KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

 

Begegnung mit dem Universum aus nächster Nähe

Berühren Sie einen Gesteinsbrocken vom Mond, beobachten Sie einen Astronauten bei der Ausbildung oder nehmen Sie an einer Raketenabschuss-Simulation teil: Erleben Sie das Universum im Space Center von Houston aus nächster Nähe. Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der NASA Space Agency und lernen Sie alle Aspekte einer Raumfahrtmission kennen.

Das offizielle Besucherzentrum des Johnson Space Centers ist eine der größten Attraktionen der Stadt. Wenngleich viele der Attraktionen des Raumfahrtzentrums auf Kinder ausgerichtet sind, so werden sich auch die Erwachsenen bestimmt nicht langweilen, denn es gibt jede Menge interessante Attraktionen, um hier einen ganzen Tag lang zu verbringen.

Space Shuttle im Raumfahrtzentrum Houston
Space Shuttle im Raumfahrtzentrum Houston

Houston

Die alte Mission Control

„Houston, wir haben ein Problem gehabt“

Man könnte leicht vergessen, dass man hier nicht in einem Museum ist. Auch wenn das NASA-Gebäude zahlreiche Besucherattraktionen bietet, so ist es dennoch eine Betriebsstätte, die stets im Einsatz ist. Für die Organisation „Mission Control“, die für die Überwachung der gesamten US-amerikanischen Raumfahrteinsätze zuständig ist, läuft der Betrieb ganz normal weiter. Die meisten haben eine gewisse Ahnung davon, was hier vor sich geht, auch wenn sie das Zentrum nur aus dem Kinofilm Apollo 13 (mit Tom Hanks und Kevin Bacon) aus dem Jahr 1995 kennen, der die Geschichte der legendären Mondfahrt, die abgebrochen werden musste, erzählt. Die berühmte Redensart „Houston, wir haben ein Problem gehabt“ geht auf jene Apollo-Raumfahrtmission von 1970 zurück und bezieht sich auf dieses Raumfahrtüberwachungszentrum. A apropos Geschichte: Vielleicht möchten Sie auch gerne den Bereich sehen, wo der Kontakt mit den Astronauten der Apollo 11 aufgenommen wurde, die die ersten waren, die am 20. Juli 1969 auf dem Mond landeten. Hier in diesem Zentrum hat es manch nervenaufreibenden Augenblick gegeben!

Mittagessen mit einem Astronauten

Jede Woche haben Besucher die Gelegenheit, einem echten Astronauten im Raumfahrtzentrum von Houston zu begegnen und ein Kosmos-Mittagessen mit ihm zu sich zu nehmen. Kommen Sie frühzeitig, um zusammen mit einem Menschen am Tisch zu sitzen, der an einer Raumfahrtmission beteiligt war. Dabei haben Sie reichlich Zeit, alle Ihre Fragen zu stellen: Wie verhält sich etwa der menschliche Körper im Weltall? Wie aufregend ist der Abschuss der Rakete? Wie schmeckt die Nahrung für die Astronauten, und wie empfindet der Astronaut die Schwerelosigkeit?

Die ‚Saturn V‘

Gigantische Raketen

Besuchen Sie auch die „Saturn V“ im Rocket Park: Hier fühlen sich die Besucher neben einer der größten und leistungsstärksten Raketen, die jemals gebaut wurden, winzig klein. Diese gigantische Rakete, die die Apollo-Raumfahrteinsätze jenseits der Erdatmosphäre vorantrieb, hat die Höhe eines 36-stöckigen Gebäudes. Dieses Modell ist eine der 3 heute noch existierenden Raketen des Typs „Saturn“. Zusammen waren diese Raketen von grundlegender Bedeutung, um eine der größten Erfolge der NASA, einschließlich des „einen Riesensprungs für die Menschheit“, nämlich der ersten Mondlandung, zu erzielen.

Fotodanksagungen

  • Die alte Mission Control: The Austinot, Flickr
  • Die ‚Saturn V‘: Sam Wise, Flickr