KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

 

Die besten Städte für Surfer

Das Windsurfen ist ein tolles Vergnügen, doch Ihr Urlaub wird noch viel mehr Freude machen, wenn Ihr Reiseziel über das Wasser hinaus weitere schöne Attraktionen bietet. Nehmen Sie sich nach einem Tag des Wellenreitens Zeit für einen Spaziergang durch die Natur oder planen Sie einen abendlichen Ausgang in der Stadt, um Ihren außerordentlichen Surf-Urlaub zu ergänzen.

Glücklicherweise gibt es jede Menge wunderschöne Reiseziele auf der ganzen Welt, die nicht nur tolle Gelegenheiten zum Surfen bieten. Das Surfer-Paradies Florianópolis bietet eine fantastische Szene für den nächtlichen Ausgang. San Sebastián ist die ‚kulinarische Perle‘ Europas. Und die freundliche Hanalei Bay in Hawaii bietet grüne Berge und viele Wasserfälle, die für lange Trekking-Wanderungen ideal sind - falls Sie nach all dem Surfen noch Energie haben!

Die Surfer-Stadt Florianópolis in Brasilien
Die Surfer-Stadt Florianópolis in Brasilien

3 Top-Destinationen

Caipirinhas in vielen Farben und Aromen

Florianópolis: Party bis in die frühen Morgenstunden

Mit 42 Stränden ist die Stadt Florianópolis im Süden Brasiliens die Surfer-Metropole des ganzen Landes. Außer den vielen exzellenten Orten zum Surfen bietet die Stadt auch tolle Nachtclubs und Kneipen für einen fantastischen nächtlichen Ausgang. Und natürlich ist es eine größere Herausforderung, diese frühen Wellen bei Sonnenaufgang in Angriff zu nehmen!


Das berühmteste brasilianische Cocktail ist die Caipirinha. Bestellen Sie sich die beste Caipirinha in Florianópolis bei ‚Box 32‘, einer wahren Institution in ‚Floripa‘. Der Club Pacha, wo weltberühmte DJs die Stimmung mit ihren Rhythmen anheizen, ist perfekt zum Tanzen. Und wenn Jazz-Musik eher Ihr Stil ist, dann lädt die Bar ‚Boteco Zé Mané‘ zu einem Besuch unter freiem Himmel ein. Behalten Sie diese entspannte Haltung des Surfers bei und besuchen Sie eine der vielen Strand-Partys in Florianópolis!

+ Mehr darüber lesen

Kartenansicht

Florianópolis, Brasilien

Hanalei Bay: Natur als Hintergrund

Das Surfer-Paradies Hanalei Bay mit seinem bezaubernden Dorf Hanalei liegt auf der Insel Kauai, einer der unberührtesten Inseln Hawaiis. Außer den weißen Stränden und perfekten Wellen tragen auch ein lebendiger Fischmarkt, bunte Holzhäuser und grüne Berge zum Zauber dieses malerischen Städtchens bei.


Besuchen Sie den Kilauea-Fischmarkt für frischen Fisch. Täglich kommen die Fischer mit ihrem Fang des Tages herein; so können Sie köstliche ‚tacos‘ mit frischem Fisch, eine heimische Spezialität in Hawaii, genießen. Suchen Sie Ruhe und Frieden in den üppigen grünen Hügeln mit ihrer herrlichen Blumenvegetation. Diese Insel macht ihrem Beinamen ‚Garten-Insel‘ wahrhaft alle Ehre! Lassen Sie sich auch nicht die Gelegenheit zu einem Hubschrauberflug über die atemberaubende schöne Na Pali-Küste nehmen! Das glitzernd blaue Wasser und die bunten Felsen sind schier unbeschreiblich. Beenden Sie den Tag mit einem Abendessen in dem ausgezeichneten Restaurant Tahiti Nui. Dieser lokale Treffpunkt serviert köstliche Gerichte, wie Angus-gegrilltes Rippen-Auge, begleitet von typischer polynesischer Musik. Und eine heitere Tatsache: Eine Szene aus dem Film ‚Familie und andere Angelegenheiten‘ (englischer Originaltitel: ‚The Descendants‘) wurde hier gedreht.

+ Mehr darüber lesen

Das Hanalei-Tal in Kauai

Kartenansicht

Stadt Hanalei, Hawaii

Shonan: Blick auf den Berg Fuji

Shonan, eine Stunde Fahrtzeit von Tokio, war einst ein kleines Fischerdorf. In den letzten 60 Jahren hat es sich zu dem Surfer-Reiseziel in Japan entwickelt. Die zerklüftete Küstenlinie ist charakterisiert von Riffen, Flussmündungen und Felsen, die unterschiedliche Wellenhöhen entstehen lassen. Shonan ist nicht nur als ein Surfer-Paradies, sondern auch für seine uralten Tempel und weiten Ausblicke bekannt. Einer der berühmtesten Tempel ist der Enoshima Jinja-Schrein, der aus drei kleinen Tempeln besteht. Eine beliebte Aktivität ist das Besteigen der Berge von Shonan Daira. Diese Berge bieten eine beeindruckende Aussicht auf die Küste von Shonan, die Tanzawa-Berge und den Berg Fuji. Jedes Jahr im Frühling verzaubern die japanischen Kirschblüten die Landschaft mit einem herrlichen rosa Farbton.

+ Mehr darüber lesen

Blick von Enoshima

Kartenansicht

Shonan, Japan

Das Australien-Museum

Sydney: eine Überdosis an Museen

Ein Surf-Urlaub in Australien beginnt in Sydney. Der berühmteste Strand für Surfer im ganzen Land ist Bondi Beach. Nur 20 Minuten Fahrtzeit mit dem Auto entfernt finden Sie Coogee Beach, der ebenso herrlich, aber weniger besucht ist.


Darüber hinaus ist Sydney eine Stadt, die viele weitere Attraktionen bietet. Hier finden Sie zahlreiche erstaunliche und einzigartige Museen, darunter auch ein Tennis-Museum und ein Aboriginee-Museum. Das Australien-Museum öffnete seine Tore für die Öffentlichkeit im Jahre 1827 und war das erste Museum im ganzen Land. Dieses Museum mit seinen Sammlungen von Wirbeltieren und wirbellosen Tieren sowie paläontologischen und anthropologischen Ausstellungen ist auch heute noch für Besucher geöffnet und bietet einen interessanten Überblick über die Geschichte dieses beeindruckenden Landes.

+ Mehr darüber lesen

Kartenansicht

Sydney, Australien

San Sebastián: die ‚gastronomische Perle‘ Spaniens

Die baskische Stadt San Sebastián bietet tolle Gelegenheiten zum Surfen. Ein starker Wind und natürliche Windkanäle lassen mächtige, hohe Wellen entstehen. Doch die Stadt ist nicht nur als ein Surfer-Paradies bekannt; sie hat noch so viel zu bieten. San Sebastián ist als die gastronomische Hauptstadt Europas bekannt. In diesem Jahr 2015 wurde die Stadt mit 16 Michelin-Sternen ausgezeichnet!


Das mit 2 Sternen ausgezeichnete Restaurant Mugaritz belegt auch den sechsten Platz auf der Liste der 50 besten Restaurants der Welt des Jahres 2015. Außer den vielen Restaurants der gehobenen Klasse bietet die Stadt auch rund 150 Kneipen, die Pintxos - Tapas am Spieß - servieren: perfekt für einen kleinen Leckerbissen mit einem Bier oder einem Glas Wein. Eine weitere witzige gastronomische Tatsache ist, dass San Sebastián auch rund 200 Koch-Clubs hat, in denen sich hauptsächlich Männer zum Kochen versammeln. Nicht die Frauen, sondern die Männer geben in der baskischen Küche den Ton an.

+ Mehr darüber lesen

Pintxos in San Sebastián

Kartenansicht

San Sebastián, Spanien

Santa Cruz: Surfen in der Nähe der Sequoia-Wälder

Das amerikanische Santa Cruz, auch als ‚Surf City‘ bekannt, blickt auf eine lange Geschichte des Surfens zurück. Im Jahre 1885 waren die Brüder Kawananakoa die ersten, die es mit diesen Wellen auf einem Surfbrett aufgenommen hatten. Heute hat sich die Stadt einen Namen als eine der besten Städte zum Surfen in der ganzen Welt gemacht. Und Santa Cruz hat noch weit mehr zu bieten als nur tolle Wellen: Die Stadt liegt in einem landschaftlich reizvollen Gebiet und hier befindet sich auch der älteste Vergnügungspark Kaliforniens: Beach Boardwalk. Der Park feierte im Jahr 2007 sein 100 jähriges Bestehen. Sie suchen Aktivitäten in der freien Natur? In der Nähe der Universität von Santa Cruz liegt der Pogonip Park mit Sequoia-Wäldern, Wiesen und Flüssen, die zum Wandern, Radfahren und Bootfahren einladen. Für die schönsten Strandabschnitte empfehlen wir den ‚Natural Bridges State Beach‘ oder den ‚Seabright State Beach‘ mit zerklüfteten Felsen und weiten Streifen Küstenlinie.

Lesen Sie mehr über das Surfen und die besten Surfer-Reiseziele auf surf.klm.com

+ Mehr darüber lesen

Henry Cowell Redwoods State Park

Kartenansicht

Santa Cruz, Vereinigte Staaten

Fotodanksagungen

  • Pintxos in San Sebastián: Shutterstock: Matyas Rehak

3 Top-Destinationen