KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

 

Ein Bummel durch ‚Vieux-Montréal‘

Vieux-Montréal – das alte Montréal – ist die größte Attraktion der Stadt. Klappernde Pferdekutschen, jahrhundertealtes Kopfsteinpflaster und nostalgische Straßenlaternen: Nehmen Sie die romantische und nostalgische Atmosphäre dieser kanadischen Stadt ganz in sich auf. Dieser Teil der Stadt bietet zahlreiche historische Attraktionen sowie Läden und Restaurants in Hülle und Fülle. Ein Streifzug durch ‚Vieux-Montréal‘ ist ein absoluter Höhepunkt für jeden Besucher!

Die Geschichte von Montréal geht auf das Jahr 1642 zurück, als die Franzosen an den Ufern des St. Lawrence River landeten und dort eine Siedlung gründeten. Die Stadt entwickelte sich zu einem geschäftigen Handelskontor, und bis weit ins 19. Jh. war sie das Wirtschafts- und Finanzzentrum Kanadas. Seitdem hat sich das Wirtschafts- und Geschäftszentrum von Montréal ins moderne Stadtzentrum verlagert. Dennoch ist ‚Vieux-Montréal‘ – das alte Montréal – mit seinem Charme und europäischen Flair heute nach wie vor ein beliebter Anziehungspunkt für viele Besucher.

Blick auf ‚Vieux Montréal‘
Blick auf ‚Vieux Montréal‘

Montreal

Die beeindruckende Place d'Armes

Architektur an der Place d'Armes

Einer der drei Hauptplätze der Altstadt, die Place d’Armes, ist das lebendige Herz des ‚Vieux-Montréal‘. Der Platz ist umgeben von Gebäuden von historischem Interesse, wie dem New York Life Insurance-Gebäude, dem ersten Wolkenkratzer der Stadt. Im Jahre 1888 war dieses achtstöckige Gebäude das höchste in Montréal. Ein weiteres markantes Gebäude ist das Aldred Building mit seiner typischen Art Deco-Architektur aus dem Jahre 1929. Die abgesetzten Abschnitte des Turms sind nicht von ungefähr, denn nach den damaligen Gesetzen durften straßenseitige Gebäude in Montréal eine Höhe von 33 m nicht übersteigen. Durch das Zurücksetzen der Fassade vermochte der Architekt jedoch, diese Regel zu umgehen, und so konnte er wesentlich höher bauen. Der Zweck dieser Verordnung war, dass die Straße durch genügend Tageslicht erhellt werden konnte, und so ist es zu erklären, warum viele Gebäude aus dieser Epoche eine sogenannte ‚Hochzeitstorten‘-Form haben!

Eine Kutschfahrt an der Kirche vorbei

An der Place d'Armes befindet sich auch eines der Wahrzeichen von Montréal: die Basilika Notre-Dame. Diese Kathedrale gilt als eine der schönsten Kirchen in ganz Nordamerika. Der Bau im neo-gotischen Stil wurde im Jahr 1829 eingeweiht; er wurde anstelle einer älteren Kirche errichtet, die hier einst stand. Die vielen blauen und goldenen Stilelemente sind dem außerordentlich prächtigen Innenraum der Sainte-Chapelle in Paris nachempfunden. Von der Place d’Armes aus lässt sich die Altstadt des ‚Vieux-Montréal‘ leicht zu Fuß erkunden, doch ein noch viel größeres Vergnügen ist es, eine Fahrt in einer calèche, einer nostalgischen Pferdekutsche zu machen. Es werden 30-minütige oder einstündige Fahrten angeboten.

Der Hafen von Montréal

Bummel an den Kais des Alten Hafens

Entspannen Sie sich bei einem Bummel an den Kais am Alten Hafen (‚Vieux Port‘), bei einem Museumsbesuch oder einem Getränk auf einer der vielen Terrassen. Der alte Hafen von Montréal ist heute einer der lebendigsten Stadtteile: Hier sausen Inline-Skater, Rollschuhläufer und Radfahrer die Uferpromenaden entlang, und es gibt Restaurants in Hülle und Fülle. Kinder werden auch ihre Freude an Attraktionen, wie dem 3D IMAX-Theater und dem Zentrum der Wissenschaften von Montréal (Montréal Science Center) haben. Außerdem gibt es im Winter eine riesige Fläche zum Schlittschuhlaufen, die bei Nacht herrlich erleuchtet ist.

Fotodanksagungen

  • Die beeindruckende Place d'Armes: meunierd, Shutterstock
  • Der Hafen von Montréal: Massimiliano Pieraccini, Shutterstock