisten und der Entwurf wurde stattdessen verwendet, um die Freiheit zu personifizieren und damit den 100. Jahrestag der US-amerikanischen Unabhängigkeitserklärung zu feiern. Neun Jahre hat der Bildhauer an der Statue gearbeitet, die den Vereinigten Staaten schließlich vom französischen Volk geschenkt wurde.

Die 46-Meter-Dame wiegt 225 Tonnen und wurde 1885 in 214 Kisten verschifft. Ein Sockel war nicht dabei, den mussten die New Yorker selbst finanzieren. Um die Menschen zu Spenden zu animieren, war die Fackel einige Jahre lang im Madison Square Park ausgestellt. Es sollte noch zehn weitere Jahre dauern, bis die Statue endlich aufgestellt werden konnte. Um sicherzustellen, dass sie starken Winden standhalten würde, konstruierte Gustave Eiffel (der auch den Eiffelturm baute) ein robustes Skelett aus Stahl und Eisen.

Eine Statue als Symbol

Statue of liberty New York

Die Freiheitsstatue strotzt vor Symbolik. Ihr ursprünglicher Name lautete La Liberté éclairant le monde, Die Freiheit erleuchtet die Welt. Die Fackel in der rechten Hand der Statue stellt somit das Licht des Fortschritts dar. In ihrer linken Hand hält sie eine Tafel mit dem Text „July IV MDCCLXXVI” (4. Juli 1776). An diesem Datum wurde die Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten unterzeichnet. Außerdem trägt die Freiheitsstatue eine siebenstrahlige Krone, welche die sieben Weltmeere und die sieben Kontinente symbolisiert.

Blicke unter den Rock

Obwohl ein Spaziergang um die Freiheitsstatue herum ein Erlebnis für sich ist, ist es noch beeindruckender, einen Blick in ihr Inneres zu werfen. Während jeder eine Eintrittskarte für den Sockel bekommen kann, steht pro Tag nur eine begrenzte Anzahl von Tickets für die Krone zur Verfügung. Deshalb empfiehlt es sich, Tickets im Voraus im Internet zu buchen. Im Inneren der Dame gibt es Aufzüge, doch die letzten 33 Meter hoch bis zur Krone können nur mittels einer Wendeltreppe mit 354 Stufen überwunden werden. Glücklicherweise gibt es unterwegs hier und dort Plattformen, wo Sie sich ausruhen und die geniale Stahlkonstruktion der Statue bewundern können. Der Aufwand lohnt sich allemal: Die 25 Fenster in der Krone gewähren einen phänomenalen Blick auf New York.

Zurück zum Seitenanfang
  • www.airfrance.com
  • www.skyteam.com