KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

 

Portwein verkosten in Porto

Das bei Weitem berühmteste Exportprodukt von Porto ist Portwein. Und in der Stadt begegnet man ihm überall. Am rechten Ufer des Douro wimmelt es vor Weinbars, an der Überseite in Vila Nova de Gaia stehen die Portweinhäuser mit Kellern voller teurer Flaschen und stromaufwärts liegt eine traumhafte Landschaft, in der die Trauben wachsen. Genießen Sie diese Portwein-Verkostung in drei Schritten – ausspucken oder nicht, das bleibt Ihnen überlassen.

An den Ufern des Douro wird schon seit den alten Römern, also seit etwa 2000 Jahren, Portwein hergestellt. Die Reben für diesen verstärkten und leicht süßen Wein wachsen in der Region Alto Douro, einer Landschaft, die aufgrund der vielen Weinterrassen auf der Welterbeliste steht. In früheren Zeiten transportierte man die Trauben mit Holzbooten (barcos rabelos) in die Stadt, wo sie zu Portwein verarbeitet wurden. Die Portweinhäuser empfangen Besucher heute mit offenen Armen, genau wie die vielen Weinbars in Porto. Kosten Sie mit?

Weinberge im Douro-Tal
Weinberge im Douro-Tal

Porto

Portwein-Verkostung im Verkostungszimmer des Instituts

1. Stopp: Das Portweininstitut und das Portweinmuseum

Das renommierte Instituto dos Vinhos do Douro e Porto wacht schon seit 1933 über die Qualität des Portweins. Das mit futuristischen Messgeräten ausgestattete Labor und das Verkostungszimmer voller Portwein-Professoren mit hervorragenden Nasen können im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Die Weinhandlung des Instituts hat Hunderte verschiedene Portweine auf Lager, zum Verkosten und Mitnehmen. Mithilfe von Filmen, Modellen und Exponaten veranschaulicht das Portweinmusem die alte Geschichte der Portweinherstellung. Und wenn man weiß, wie er hergestellt wird, schmeckt er noch besser.

+ Mehr darüber lesen

Auf der Karte anzeigen

Instituto dos Vinhos do Douro e Porto, Rua de Ferreira Borges 27, Porto,

http://www.ivdp.pt/

2. Stopp: Portweinhäuser in Gaia

Das Epizentrum der Portweinindustrie befindet sich nicht in Porto selbst, sondern auf der anderen Seite des Flusses Douro in der Stadt Vila Nova de Gaia. Hier stehen die Portweinhäuser bekannter Marken wie Cálem, Croft und Cockburn's, wo der Portwein hergestellt und gelagert wird. Das Fremdenverkehrsamt hat Straßenkarten mit allen Portweinhäusern, die besichtigt werden können und wo man gegen einen kleinen Obolus durch die mit Eichenfässern gefüllten Keller geführt wird und auch noch an einer Verkostung teilnehmen darf. Tipp: Graham‘s Lodge. Doch aufgepasst, nur nach Vereinbarung.

+ Mehr darüber lesen

Portweinfässer in Graham’s Lodge in Gaia

Auf der Karte anzeigen

Graham’s Port Lodge, Rua da Agro 150, Vila Nova de Gaia,

http://www.grahams-port.com/
Panoramazüge durch das Douro-Tal

3. Stopp: Weinberge entlang des Douro

Kein Weinliebhaber hält sich in Porto auf, ohne die Weinregion Alto Douro zu besuchen, das reizvolle Flusstal, in dem die Trauben heranreifen. Eine der schönsten Bahnstrecken der Welt führt vom monumentalen Bahnhof São Bento in Porto nach Pocinho an der spanischen Grenze. Diese Fahrt bürgt für einen dreieinhalbstündigen Blick auf den Fluss, der sich leuchtend blau durch die grünen Berge mit den vielen Weinterrassen schlängelt. Besuchen Sie die Weinbar des Portweininstituts in Régua, besichtigen Sie das Weingut Quinta do Bomfim in Pinhão und übernachten Sie im Portweinhotel Vintage House.

+ Mehr darüber lesen

Auf der Karte anzeigen

Vintage House Hotel, Rua António Manuel Saraiva 4, Pinhão,

http://www.vintagehousehotel.com/

Fotodanksagungen

  • Portwein-Verkostung im Verkostungszimmer des Instituts: Flickr: Porto Convention & Visitors bureau