KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

 

Schönheit der Natur in den Blue Mountains

Grandiose Berge, von einem geheimnisvollen blauen Dunst umhüllt: Die Blue Mountains, nur eine Stunde Fahrtzeit von Sydney entfernt, sind ein Gebiet von außerordentlicher natürlicher Schönheit, mit pittoresken Dörfern und reichlich Aktivitäten für einen einwöchigen Aufenthalt.

Die Blue Mountains sind Teil der sogenannten Greater Blue Mountains Area, einem Gebiet von 7 Nationalparks, die in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurden. Die Blue Mountains verdanken ihren Namen dem blauen Dunst, der über den Bergen liegt und der durch die zahlreichen Eukalyptusbäume entsteht: Kleine Tröpfchen von Eukalyptusöl verbinden sich mit Staub in der Atmosphäre und bilden einen blauen Dunst im Sonnenlicht.

Die Drei Schwestern
Die Drei Schwestern

Sydney

Leierschwanz

Wandern in Springwood

Ein Besuch der Blue Mountains bietet herrliche Gelegenheiten zum Wandern: Der 10 km lange Sassafra Gully Walking Track beginnt in Springwood; dieses ist ein angenehmer Weg vorbei an tosenden Wasserfällen, grandiosen Felsformationen und gurgelnden Bächlein. Die gesamte Strecke dauert etwa 4 bis 5 Stunden, doch es gibt auch eine kurze 1-stündige Route, die einen wunderschönen Eindruck der Region vermittelt. Entlang des Weges werden Sie mitunter auch so manche Vogelart, wie zum Beispiel den Leierschwanz, sichten.

Die englischen Gärten in Leura

Nehmen Sie sich Zeit für eine Pause in dem kleinen Städtchen Leura, das für seine bezaubernden historischen Häuser und die schönen englischen Gärten bekannt ist. Viele dieser Gärten sind im Oktober, während des jährlichen Gartenfestivals von Leura, für die Allgemeinheit geöffnet. Die Hauptstraße der Stadt ist mit Läden, Galerien und Restaurants gesäumt. Genießen Sie ein Mittag- oder Abendessen mit einer herrlichen Aussicht auf die Blue Mountains!

Die Poststelle von Leura
Sonnenaufgang bei den Drei Schwestern

Die Drei Schwestern bei Katoomba

Die Drei Schwestern sind ein Motiv zahlreicher Poster und Postkarten und das Emblem der Blue Mountains. Die Legende besagt, dass diese Steine einst 3 Schwestern eines Stammes der Region gewesen sein sollen, die sich in 3 Brüder eines anderen Stammes verliebt hätten. Da eine solche Heirat aufgrund der Stammesgesetze verboten war, hätten die 3 Brüder beschlossen, die 3 Schwestern gefangen zu nehmen, welches in einer Stammesfehde resultiert hätte. Um die 3 jungen Frauen zu beschützen, hätte ein Hexendoktor sie vorübergehend in Steine verwandelt. Unglücklicherweise sei dieser jedoch von den 3 Männern getötet worden, und da er der Einzige war, der in der Lage gewesen wäre, die Frauen wieder zurückzuverwandeln, seien sie für ewig versteinert geblieben! Von der Stadt Katoomba sind es ca. 2 km bis zu Echo Point; dieser Aussichtspunkt bietet eine bezaubernde Aussicht auf die Drei Schwestern und das tief eingeschnittene Jamison Valley.

Unterirdische Flüsse in den Jenolan Caves

Die Jenolan Caves, an der Westseite des Parks, sollen die schönsten Höhlen in ganz Australien sein. Die plätschernden unterirdischen Flüsse und die prächtigen Kalksteinformationen, die im Laufe der Jahrhunderte entstanden sind, bieten einen unvergesslichen Anblick! Benutzen Sie die künstlich angelegten Laufwege oder bewaffnen Sie sich mit Schutzhelm und Stirnlampe, um die Höhle weiter abseits der erschlossenen Wege zu erforschen, und entdecken Sie die Geheimnisse des Höhlensystems. Ebenfalls spannend, aber weniger gefährlich, sind die Legends, Mysteries & Ghosts Tours – Führungen über Legenden, Geheimnisse und Geister – bei denen ein Tourenführer Ihnen alles über die ungelösten Geheimnisse der Jenoland Caves erzählen wird, und all dies natürlich zum schaurigen Licht einer Taschenlampe.