KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

 

Bewundern Sie Venedig vom Wasser aus!

Die Kanäle in einer Gondel zu erkunden, während der navigierende Gondolier ‚O Sole Mio‘ singt: Das ist venezianische Romantik wie im Buche geschrieben. Selbst eine weniger als einstündige Fahrt in der Gondel wird Sie gut und gerne 100 Euro kosten! Es gibt jedoch auch andere Möglichkeiten, um den Dogenpalast und die Rialto-Brücke zu bewundern, ohne sich völlig zu ruinieren. Nachfolgend finden Sie drei preisgünstige Alternativen zu einer berühmten Gondelfahrt.

Wer sich fest vorgenommen hat, eine Gondelfahrt zu unternehmen, der sollte wissen, dass es keinen Zweck hat, um den Preis zu verhandeln, denn alle Gondoliers sind Mitglieder des Verbands der gondolieri, der die Tarife festsetzt: Eine 40-minütige Gondelfahrt bei Tage kostet € 80,00; für eine Fahrt bei Nacht bezahlen Sie € 100,00. Nur über die Dauer der Fahrt lässt sich verhandeln, d.h. Sie zahlen weniger und bekommen dafür eine kürzere Gondelfahrt. Der Preis wird nur drastisch reduziert, wenn Sie die Gondel mit mehreren Personen teilen. Gewiss, eine Gondelfahrt zu zweit ist sehr romantisch, doch jede Gondel hat Platz für 6 Personen, und der Preis ist nach wie vor derselbe.

Venedig mit der Gondel: teure Romantik
Venedig mit der Gondel: teure Romantik

Venedig

Fahrt mit dem traghetto: € 2,00

Eine sehr günstige Gondel: Venedig per traghetto

Anderswo in Italien bezeichnet der Begriff traghetto ein großes Fährschiff, doch in Venedig ist das etwas anders. Der geschäftige Canal Grande trennt die geschäftigsten Stadtteile voneinander, und abgesehen von der berühmten Rialto-Brücke gibt es kaum andere Brücken. Anstatt die Rialto-Brücke überqueren zu müssen, gibt es große Gondeln – auch traghetti genannt – mit navigierenden Gondoliers, die zwischen den beiden Ufern pendeln. Es gibt sieben strategische Haltestellen, an denen Sie einen traghetto besteigen können, und jedes Boot kann bis zu 12 Fahrgäste aufnehmen. Die Überfahrt dauert nur wenige Minuten, und eine einfache Fahrt kostet nur € 2,00!

Insel-Hüpfen: Venedig mit dem Vaporetto

In einer Stadt, die sich über 117 Inseln erstreckt, ist es gewiss sinnvoll, dass sich die öffentlichen Verkehrsmittel größtenteils der Wasserwege bedienen. Der Vaporetto-Wasserbus bringt Sie überall hin. Die Linie 1 verläuft zickzack in beiden Richtungen über den Canal Grande. Die Linie 82 bietet einen Expressdienst auf derselben Route. Weitere Linien verkehren zu den umliegenden Inseln, wie Burano, Murano und Lido. Die Vaporetti verkehren planmäßig; die Fahrpläne sind an jeder Haltestelle angezeigt und sind auch auf der Website

www.actv.it

veröffentlicht. Eine einfache Fahrt kostet € 7,00; oftmals ist es jedoch günstiger, sich eine Tages- oder Wochenkarte für die öffentlichen Verkehrsmittel zu besorgen.

Burano, eine bunte Insel
Fahren Sie selbst auf den Kanälen von Venedig!

„Do-It-Yourself“: Venedig per Toppetta

Sie haben auch die Möglichkeit, die Kanäle von Venedig selbst zu befahren. Bei Giampietro Brussa (

www.brussaisboat.it

) in der Nähe des Bahnhofs auf Cannaregio können Sie für € 150,00 pro Tag eine toppetta inklusive Kraftstoff mieten. Diese traditionellen offenen Boote sind keine Luxusboote, doch sie haben ein venezianisches Nummernschild, sodass sie auf der Lagune und auf dem Canal Grande zugelassen sind. Ein Bootsführerschein ist nicht erforderlich, doch in Anbetracht der Menge des Verkehrs auf den Kanälen wäre es gefährlich, die Wasserstraßen ohne solide Erfahrung als Bootskapitän selbst zu befahren. Die toppetti  können auch mit einem Kapitän gemietet werden.