KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

 

Ein Spaziergang über die National Mall

Die National Mall wird oft auch als das „politische Herz“ der Vereinigten Staaten von Amerika bezeichnet. Diese riesige Grünfläche im Zentrum von Washington D.C. ist von imposanten Denkmälern, ikonischen Regierungsgebäuden und beeindruckenden Museen gesäumt. Die National Mall von Washington ist wahrhaft der Ort, an dem die Hauptstadt der Vereinigten Staaten faszinierend und beeindruckend ist und wo sie ihre ganze Macht ausstrahlt.

Im Jahre 1791 hatte Präsident George Washington den französisch-amerikanischen Architekten Pierre Charles L'Enfant mit dem Entwurf der Hauptstadt der Vereinigten Staaten auf einem Areal von etwa 22 Quadratkilometern beauftragt. L'Enfant wollte einen grand boulevard zwischen dem Kapitol und dem heutigen Standort des Washington Monuments anlegen. 1901 veranlasste der Senator James McMillan den McMillan-Plan, eine Erweiterung des Plans des Architekten L'Enfant, nach dem die National Mall von Washington dann so angelegt wurde wie wir sie heute kennen.

Blick vom Lincoln Memorial
Blick vom Lincoln Memorial

Washington

„I Have a Dream“

Zu Füßen von Präsident Lincoln

Die fast 3 Kilometer lange National Mall erstreckt sich vom Lincoln Memorial bis zum Kapitol. Der beste Ausgangspunkt für einen Spaziergang ist oben an der Treppe des Lincoln Memorial: Von hier aus haben Sie den schönsten Blick auf die Mall. Das Washington Monument spiegelt sich herrlich im ‚Reflecting Pool‘ – dem reflektierenden Wasserbecken – während Sie in der Ferne die stattliche Kuppel des Kapitols sehen. Auf dieser Treppe hatte Martin Luther King 1968 seine berühmte Rede      ‚I have a Dream‘ (‚Ich habe einen Traum‘) gehalten. Im Inneren des Denkmals befindet sich eine fast 6 m hohe Statue von Präsident Abraham Lincoln, der von seinem Stuhl aus ruhig über die Stadt Washington hinausblickt.

Eine Reihe beeindruckender Museen

Ein Spaziergang entlang der National Mall von Washington kann leicht einen ganzen Tag in Anspruch nehmen, und das nicht so sehr wegen der Länge dieses ‚grünen Korridors‘, sondern wegen der vielen Museen, die diese riesige Fläche säumen. Es gibt alleine schon ein Dutzend Smithsonian-Museen an der Mall. Alle davon sind große Einrichtungen. Wenn Sie also nicht mehrere Tage zur Verfügung haben, dann ist es am besten, wenn Sie sich auf zwei oder drei Museen beschränken. Eine unumgängliche Institution ist das National Museum of American History – das Nationalmuseum der amerikanischen Geschichte. Dieses Museum vermittelt einen Überblick über mehrere Jahrhunderte der amerikanischen Geschichte: von Präsident Lincolns meistgetragenem Hut bis hin zum ersten Nintendo-Gameboy. Eines der kostbarsten Objekte stammt aus dem Jahre 1813, und zwar die allererste Ausführung der amerikanischen Flagge – der ‚Star-Spangled Banner‘. Diese enorme Flagge hatte Francis Scott Key dazu inspiriert, das Lied zu verfassen, das schließlich zur amerikanischen Nationalhymne werden sollte. Ein weiteres Museum, das sehr zu empfehlen ist, ist das Nationalmuseum der Naturgeschichte (National Museum of Natural History), dessen Sammlungen einen Raum voller Dinosaurier bis hin zum ‚Hope Diamond‘ beinhalten. Hier wird gewiss jeder etwas finden, von dem er fasziniert sein wird!

Flaggen rund um das Washington Monument

Das Washington Monument: der Mittelpunkt

Im Zentrum der Mall steht das Washington Monument. Dieser Obelisk ist der höchste Punkt in Washington D.C. Es gibt vier wichtige Punkte, die mit diesem Denkmal in einer Linie stehen: das  Lincoln Memorial im Westen, das Weiße Haus im Norden, das Kapital im Osten und das Jefferson Memorial im Süden. Rund um den Obelisk stehen 56 amerikanische Flaggen, die die 50 Bundesstaaten plus Washington, D.C. und die fünf U.S.-amerikanischen Gebiete, einschließlich Puerto Rico und der Virgin-Inseln, symbolisieren. Es gibt auch einen Fahrstuhl auf den Obelisk; Eintrittskarten sind jedoch im Voraus zu reservieren.