KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

 

In den Wolken am Tafelberg

Der majestätische Tafelberg erhebt sich hoch über der Skyline von Kapstadt. Im Jahr 2011 wurde dieser Berg zu einem der New7Wonders of Nature erklärt! Jahrhundertelang hatte der Berg eine magische Anziehungskraft auf die, die ihn unbedingt besteigen wollten. Vor der Eröffnung der schnellen Kabinenbahn war der Aufstieg auf sein Plateau äußerst mühsam.

Der Tafelberg verdankt seinen Namen dem Plateau auf seiner Höhe, das flach wie ein Tisch ist. Im Jahre 1503 gelang dem portugiesischen Entdecker Antonio de Saldanha der Aufstieg, und er gab dem Berg den Namen Tabao do Cabo, das heißt „Tafel des Kaps“. Das Plateau hat eine Länge von 3 km und ist im Osten vom Devil’s Peak und im Westen vom Lion’s Head flankiert. Der höchste Punkt des Bergs ist McLear’s Beacon auf 1086 m Höhe.

Blick auf Kapstadt und den Tafelberg
Blick auf Kapstadt und den Tafelberg

Kapstadt

Auffahrt mit der Kabinenbahn

Die Kabinenbahn bringt die Besucher sehr schnell, in weniger als 10 min, auf den Tafelberg hinauf. Seit ihrer Eröffnung im Jahre 1929 hat sie mehr als 20 Millionen Besucher transportiert. Während der Fahrt rotieren die Kabinen langsam, um Ihnen einen vollen Panoramablick ringsum zu bieten. Oben angekommen, werden Sie von einer grandiosen Aussicht auf Kapstadt und den Ozean begrüßt! Das Plateau bietet eine Reihe von Wanderwegen durch die herrliche Natur und zu anderen Aussichtspunkten. Täglich um 10.00 Uhr morgens und um 12.00 Uhr mittags werden auch kostenlose geführte Wanderungen angeboten; Ausgangspunkt ist die Bergstation der Kabinenbahn. Zwar finden die meisten Besucher den Aufstieg zu lange und anstrengend, so ist die 3 km lange Wanderung bergab hingegen sehr beliebt. An Tagen mit starken Winden ist die Seilbahn mitunter außer Betrieb, sodass die Wanderung bergab Ihre einzige Möglichkeit ist. Ganz Wagemutige können den Abstieg auch schneller schaffen, indem sie sich zum Fuße des Berges abseilen!

Kabinenbahn auf den Tafelberg

Die „goldene Stunde“

Die Zeiten des Sonnenauf- und Sonnenuntergangs sind die besten Zeiten für eine Fahrt mit der Kabinenbahn auf den Tafelberg, denn das goldene Licht, das auf Kapstadt scheint, ist wahrhaft atemberaubend! Auf der Tafelberg-Website finden Sie sogar einen monatlichen Plan mit den exakten Zeiten des Sonnenauf- und Sonnenuntergangs. Denken Sie jedoch daran, auch an warmen Sommertagen eine Jacke mitzunehmen, denn oben auf dem Hochplateau kann es recht kühl sein.