KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

 

Modehauptstadt Skandinaviens

Kopenhagen ist die Modehauptstadt Skandinaviens, was ihre stilvollen Bewohner täglich zeigen. Kleidung spielt eine wichtige Rolle im Leben der Kopenhagener, die dem kalten Klima in den schönsten und wärmsten Kreationen trotzen. Die dänische Modeindustrie floriert wie nie zu vor und für Sie gibt es zahllose erfolgreiche Designer zu entdecken.

Gut versorgt mit internationalen Modemessen und der Copenhagen Fashion Week befindet sich Dänemark im Mittelpunkt der Weltmodekarte. Schick, funktionell und immer mit einer robusten Seite: Dänische Mode ist raffiniert und trotzdem tragbar. Die eleganten Kleidungsstücke dänischer Designer kennzeichnen sich durch hochqualitative Materialien und natürliche Farben. Zu den berühmten Namen gehören InWear, Huset Sand und ONLY. Noch aufregender sind die kleineren Modehäuser, die die Welt von ihrer Zentrale in Kopenhagen aus erobern. Wie erwartet, ist die Hauptstadt der perfekte Ort, die Boutiquen kommender dänischer Talente zu entdecken.

Modestadt Kopenhagen
Modestadt Kopenhagen

Kopenhagen

Plakative Drucke von Stine Goya

Frischer Individualismus

Nørrebrogade im Zentrum Kopenhagens ist der Standort von Stine Goyas Geschäft. Diese junge Dänin begann als Modell und Modestudentin, bevor sie 2006 ihre eigene Modelinie herausbrachte. Ihre frischen Farben und plakativen Drucke rüttelten die dänische Modewelt kräftig auf. Jedes Kleidungsstück hat einen einmaligen Charakter und die Designs verströmen einen Hauch von Drama. Das Zauberwort für Stine Goya ist Individualismus und modebewusste junge Dänen sind verrückt nach ihren Designs.

+ Mehr darüber lesen

Siehe Standort auf der Karte

Stine Goya, Nørrebrogade 45 B, 2200 Kopenhagen, Dänemark

Verspielte Kleidung

Das Zentrum Kopenhagens ist die Heimatbasis von Rikke Baumgarten und Helle Hestehave, die Frauen hinter die Marke Baum und Pferdgarten. Ihre Designs treiben die Grenzen zwischen männlich und weiblich, minimalistisch und bombastisch, glänzend und langweilig voran. Ob lustige Drucke, verrückte Kragen oder ungewöhnliche Knöpfe, an der Kleidung von Baum und Pferdgarten gibt es immer ein witziges Detail zu entdecken. Die Boutique ist ein wunderbarer Ort, um zwischen klassischen Kleidungsstücken und verspielten Avant-Garde-Designs zu stöbern, die sie endlos kombinieren können.

+ Mehr darüber lesen

Baum und Pferdgarten setzt auf Kontraste

Siehe Standort auf der Karte

Baum und Pferdgarten, Vognmagergade 2, 1120 Kopenhagen, Dänemark

Der Bredgade

Nachhaltige Märchenkleider

Beim Besuch des Trash-Couture-Shop auf der Bredgade in Kopenhagen betritt man eine Märchenwelt aus Spitze, Rüschen und glänzender Seide. Dieses kunstvolle Modelabel verwendet für seine Kollektionen Reststoffe von exklusiven Modehäusern. Anschließend wird natürliche Seide per Hand mit diesen Resten zu besonderen Kreationen vernäht. Das Ergebnis ist eine Modelinie mit einzigartigen Gala- und Cocktailkleidern sowie Hochzeitskleidern. Dank ihres nachhaltigen kreativen Prozesses haben Trash-Coutures Kleider in den jüngsten Jahren eine Art Kultstatus unter umweltbewussten Fashionistas erreicht.

+ Mehr darüber lesen

Ein Couture-Kleid bei Peter Ingwersen

Weitere Informationen

Dänische Modedesigner liegen an der Spitze ethnisch vertretbarer Mode. Peter Ingwersen ist einer der Personen an der Spitze dieser Entwicklung und sein Label Noir legt den Maßstab für die dänische Bekleidungsindustrie. Noirs Kleidung wird aus ethisch erworbenen und umweltfreundlichen Materialien hergestellt. Die Baumwolle stammt aus Uganda und wird in der Türkei gewoben, bevor sie zu wunderschöner Haute Couture vernäht wird. Nachhaltigkeit tut dem Stil bei Noir keinen Abbruch: Dank ihrer metallischen Farben und scharfen Schnitte brilliert die vom Rock 'n' Roll inspirierte Modelinie auf dem Catwalk.

Fotodanksagungen

  • Plakative Drucke von Stine Goya: Metz, Flickr
  • Baum und Pferdgarten setzt auf Kontraste: Anton Dijkgraaf - Travel Affairs / Hollandse Hoogte
  • Der Bredgade: Payton Chung