Durch Ihren Besuch von KLM.com akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr lesen über Cookies.

Allgemeine Verkaufsbedingungen von Shop@KLM

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ab dem 1. Juli 2012.

Artikel 1 – Definitionen

In diesen Geschäftsbedingungen gelten folgende Begriffsbestimmungen:

  1. KLM: Koninklijke Luchtvaart Maatschappij N.V. (KLM Royal Dutch Airlines) mit Sitz in Amstelveen, Niederlande
  2. Verbraucher: die natürliche Person, die nicht in Ausübung eines Berufs oder Unternehmens handelt und einen Vertrag mit KLM schließt
  3. Vertrag: ein Vertrag über den Ankauf von Produkten mittels des Online-Shops Shop@KLM
  4. Bedenkzeit: die Frist, innerhalb derer der Verbraucher sein Widerrufsrecht nutzen kann
  5. Widerrufsrecht: die Möglichkeit für den Verbraucher, innerhalb der Bedenkzeit vom Vertrag abzusehen
  6. Tag: Kalendertag
  7. Dauerhafte Datenträger: jedes Mittel, das den Verbraucher oder KLM in die Lage versetzt, an ihn persönlich gerichtete Informationen zwecks künftigem Abruf und unveränderter Reproduktion der Informationen zu speichern.
 

Artikel 2 – Identität von KLM

Koninklijke Luchtvaart Maatschappij N.V. (KLM Royal Dutch Airlines), handelnd über die Website: shop.klm.com.

Anschrift der Geschäftsstelle:
Amsterdamseweg 55
NL-1182 GP Amstelveen
Niederlande

Besucheradresse:
Stationsplein N.O. 133
NL-1117 BV Schiphol Oost
Niederlande

Telefonnummer: +31 (0) 20 64 91851
Erreichbarkeit: montags bis freitags von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Handelsregister (KvK)-Nummer: 33014286
USt.-ID-Nummer: NL004983269B01

 

Artikel 3 – Anwendbarkeit

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind auf jedes KLM-Angebot auf Shop.klm.com sowie auf die über Shop.klm.com zwischen KLM und dem Verbraucher zustande gekommenen Vertrag anwendbar.
  2. Vor Vertragsschluss wird dem Verbraucher der Text dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf elektronischem Wege auf eine Weise zur Verfügung gestellt, dass der Verbraucher sie leicht auf einem dauerhaften Datenträger speichern kann.
  3. Falls außer diesen Allgemeinen Geschäftsbedingung außerdem besondere Produktbedingungen gelten, findet ebenfalls der zweite Absatz Anwendung. Der Verbraucher kann sich im Falle strittiger Allgemeiner Geschäftsbedingungen stets auf die für ihn günstigste anwendbare Bestimmung berufen.

 

Artikel 4 – Das Angebot

  1. Im Falle einer befristeten Gültigkeitsdauer oder eines mit Bedingungen verknüpften Angebots wird im Angebot ausdrücklich darauf hingewiesen.
  2. Das Angebot enthält eine vollständige und genaue Beschreibung der angebotenen Produkte. Die Beschreibung ist so detailliert, dass sie eine gute Beurteilung des Angebots durch den Verbraucher zulässt. An Zusagen aufgrund offensichtlicher Missverständnisse oder Fehler im Angebot ist KLM nicht gebunden.
  3. Jedes Angebot enthält deutliche Informationen hinsichtlich der mit einer Annahme des Angebots verbundenen Rechte und Pflichten des Verbrauchers. Dies gilt insbesondere für:

  • den Preis inklusive Mehrwertsteuer, wenn das angebotene Produkt an eine vom Verbraucher angegebene Lieferadresse geliefert werden kann
  • den Preis exklusive Mehrwertsteuer, wenn das angebotene Produkt ausschließlich auf von KLM durchgeführten Flügen von KLM selbst ausgeliefert wird
  • die Art und Weise der Auslieferung des angebotenen Produkts sowie die dafür anfallenden Kosten
  • die Art und Weise des Zustandekommens des Vertrags und die dafür notwendigen Handlungen
  • das geltende bzw. nicht geltende Widerrufsrecht
  • die Art der Zahlung der angebotenen Produkte
  • die Frist für die Annahme des Angebots bzw. die Gültigkeitsdauer des angebotenen Preises
  • die Art und Weise, in der der Vertrag im Falle einer Archivierung des Vertrags nach seinem Zustandekommen vom Verbraucher abgerufen werden kann
  • die Art und Weise, in der sich der Verbraucher vor Vertragsschluss über von ihm unerwünschte Handlungen informieren kann sowie die Art und Weise, in der er diese vor dem Zustandekommen des Vertrags wiederherstellen kann
 

Artikel 5 – Der Vertrag

  1. Der Vertrag kommt unter der Voraussetzung der Bestimmungen in Absatz 4 zum Zeitpunkt der Annahme des Angebots durch den Verbraucher und der Erfüllung der entsprechenden Bedingungen zustande.
  2. Sobald der Verbraucher das Angebot auf elektronischem Wege über ein elektronisches Bestellformular angenommen hat, bestätigt KLM umgehend per E-Mail den Eingang der Angebotsannahme, den Preis und den Ort, an dem das bestellte Produkt ausgeliefert wird. Solange noch keine Bestätigung der Angebotsannahme durch KLM erfolgt ist, ist eine Lösung des Vertrags durch den Verbraucher möglich.
  3. KLM hat für adäquate technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz der elektronischen Datenübertragung gesorgt und bietet eine gesicherte Webumgebung. Falls der Verbraucher die Zahlung auf elektronischem Wege vornehmen kann, wird KLM dazu die entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen treffen.
  4. KLM kann – im gesetzlich zulässigen Rahmen – Auskünfte über die Bonität des Verbrauchers einholen sowie über alle Umstände und Faktoren, die für einen vertretbaren Vertragsschluss relevant sind. Sollte KLM aufgrund dieser Nachforschungen gute Gründe zur Ablehnung eines solchen Vertragsschlusses haben, ist sie berechtigt, eine Bestellung oder Anforderung begründet abzulehnen oder die Durchführung des Vertrags mit besonderen Bedingungen zu verknüpfen.
  5. KLM wird dem Verbraucher mit dem Produkt die folgenden Informationen, entweder schriftlich oder in einer für den Verbraucher problemlos auf einem dauerhaften Datenträger zu speichernden Form, zusenden:

a. die Besuchsadresse des Geschäftssitzes von KLM, an die sich der Verbraucher mit Reklamationen wenden kann
b. die Bedingungen, zu denen und die Art und Weise, in der der Verbraucher sein Widerrufsrecht geltend machen kann bzw. einen deutlichen Hinweis auf den Ausschluss des Widerrufsrechts
c. die Informationen über den zur Verfügung stehenden Service nach der Anschaffung und Garantieleistungen
d. die in Artikel 4 Absatz 3 dieser Bedingungen enthaltenen Bestimmungen, wenn KLM diese dem Verbraucher nicht bereits vor Durchführung des Vertrags zur Verfügung gestellt hat.

 

Artikel 6 – Widerrufsrecht bei der Lieferung von Produkten

  1. Bei der Anschaffung von Produkten hat der Verbraucher die Möglichkeit, den Vertrag ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen zu lösen. Diese Frist beginnt am Tag nach Entgegennahme des Produkts durch oder im Namen des Verbrauchers.
  2. Während dieser Frist hat der Verbraucher sorgfältig mit dem Produkt und der Verpackung umzugehen. Er wird das Produkt nur so weit auspacken oder gebrauchen, als für die Beurteilung, ob er das Produkt behalten will oder nicht, notwendig ist. Falls er sein Widerrufsrecht geltend machen möchte, wird er das Produkt mit dem gesamten gelieferten Zubehör und – sofern dies von ihm verlangt werden kann – in ursprünglichem Zustand und mit der Originalverpackung gemäß den von KLM erteilten angemessenen und unmissverständlichen Anweisungen an KLM zurückschicken.
 

Artikel 7 – Kosten im Falle eines Widerrufs

  1. Macht der Verbraucher sein Widerrufsrecht geltend, gehen höchstens die Kosten für die Rücksendung zu seinen Lasten.
  2. Hat der Verbraucher bereits einen Betrag bezahlt, wird KLM diesen Betrag möglichst umgehend, spätestens jedoch innerhalb von 30 Tagen nach der Rücksendung oder dem Widerruf zurückerstatten.

 

Artikel 8 – Ausschluss des Widerrufsrechts

  1. 1. Das Widerrufsrecht ist für die folgenden Produkte ausgeschlossen:

a. von KLM anhand von Spezifikationen des Verbrauchers hergestellte Produkte
b. eindeutig persönliche Produkte
c. Produkte, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht zurückgeschickt werden können
d. verderbliche oder schnell veraltende Produkte
e. Produkte, deren Preis Schwankungen auf dem Finanzmarkt unterliegt, die sich dem Einfluss von KLM entziehen
f. lose Zeitungen und Zeitschriften
g. Audio- und Videoaufnahmen sowie Computersoftware, deren Siegel der Verbraucher gebrochen hat

 

Artikel 9 – Der Preis

  1. Während der Gültigkeit des Angebots werden die Preise für die angebotenen Produkte nicht erhöht. Davon ausgenommen sind Preisanpassungen aufgrund von Änderungen der niederländischen Mehrwertsteuersätze.
  2. Die Preise der Produkte werden in Euro angegeben und verstehen sich, sofern zutreffend, exklusive MwSt. Der Verbraucher haftet für die Einfuhrsteuer und für eventuelle lokale Verkaufssteuern.
  3. Abweichend von den im vorigen Absatz genannten Bestimmungen kann KLM Produkte, deren Preise Schwankungen auf dem Finanzmarkt unterliegen und auf die KLM keinen Einfluss hat, zu variablen Preisen anbieten. Im Falle die Preise Schwankungen unterliegen und es sich bei den genannten Preisen um Preisempfehlungen handelt, wird KLM im Angebot darauf hinweisen.
  4. Preiserhöhungen innerhalb von 3 Monaten nach Zustandekommen des Vertrags sind nur zulässig, wenn sie die Folge gesetzlicher Regelungen oder Bestimmungen sind.
  5. Preiserhöhungen ab 3 Monate nach dem Zustandekommen des Vertrags sind nur zulässig, wenn KLM diese verlangt hat und: a. diese Preiserhöhungen die Folge gesetzlicher Regelungen oder Bestimmungen sind oder b. wenn der Verbraucher berechtigt ist, den Vertrag zu dem Tag zu kündigen, an dem die Preiserhöhung wirksam wird.
 

Artikel 10 – Konformität und Garantie

  1. KLM garantiert, dass die Produkte dem Vertrag, den im Angebot genannten Spezifikationen sowie den angemessenen Anforderungen an die Tauglichkeit und/oder Brauchbarkeit und den am Tag des Zustandekommens des Vertrags in den Niederlanden geltenden gesetzlichen Bestimmungen und/oder behördlichen Vorschriften entsprechen.
  2. Eine von KLM, dem Hersteller oder Importeur als Garantie angebotene Regelung berührt nicht die Rechte und Forderungen, die der Verbraucher vertragsgemäß gegenüber KLM geltend machen kann.

 

Artikel 11 – Lieferung und Durchführung

  1. KLM wird die bestellten Produkte mit der größten Sorgfalt entgegennehmen und ausliefern.
  2. Der Lieferort ist i) die Adresse, die der Verbraucher während des Bestellvorgangs auf dem elektronischen Bestellformular angegeben hat und die von KLM in der Bestätigungs-E-Mail im Sinne von Artikel 5.2 bestätigt wurde oder ii) an Bord eines von KLM durchgeführten Fluges, den der Verbraucher auf dem elektronischen Bestellformular ausgewählt hat und der von KLM in der Bestätigungs-E-Mail im Sinne von in Artikel 5.2 als Lieferort bestätigt wurde. Gegen Vorlage eines ausgedruckten Exemplars der beim Verbraucher eingegangenen Bestätigungs-E-Mail im Sinne von Artikel 5.2, werden die bestellten Produkte dem Verbraucher nach Bestätigung der Zahlung seitens KLM auf dem ebenfalls seitens KLM bestätigten KLM-Flug ausgeliefert. Wurde das Produkt auf dem vom Verbraucher gewählten KLM-Flug nicht oder nur teilweise ausgeliefert, kann der Verbraucher den Vertrag ohne Kosten lösen. Wenn die Lieferung der bestellten Produkte an Bord des genannten Fluges aus KLM anzurechnenden Gründen nicht erfolgen kann, wird KLM die Produkte an die KLM vom Verbraucher genannte Adresse liefern.
  3. Vorbehaltlich der diesbezüglich in Artikel 4 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufgeführten Bestimmungen, wird KLM die akzeptierten Bestellungen prompt, doch spätestens innerhalb von 30 Tagen ausführen, es sei denn, es wurde eine längere Lieferzeit vereinbart. Verzögert sich die Lieferung oder kann eine Bestellung nicht oder nur teilweise erfüllt werden, wird der Verbraucher darüber spätestens einen Monat, nachdem er die Bestellung aufgegeben hat, informiert. Der Verbraucher hat in dem Fall das Recht, den Vertrag ohne Kosten zu lösen und eventuell Anspruch auf Schadensersatz.
  4. Im Falle der Vertrag im Sinne von Artikel 11.2 oder 11.3 gelöst wird, wird KLM den vom Verbraucher bezahlten Betrag möglichst umgehend, spätestens jedoch innerhalb von 30 Tagen nach Vertragsauflösung zurückerstatten.
  5. Erweist sich die Lieferung eines bestellten Produkts als unmöglich, wird sich KLM um die Bereitstellung eines Ersatzartikels bemühen. Spätestens bei der Auslieferung wird deutlich und verständlich mitgeteilt, dass es sich bei der Lieferung durch KLM um einen Ersatzartikel handelt.
  6. Das Risiko für Beschädigungen und/oder den Verlust von Produkten liegt, wenn nicht ausdrücklich anders angegeben, bis zur Auslieferung an den Verbraucher bei KLM oder bei einem durch den Verbraucher benannten und gegenüber KLM angekündigten Vertreter.

 

Artikel 12 – Zahlung

  1. Soweit nicht anders vereinbart, hat der Verbraucher die fälligen Beträge innerhalb von vierzehn Tagen nach Lieferung des Produkts zu zahlen.
  2. Beim Verkauf von Produkten an Verbraucher darf in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen in keinem Fall eine Vorauszahlung von über 50 % verlangt werden. Falls eine Vorauszahlung verlangt wird, kann der Verbraucher keinerlei Ansprüche hinsichtlich der Durchführung der betreffenden Bestellung geltend machen, bevor die Vorauszahlung erfolgt ist.
  3. Der Verbraucher ist verpflichtet, KLM umgehend über Unrichtigkeiten bei den erteilten oder genannten Zahlungsdaten zu informieren.
  4. Im Falle einer ausbleibenden Zahlung des Verbrauchers ist KLM unbeschadet der gesetzlichen Beschränkungen berechtigt, die dem Verbraucher vorab mitgeteilten angemessenen Kosten in Rechnung zu stellen.

 

Artikel 13 – Reklamationen

  1. 1KLM verfügt über ein ausreichend bekannt gegebenes Beschwerdemanagement und behandelt Reklamationen gemäß diesem Beschwerdemanagement.
  2. Beschwerden über die Vertragsdurchführung sind nach der Feststellung von Mängeln durch den Verbraucher innerhalb angemessener Zeit mit vollständiger und deutlicher Beschreibung bei KLM einzureichen.
  3. Bei KLM eingereichte Reklamationen werden innerhalb einer Frist von 14 Tagen ab Eingangsdatum der Reklamation bearbeitet. Sollte eine Reklamation eine vorhersehbar längere Bearbeitungszeit erfordern, wird KLM dem Verbraucher innerhalb von 14 Tagen nach Eingang der Beschwerde eine Empfangsbestätigung mit der Mitteilung zukommen lassen, wann der Verbraucher mit einer ausführlicheren Antwort rechnen kann.

 

Artikel 14 – Streitigkeiten

  1. Auf Verträge zwischen KLM und dem Verbraucher, auf die sich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen beziehen, findet ausschließlich das niederländische Recht Anwendung.
  2. Streitigkeiten zwischen dem Verbraucher und KLM über das Zustandekommen oder die Durchführung von Verträgen in Bezug auf die von KLM zu liefernden oder gelieferte Produkte können sowohl vom Verbraucher als auch von KLM bei einem niederländischen Gericht anhängig gemacht werden.
  3. Dieser Text ist eine Übersetzung der in niederländischer Sprache verfassten Original-Geschäftsbedingungen. Bei Abweichungen, Auslegungsdifferenzen und/oder Widersprüchlichkeiten zwischen der deutschen Übersetzung und dem niederländischen Original, ist das niederländische Original stets vorrangig und ausschließlich rechtsverbindlich.
 
Zurück zum Seitenanfang
  • www.airfrance.com
  • www.skyteam.com