KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

 

Fischerdorf Tai O

Glitzernde Wolkenkratzer und beeindruckende Shopping Malls dominieren die Skyline von Hongkong. Es ist schwer vorstellbar, dass diese Metropole vor 150 Jahren nicht mehr als ein Fischerdorf war. Hier lebten Fischer in Pfahlbauten über dem Wasser und fischten, um ihre Familie zu ernähren. Diese Lebensweise können Sie noch heute in dem Fischerdorf Tai O erleben.

Hongkong ist vielfältiger als die meisten Fotografien vermuten lassen. Das Dorf Tai O liegt an der Westspitze von Lantau, der größten Insel der Region. Die Straße dorthin verläuft durch unbewohnte Hügel und entlang wunderschöner Strände. Vielleicht aufgrund seiner abgelegenen Lage hat sich dieses Fischerdorf im letzten Jahrhundert kaum verändert. Fischerboote, gestrichen in allen Farben des Regenbogens, sind an den Pfählen vertäut, auf denen jedes Haus errichtet ist. Die Fischer verkaufen ihren Fang auf den Planken zwischen den Häusern. Es ist fast so als würden Geschäfte nicht existieren.

Das Fischerdorf von Tai O
Das Fischerdorf von Tai O

Hongkong

Hausbootbewohner an Land

Bevor die Einwohner von Tai O ihre Pfahlhäuser bauten, lebten sie auf Holzbooten. Die Tankas, oder Bootsleute, verbrachten den ganzen Tag auf dem Meer; die meisten besaßen nicht einmal Socken oder Schuhe. Aus Besorgnis über Taifune in der Region begannen immer mehr Bootsbewohner mit dem Bau ihrer Häuser an Land. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts hatten sich Tai O und sein Straßenmarkt entwickelt. Mehr über das Dorf und seine Bootsleute können Sie in der Bibliothek des Tai O Heritage Hotel erfahren. In einem Privatmuseum auf der Wing On Street werden viele alte Fotos gezeigt, die Sie noch weiter in die Vergangenheit führen.

Fischerboot

Eine Nacht aus der Vergangenheit

Es gab eine Zeit als Piraten die Gewässer rund um Lantau unsicher machten. Zum Schutz der Inselbewohner vor dieser Bedrohung wurde 1902 eine Polizeistation auf einem Hügel an der Küste unweit des Dorfes Tai O errichtet. Mehr als ein Jahrhundert später wurde die Station restauriert und in ein Boutique-Hotel umgewandelt. Obwohl das Tai O Heritage Hotel über 9 elegante und modern eingerichtete Zimmer verfügt, erinnern die restaurierten Kanonen, Scheinwerfer und Zellen an vergangene Tage. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.taioheritagehotel.com.

Tai O Heritage Hotel
Der Bug eines Drachenboots

Wassergeister abwehren

Einmal im Jahr segeln die Fischer von Tai O in ihren sampans (Holzbooten) die Kanäle entlang, um Wassergeister abzuwehren. Geweihte Ikonen, ausgeliehen aus nahegelegenen Tempeln, schmücken die Boote während dieses Umzugs. Die Männer rudern mit den Booten die Kanäle entlang, während die Bewohner der Pfahlhäuser ihre Opfergaben aus Papier verbrennen. Vor der Mittagszeit, wenn das Festival endet, bringen die Fischer die Ikonen wieder zurück in ihre Tempel. Das Drachenbootfestival findet jedes Jahr etwa im Juni statt.

+ Mehr darüber lesen

Siehe Standort auf der Karte

Tai O, Lantau Island, Hongkong

Fotodanksagungen

  • Tai O Heritage Hotel: Sloane Kelley, Flickr
  • Der Bug eines Drachenboots: Marco Yan Kit Shek, Thinkstock