KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

 

Heitere Tage im Ueno-Park

Der Ueno-Park in Tokio bietet nicht nur herrliche Natur, sondern auch reichlich Kultur. Einheimische wie Fremde verbringen Tage mit dem Besuch der Tempel, Museen und Aufführungen sowie des Zoos und anderer Attraktionen. Es ist kaum verwunderlich, hier eine solch reiche Kultur anzutreffen, denn dies ist der älteste öffentliche Park Tokios.

Dieser Park befindet sich dort, wo einst die ausgedehnten Anlagen des prächtigen Kaneiji-Tempels standen. Leider wurde dieser Tempel während eines Machtkampfs zwischen dem japanischen Kaiser Meiji und dem Schogun Tokugawa im Boshin-Bürgerkrieg (1868-1869) völlig zerstört. Heute sind nur noch eine Pagode mit einer Höhe von fünf Stockwerken und ein großer Salon übrig. Die anderen Attraktionen des Parks sind dem siegreichen Kaiser Meiji zu verdanken. Zu weiteren Heiligtümern im Park gehören der Kiyomizu Kannon-Tempel und der Ueno-Toshogu-Schrein.

Der Toshogu-Schrein, eines der Heiligtümer
Der Toshogu-Schrein, eines der Heiligtümer

Tokio

Faszinierendes blühendes Hanami

Der Ueno-Park ist insbesondere zum Hanami sehr beliebt. Dies ist der Frühlingsbeginn, wenn sich das ganze Land in ein Meer von rosa Kirschblüten verwandelt, üblicherweise von der zweiten Märzhälfte bis zur ersten Maihälfte. Dann bietet der Ueno-Park mit seinen Tausenden von Bäumen, die eine leuchtende und malerische Hecke bilden, einen spektakulären Anblick. Die Japaner nutzen diese Jahreszeit, um das schöne Wetter zu feiern, und dann strömen sie hierher, um unter all der Blütenpracht Picknick zu machen. Tatsächlich ist der Ueno-Park so beliebt, dass die Japaner ihre Picknick-Decken nebeneinander ausbreiten!

Ein Picknick unter der rosa Blütenpracht
Die Japaner genießen den ältesten Park Tokios
Das Nationalmuseum von Tokio

Eine Sammlung schöner Museen

Auch die Museen im Park lohnen einen Besuch. Kunstliebhaber werden das Nationalmuseum für Westliche Kunst und das Tokyo Metropolitan Art Museum für zeitgenössische Kunst sehr schätzen. Das Nationalmuseum für Natur und Wissenschaft besitzt schöne interaktive Ausstellungsbereiche und eine Dinosaurier-Abteilung über zwei Etagen. Das attraktivste Museum jedoch ist das Nationalmuseum von Tokio. Dieses besteht aus fünf großen Gebäuden voller beeindruckender Exponate, wie japanischer Kunst, antiken Keramiken, Samurai-Schwertern und Kimonos.

Vom Zoo zu Schwanenbooten

Der Ueno-Zoo, der älteste Zoo Japans, erstreckt sich über weite Teile des Ueno-Parks. Dieser Zoo besitzt nahezu 500 Tierarten und zeigt Bereiche wie einen Gorilla-oder einen Tiger-Wald. Hier befindet sich auch die Pagode des Kaneiji-Tempels. Und wer Schwäne liebt, der wird sich auch an den Booten auf dem malerischen Shinobazu-Teich außerhalb des Zoos erfreuen. Diese Boote wurden den anmutigen Kreaturen nachempfunden, und die Boote unter den Lotusblüten bieten einen recht schönen Anblick.

+ Mehr darüber lesen

Stechkahn fahren in Schwanenbooten

Kartenansicht

Uenokoen


Taito, Tokio 110-8712


Japan

Fotodanksagungen

  • Ein Picknick unter der rosa Blütenpracht: Shutterstock: Pal Teravagimov
  • Die Japaner genießen den ältesten Park Tokios: Shutterstock: Visun Khankasem
  • Stechkahn fahren in Schwanenbooten: Shutterstock: Visun Khankasem