KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

 

Die besten Cocktails der Stadt

Hätte New York City ihr eigenes Getränk wäre es sicherlich der Cocktail. New Yorker sind besessen von Cocktails und das Barpersonal hat das Schütteln dieser klassischen Drinks zu einer wahren Kunst erhoben. Die Auswahl an Cocktailbars in der Stadt ist riesig und eine ist trendiger als die andere.

Kein Cocktail gleicht dem anderen. Der Schlüssel für die perfekte Zubereitung liegt in den Details. Die Mischung der verschiedenen Aromen sollte sorgfältig erfolgen und das Shaken erfordert einen akkuraten „Schwung“. Die Präsentation sorgt für den Feinschliff: Ein dezenter Farbwechsel mit zerstoßenem Eis und perfekt platzierte Minzeblätter können einen Cocktail in eine wahre Augenweide verwandeln. Die folgenden Bars sind in jeder Hinsicht außergewöhnlich.

Fröhliche, lebendige Cocktailbars
Fröhliche, lebendige Cocktailbars

New York

Barwirt Crif Dogs

Psst … nicht weitersagen!

Die meisten Leute bemerken nichts Ungewöhnliches, wenn Sie an Crif Dogs vorbeigehen, aber auf der Rückseite dieses gewöhnlichen Hotdog-Lokals steht eine alte Telefonzelle. Betreten Sie die Telefonzelle und Sie finden sich plötzlich im PDT wieder, der angesagtesten Cocktailbar im East Village. In der gut versteckten Bar arbeitet das am besten ausgebildete Barpersonal und werden die exklusivsten Cocktails serviert. PDT steht für „Please Don’t Tell“, aber da niemand gut Geheimnisse bewahren kann, sind fast alle anständigen New Yorker mit der Location vertraut. Eine Reservierung wird empfohlen!

+ Mehr darüber lesen

Siehe Standort auf der Karte

PDT, 113 St. Mark Pl., NYC

Cocktails in Roben

Die Dachterrasse des 230 FIFTH, das einfach nach der Adresse benannt ist, ist eine der beliebtesten Bars in New York. Genießen Sie fantastische Cocktails während Sie zwischen wehenden Palmen sitzen und eine phänomenale Aussicht auf das Empire State Building haben. Es ist wahrhaft ein surreales Erlebnis. Die Bar wird häufig für Events genutzt, darunter Filmpremieren und Fashion-Partys. Im Innern befindet sich eine fantastische Panorama-Lounge und die Terrasse ist ganzjährig geöffnet. Wenn es kälter wird, werden sogenannte „signature robes“ zur Verfügung gestellt. Cocktails in Bademänteln … Nur in New York!

+ Mehr darüber lesen

Blick vom 230 Fifth

Siehe Standort auf der Karte

230 Fifth, 230 Fifth Avenue, NYC

Der Pegu Club

Grüner Tee und Libellen

Der Pegu Club gilt als die beste Cocktailbar in SoHo und das aus gutem Grund. Besitzerin Audrey Sanders gilt als eine der Größten auf dem Gebiet moderner Mixkunst und die Bar hat verschiedene Auszeichnungen gewonnen. Auf der Karte stehen Cocktails aus ungewöhnlichen Zutaten und attraktive Namen wie Jamaican Firefly, Fleur de Paradis und der vielgepriesene Earl Grey Martini. Das Interieur ist geheimnisvoll: asiatisch mit einem Hauch Manhattan-Chic.

+ Mehr darüber lesen

Siehe Standort auf der Karte

Pegu Club, 77 W. Houston St., New York City

Fotodanksagungen

  • Barwirt Crif Dogs: star5112, Flickr
  • Blick vom 230 Fifth: [Jim], Flickr
  • Der Pegu Club: Bex Walton, Flickr