KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

 

Glanz und Gloria in Schloss Schönbrunn

Schloss Schönbrunn ist eines der beeindruckendsten Barockschlösser Europas und eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in ganz Österreich. Der Palast wurde Ende des 17. Jh. als Sommerresidenz für die Kaiser des Habsburgerreichs erbaut. Marie Antoinette, Napoleon und die Kaiserin Elizabeth (auch ‚Sissi‘ genannt) haben alle einige Jahre lang in Schloss Schönbrunn gewohnt. In dem Schloss und seinen Gartenanlagen können Sie leicht einen ganzen Tag verbringen: Machen Sie die große Führung, und dann genießen Sie einen Spaziergang durch den Irrgarten!

Das ursprüngliche Gebäude an diesem Standort war ein Jagdhaus, das Kaiser Maximilian im Jahre 1559 hatte errichten lassen. Nachdem dieses Gebäude in der Zweiten Wiener Türkenbelagerung im Jahre 1683 schwer beschädigt worden war, hielt Kaiser Leopold I. es für den gegebenen Zeitpunkt, um ein neues Schloss zu bauen. Mit den Plänen für den Bau beauftragte er den österreichischen Architekten Johann Bernhard Fischer von Erlach. In der Zeit zwischen 1745 und 1760 wurde der Bau durch den Architekten Nicolaus Pacassi erweitert, und nach den Ideen der Kaiserin Maria Theresia kreierte er graziöse Innenräume im Rokoko-Stil.

Die prunkvollen Innenräume

Räume voller Gold

Eine Führung durch das Schloss vermittelt einen schönen Eindruck der Neigungen, Interessen und Aspirationen der verschiedenen Kaiser und Kaiserinnen, die im Laufe der Jahrhunderte hier gelebt hatten. Das Schloss hat nicht weniger als 1.441 Räume, und bei einer großen Führung werden Sie 40 davon zu sehen bekommen. Einer der Höhepunkte ist die imposante Große Galerie – der Spiegelsaal. In diesem Saal voller Spiegel, Blattgold und Fresken fanden einst Bankette und Empfänge statt. Ein weiterer berühmter Raum ist der Salon der Kaiserin: Dieser Raum wurde im Jahre 1854 von Grund auf in einem Neo-Rokoko-Stil renoviert und er enthält drei Porträts von Kaiserin Elisabeth. Ein weiteres besonderes Merkmal ist die Uhr vor dem Spiegel; auf der Rückseite zeigt sie die Zeit im Spiegelbild an, sodass die Kaiserin die Zeit über den Spiegel im Auge behalten konnte, während sie sich im Salon befand.

Schloss Schönbrunn – herrlich erleuchtet

Spaziergang durch den Irrgarten

Die riesigen Gartenanlagen rund um das Schloss sind fast ebenso beliebt wie die prunkvollen Innenräume. Der Schlossgarten ist in mehrere Bereiche unterteilt, doch die wahre Attraktion ist der Irrgarten: Das ursprüngliche Labyrinth, das zwischen 1698 und 1740 angelegt worden war, war leider baufällig geworden. So wurde im Jahre 1998 ein neues Labyrinth gebaut, das dem historischen Vorbild sehr ähnlich ist und das jede Menge heitere Attraktionen für Erwachsene und Kinder bietet. So gibt es beispielsweise ein gigantisches Kaleidoskop, durch das die Besucher sich aus jeder denkbaren Perspektive sehen können. Und wer gerne ein schwieriges mathematisches Rätsel löst, der wird sich auf das Arithmetik-Problem stürzen: Die Zahlen an der Wand geben an, wieviel Schritte Sie machen müssen; dann müssten Sie am Ende des Spiels genau in der Mitte auskommen!


Die Gartenanlagen von Schloss Schönbrunn
Der Weihnachtsmarkt vor dem Schloss

Fotodanksagungen

  • Der Weihnachtsmarkt vor dem Schloss: Hannah Swithinbank, Flickr