KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

 

„Ground Zero“: heute noch ein beeindruckender Platz!

Viele Jahre lang waren die beiden weithin sichtbaren Twin Towers, einst die höchsten Wolkenkratzer der Welt, eines der beeindruckenden Wahrzeichen New Yorks. Wo die Gebäude einst standen, befindet sich heute ein massives Tribut an die Opfer von 9/11. An dieser Stelle werden heute neue Wolkenkratzer errichtet, um das Loch in der New Yorker Skyline wieder zu füllen.

Die beiden Twin Towers, der Stolz New Yorks, waren Teil eines Komplexes von sieben Gebäuden, die das World Trade Center bildeten. Die Türme waren 110 Etagen hoch und beherbergten die Büros mehrerer Hundert Unternehmen. Am 11. September 2001 kam all dies zu einem tragischen Ende, als zwei gekaperte Flugzeuge mitten in die Gebäude hinein flogen.

Die Skyline von New York
Die Skyline von New York

New York

Das 9/11-Denkmal

Ein denkwürdiges Ehrenmal

Die Beseitigung des Schutts von den Gebäuden war eine lange und mühsame Aufgabe, doch die optimistischen New Yorker begannen sofort, neue Pläne zu machen, um an diesem Standort ein denkwürdiges Ehrenmal zu errichten. Zehn Jahre nach dem Anschlag, am 12. September 2011, wurde das 9/11-Denkmal eingeweiht. Dieses besteht aus zwei Wasserbecken an der Stelle, an der einst die beiden Türme standen. Von den Rändern fließt Wasser hinunter, und auf Messingplatten um die Becken herum sind die Namen aller Opfer eingraviert. Dieses ist eine berührende und ergreifende Stätte. Zum Ehrenmal gehört auch ein Museum, das die Geschichte dieses schicksalhaften Tages in jenem September anhand von Texten, Bildern und Geräuschen erzählt.

Der symbolische Freedom Tower

Die Errichtung neuer Wahrzeichen

Der Bau eines neuen World Trade Centers ist nach wie vor voll im Gange: Hier werden fünf neue Wolkenkratzer errichtet. Das höchste Gebäude ist One World Trade Center, das heute fast fertiggestellt ist. Es bietet eine Gesamtfläche von 325.000 m2, über 104 Etagen verteilt. Das Gebäude ist genau 1.776 Fuß (über 500 m) hoch und ist damit nicht nur höher als die einstigen Twin Towers, sondern auch der höchste Wolkenkratzer in der westlichen Hemisphäre. Seine Höhe ist kein Zufall: Denn im Jahre 1776 wurde die amerikanische Unabhängigkeitserklärung vom Congress verabschiedet.

Fotodanksagungen

  • Das 9/11-Denkmal: Littleny, Shutterstock