KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

Masai-Krieger, Serengeti, Daressalam
 

Praktische Infos über Daressalam

Wie finde ich mich in der Stadt zurecht?

Es kann recht verwirrend sein, wenn man sich Dar es Salaam anschauen möchte. Zu Fuß lässt sich die Stadt gut erkunden, aber Fußgänger müssen sich vor Fahrern mit aggressiver Fahrweise in Acht nehmen, da es in der Stadt keine Bürgersteige gibt. Minibus-Taxis (Daladala genannt) und Busse verkehren zu einem Einheitstarif, aber Reisende sollten sich darüber im Klaren sein, dass es keine regelmäßigen Fahrpläne gibt, die Fahrzeuge oft gefährlich überfüllt sind und Taschendiebe ihr Handwerk betreiben. Taxis mit festen Tarifen können in Dar es Salaam vor den meisten Hotels auf der Straße angehalten werden, aber in den meisten anderen Gegenden sollte man den Tarif vor der Fahrt aushandeln. Reisende, die einen Mietwagen nehmen wollen, müssen auf jeden Fall einen gültigen internationalen Führerschein dabei haben, der von der Polizei bei der Ankunft im Land anerkannt werden muss. Reisende, die auch außerhalb der Stadt fahren möchten, sollten ein Allradfahrzeug oder SUV mieten und sich darüber im Klaren sein, dass Vieh und andere Fußgänger Straßenverkehrsregeln gerne ignorieren.

Zeit

Die Ortszeit ist GMT+3.

Elektrischer Strom

230 Volt, 50 Hz. Es werden rechteckige oder runde dreipolige Stecker verwendet.

Währung

Die offizielle Währung ist der tansanische Schilling (TZS). Ein tansanischer Schilling entspricht 100 Cents. In der Tourismusbranche werden Preise in US-Dollar angegeben, und US-Dollar sind auch die bevorzugte Währung. Geld kann in größeren Orten umgetauscht werden, Wechselstuben bieten eventuell einen besseren Kurs als Banken. Geldautomaten gibt es in allen größeren Städten. Einige größere Lodges, einige Hotels und Reisebüros in städtischen Gebieten akzeptieren Kreditkarten; man sollte sich jedoch nicht darauf verlassen und muss zudem mit Zuschlägen rechnen.

Kommunikation

Die internationale Vorwahl für Tansania und Sansibar ist +255. Es gibt einen guten Handy-Empfang in den wichtigsten Städten, die Betreiber verwenden GSM-Netze; in ländlichen Gebieten kann die Netzabdeckung eingeschränkt sein. Mit den meisten internationalen Mobilfunkanbietern bestehen internationale Roaming-Vereinbarungen. Vermeiden Sie Telefongespräche vom Hotel aus, sie können mit hohen Gebühren verbunden sein. Internetcafés gibt es in den meisten Städten und Urlaubsorten.

Notrufnummer

Notruf: 112

Visa- und Gesundheitsinformationen

Alles über Visa- und Gesundheitsinformationen

Öffentliche Feiertage

Klima

Internationaler Flughafen Dar es Salaam Julius Nyerere

www.taa.go.tz

Wie finde ich den Weg zur Stadt?

Die meisten großen Hotels bieten Flughafenabholung an und es ist eine gute Idee, das nach Möglichkeit in Anspruch zu nehmen. Taxis stehen fast immer zur Verfügung. Es ist auch möglich, ein Auto zu mieten.

Autoverleih

Am Flughafen sind verschiedene Mietwagenfirmen vertreten.

Flughafen-Taxis

Taxis können außerhalb des Terminals einfach angehalten werden. Nur wenige davon sind mit einem Taxameter ausgestattet, deshalb sollte man den Fahrpreis vor der Fahrt aushandeln. Die Fahrtdauer in die Stadt ist stark vom Verkehrsaufkommen abhängig und kann zwischen 20 Minuten und einer Stunde liegen.

Transfer zwischen Terminals

Transfers zwischen den Terminals sind normalerweise nicht erforderlich, sind aber zu Fuß oder mit dem Taxi möglich.

Einrichtungen

Der Flughafen verfügt über ein Postamt, Banken, eine Wechselstube, Restaurants, Bars, eine Business Lounge, einen Duty-free-Shop, ein Geschenkeladen, ein Reisebüro und eine Touristeninformation. Es sind Einrichtungen für Behinderte und Reisende mit eingeschränkter Mobilität vorhanden.

Parken

Gegenüber den Terminals gibt es einen Parkplatz.

Internet

In einigen Bereichen steht Internet zur Verfügung.