KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

 

Radeln vorbei an legendären Weingütern

Sie brauchen nicht einmal gerade ein Weinliebhaber zu sein, um sich für die Region um Bordeaux zu begeistern: Verkehrsschilder, Gebäude und fast alles andere trägt die Namen der weltberühmten Weingüter in diesem Mekka für Weinliebhaber. Die ideale Art und Weise, um die wunderbaren Traditionen dieser beeindruckenden Weinregion Frankreichs zu genießen? Mit dem Fahrrad!

Die riesige und ausgedehnte Bordeaux-Region ist Frankreich flachste Weinregion und ein perfektes Reiseziel für alle Radfahrer. Endlose Rebenreihen wechseln sich ab mit eleganten Weinschlössern und historischen Weindörfern mit einladenden Terrassen. Entdecken Sie das UNESCO-Weltkulturerbe Saint-Émilion, legen Sie einen Boxenstopp in einem Reben-Spa ein oder radeln Sie zu den Ufern der Gironde oder den Stränden der Atlantikküste.

Ein Mekka für Weinliebhaber
Ein Mekka für Weinliebhaber

Bordeaux

Kurvenreiche Straßen in Graves-Sauternes

Die berühmten Weinberge von Graves und Sauternes liegen südlich von Bordeaux. Dieses Gebiet am linken Garonne-Ufer ist eines der schönsten dieser Weinregion. Fahren Sie vorbei an Weinbergen und Wäldern und setzen Sie Ihren Weg fort auf sich schlängelnden Landstraßen durch die Hügellandschaft der Sauternes. Das Château Smith Haut Lafitte ist ein sehr schöner Ort für eine Rast in Graves. Schließen Sie sich einer Führung durch die Weinkeller an und bewundern Sie unter den Reben moderne Kunst. Neben dem Château liegt das berühmte Wellness-Center ‘Les Sources de Caudalie‘, das Schönheitsbehandlungen mit Traubenextrakt anbietet. Das angrenzende Hotel bietet nicht nur ausgezeichnete Restaurants, sondern auch eine Weinbar mit einer bezaubernden Terrasse. In Sauternes sollten Sie beim Château d‘Yquem eine Pause einlegen, nicht nur, um die Weinberge des berühmtesten (und teuersten) lieblichen Bordeaux-Weißweins zu besuchen, sondern auch die wunderschönen Gärten.


Weitere Informationen über diesen südlichen Teil des Weinanbaugebiets von Bordeaux finden Sie auf der

Website

von Graves-Sauternes.

Smith Haut Lafitte in Graves

Mehrtägige Radtour an die Küste

Neben Tagesausflügen bietet Bordeaux auch fantastische mehrtägige Radtouren an. Kombinieren Sie die Weinberge des Médoc mit einem Besuch der Atlantikküste und der Mündung der Gironde. Das Médoc ist der westlichste Teil des Weinanbaugebiets, und hier liegen einige der berühmtesten Weingüter des Bordeaux, wie Margaux, Giscours und Latour. Ein kleiner lokaler Reiseveranstalter

Evazio

, bietet eine 6-tägige Radwandertour für unabhängige Radfahrer an, die die Tour anhand einer ausführlichen Tourenbeschreibung unternehmen. Jeden Tag legen Sie ca. 50 bis 60 Kilometer zurück und die Unterkünfte in bezaubernden Hotels und Gästehäusern werden im Voraus reserviert.

Das Médoc, sanft zum Meer hin abfallend
Weinberge um Saint-Émilion

Radwanderungen um Saint-Émilion

Saint-Émilion liegt etwa 40 Kilometer nordöstlich von Bordeaux (mit der Bahn zu erreichen) und ist zweifelsohne das schönste Städtchen des ganzen Weinanbaugebiets. Das mittelalterliche Zentrum dieses Weindorfes besteht aus einem bezaubernden Labyrinth von engen Gassen, Toren, Höfen, eleganten Häusern, beeindruckenden Kirchen und anderen Denkmälern. Hier in all den Läden, Restaurants und im ‚Maison du Vin‘, einem interaktiven Weinmuseum, steht der Wein ganz im Mittelpunkt. Saint-Émilion genießt eine Hanglage mit Blicken über die umliegenden Weinberge, aus denen der Saint-Émilion-Wein erzeugt wird. Das Städtchen ist ein idealer Ausgangspunkt für eine 2-3-stündige Radtour durch die Region. Das

Fremdenverkehrsamt

bietet 5 Radtouren mit Längen von 10 bis 21 Kilometern an; diese Touren können Sie von der Website herunterladen oder sich eine Druckversion vor Ort besorgen. Die landschaftlich reizvollste Route ist ‚Entre Vigne et Dordogne‘, denn sie bietet nicht nur atemberaubende Aussichten auf die Weinberge und Weingüter, sondern auch auf das Tal der Dordogne.

Weindorf mit mittelalterlichem Charme

Restaurant in Saint-Émilion

Nach der Rückkehr von einer Radtour rund um Saint-Émilion fällt es schwer, zwischen den vielen bezaubernden Restaurants in diesem berühmten Weinstädtchen zu wählen. Im Les Délices du Roy ist Ihnen eine exzellente Mahlzeit garantiert. Große Weinfässer dienen als Tische. Lassen Sie sich jedoch nicht von der einfachen Inneneinrichtung täuschen, denn die Küche ist recht ausgeklügelt. Auf der Speisekarte stehen köstliche Gerichte mit Ente (von Entenbrust bis hin zu ‚Haute Cuisine‘-Hamburgern) und selbstverständlich die besten regionalen Weine.

Das bezaubernde Stadtzentrum von Saint-Émilion

Fotodanksagungen

  • Smith Haut Lafitte in Graves: Megan Cole