KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

 

Brücken über die Seine

Die Seine fließt durch das Herz von Paris. Ein Spaziergang entlang des Flusses führt Sie vorbei an typischen Pariser Buchständen, geschäftigen Künstlern und romantischen Parks. Die Ufer der Seine dienten als Kulisse für zahllose Filme. Aber nur von den vielen Brücken aus können Sie das Wesen dieses eleganten Flusses, dem Lebensnerv der Stadt, tatsächlich erleben.

Die Seine teilt die Stadt in zwei Teile. Viele Menschen ziehen eine Seite der anderen Seite vor: Das Rive gauche (linkes Ufer) gilt als historischer und romantischer, während das Rive droite (rechtes Ufer) angesagt und ereignisreich ist. Verbunden werden Sie durch die Brücken von Paris: Es gibt nicht weniger als 37, jede mit ihrem eigenen Charakter und einer anderen und atemberaubenden Aussicht über die Stadt der Liebe.

Die Seine fließt durch das Herz von Paris
Die Seine fließt durch das Herz von Paris

Paris

Pont Neuf

Trotz ihres Namens ist die Pont Neuf („Neue Brücke“) die älteste in Paris. König Heinrich III. legte 1578 den ersten Stein und seit 1607 verbinden ihre eleganten Bögen die Île de la Cité mit beiden Seine-Ufern. Die Pont Neuf war sowohl die erste Brücke aus Stein in Paris als auch die erste ohne Häuser: Als solche bot sie einen unverbauten Ausblick über die Seine, wofür sie schnell geliebt wurde. Die breiten Bürgersteige, die die Fußgänger von den Pferden und Kutschen trennten, trugen ebenfalls zu ihrer Popularität bei.

Die Pont Neuf verbindet die Île de la Cité mit beiden Ufern

Pont des Arts

Eingerahmt von der fantastischen Île de la Cité und den glitzernden Lichtern des Eiffelturms ist die Pont des Arts ein unschlagbarer Ort, um sich den Sonnenaufgang anzusehen. Die gesamte Länge der Brücke wird von Bänken gesäumt, die täglich von Menschen besetzt sind, die die bezaubernde Aussicht über die Seine und das an ihnen vorbeiziehende Pariser Leben genießen.

Die Pont des Arts ist auch als die Brücke der Liebenden bekannt: Man sagt, wenn sich zwei Liebende hier küssen, bleiben sie für immer zusammen. Das innovative Design der 1804 fertiggestellten Brücke war eine Idee von Napoleon Bonaparte. Er wollte eine Metallbrücke über den Fluss, um das Institut de France mit dem Palais des Arts (wie der Louvre damals hieß) zu verbinden. Daher hat die Brücke auch ihren Namen. Kein Wunder, dass die Brücke zahllosen Künstlern als Inspirationsquelle diente.

Die Pont des Arts ist die romantischste Brücke in Paris
Die eindrucksvolle Pont Alexandre III

Pont Alexandre III

Alte Laternen, Nymphen und geflügelte goldene Pferde – nach der Meinung vieler Menschen ist die Pont Alexandre III die schönste Brücke in Paris. Die Brücke wurde anlässlich der Weltausstellung im Jahr 1900 eröffnet. Als Symbol der erneuerten Freundschaft zwischen Frankreich und Russland wurde sie nach dem russischen Zaren Alexander III. benannt. Der Stil der Brücke spiegelt den des Grand Palais auf der rechten Seite der Brücke wider. Sobald abends die Lichter eingeschaltet werden, nimmt die Brücke eine märchenhafte Erscheinung an.