KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

 

Rätsel im Sand

Ca. 400 Kilometer von Lima entfernt treffen Sie auf ein jahrhundertealtes Rätsel, das sich über den roten Sand der Pampa erstreckt. Die Nazca-Linien bestehen aus ca. 300 Sandzeichnungen von Tieren, Insekten und mythischen Kreaturen. Die prähistorischen Kreationen, deren Größe viele Kilometer umfasst, sind auch noch nach 2.000 Jahren klar erkennbar. Die Nazca-Linien wurden 1994 zur UNESCO-Weltkulturerbestätte ernannt.

Niemand ist in der Lage gewesen, das Rätsel der Nazca-Linien zu lösen. Die Zeichnungen sind wahrscheinlich das Werk von 3 verschiedenen Zivilisationen, die zwischen 500 v. Chr. und 500 n. Chr. in dieser Region lebten. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die „Zeichnungen“ zu bewundern, aber aufgrund ihrer Größe sind sie in ihrer Gesamtheit nur aus großen Höhen zu erkennen. Teile von einigen der Figuren sind von umliegenden Bergen und Plattformen entlang der panamerikanischen Autobahn aus zu sehen, aber den besten Blick auf diese antiken Werke hat man vom Flugzeug aus.

Nazca-Linien in der Pampa
Nazca-Linien in der Pampa

Lima

Die Nazca-Linien

Die Nazca-Linien liegen ca. 400 Kilometer südlich von Lima in den weiten Ebenen der Pampa. Die nächsten Städte sind Ica und Nazca. In Lima bieten verschiedene Busunternehmen Touren zu diesen Städten an, und die Reise an sich dauert ca. 7 Stunden. Am besten buchen Sie einen Tagesausflug. Außer der Busfahrt ab Lima enthält dieses Angebot auch einen Flug über die Nazca-Linien. Es besteht die Möglichkeit, in Nazca zu übernachten, aber Sie können auch am gleichen Tag nach Lima zurückkehren.

Einige der Linien stellen geometrische Formen dar, aber es gibt auch wunderschöne Tierzeichnungen. Die am besten erhaltenen Zeichnungen sind die des Kolibris, der Spinne und des Affen. Die Figuren hatten wahrscheinlich eine religiöse Bedeutung. Archäologen zufolge stellen die Nazca-Linien einen riesigen astronomischen Kalender dar und die Figuren repräsentieren die verschiedenen Sonnenphasen. Es heißt, dass die einheimischen Bauern die komplexen Entwürfe zur Bestimmung des landwirtschaftlichen Kreislaufs verwendeten und dieses Wissen nutzten, um ihr Land zu bestellen.

Ein Flug über die Nazca-Linien

Wie entstanden die Nazca-Linien?

Die riesigen Zeichnungen entstanden durch die Verwendung von 2 Techniken: Für einige stapelten die Schöpfer Schotter und Steine reliefartig auf, aber häufiger gruben sie den roten Schotter der Pampas auf, um den helleren Untergrund freizulegen. Es ist nicht ganz klar, warum die Figuren so groß sind. Die Möglichkeit, dass es vor 2.000 Jahren so etwas wie Heißluftballons gab, wurde verworfen. Es ist gut möglich, dass die Schöpfer den Göttern, die vom Himmel herabsahen, ihr Werk zeigen wollten.

“Es ist gut möglich, dass die Schöpfer den Göttern, die vom Himmel herabsahen, ihr Werk zeigen wollten.”

Der Astronaut

Außerirdische

Die letzten Zeichnungen wurden Ende der 1980er-Jahre entdeckt. Die Entdeckung eines bemerkenswerten Bildes, das Astronaut genannt wurde, erregte einiges Aufsehen. Die Zeichnung zeigt eine winkende Figur, die einen Astronautenhelm zu tragen scheint. Es gibt noch immer Spekulationen über die mögliche Mitwirkung von Außerirdischen an der Schaffung der Nazca-Linien und sie locken noch immer Menschen an, die glauben, dass die Zeichnungen einen Landeplatz für Außerirdische markieren.