KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

 

Die besten Märkte des Londoner East Ends

Das Londoner East End ist in erster Linie für die deprimierende Kulisse der langjährigen BBC-Fortsetzungsserie ‚EastEnders‘ bekannt. Doch die Einheimischen kennen es von einer weit besseren Seite: Dieser Teil der britischen Hauptstadt ist heute nicht mehr das einst ärmliche Gebiet östlich der City, sondern einer der trendbewusstesten Stadtteile Londons. Die Viertel Shoreditch, Spitalfields und Hoxton bilden zusammen einen schön restaurierten Stadtteil voller kreativer Läden, exzellenter Curry-Restaurants, eleganter Cocktailbars und mit einigen der faszinierendsten Märkte in ganz London.

London hat rund 350 Märkte – das ist einer für fast jeden Tag des Jahres. Die Woche über gibt es eine Reihe von Märkten überall in der ganzen Stadt: Gehen Sie montags auf den Camden Market, um Modeartikel einzukaufen; samstags können Sie auf dem Markt von Covent Garden nach Geschenken suchen. Sonntags strömen die Londoner gerne zu den Märkten in den Postleitzahlbezirken E1 und E2 östlich der City, die sich dann zu einem großen Markt verwandeln. Nachfolgend kurze Beschreibungen der drei besten Märkte des Londoner East Ends.

Schnäppchenjagd auf dem Petticoat Lane Market

Der berühmte Petticoat Lane Market

In der Tudor-Zeit wurden auf dem Petticoat Lane Market, einer der berühmtesten Londoner Märkte, Petticoats und Spitzen verkauft. Auf den ersten Blick mag man es nur schwer begreifen, warum dieser Markt so berühmt ist, denn im Gegensatz zu dem, was der Name vermuten lässt, hat dieser Markt rund 1.000 Stände, die meist billige Kleidung und Schuhe anbieten. Wenn Sie jedoch genauer hinsehen, können Sie eine Lederjacke zu einem günstigen Preis oder ein Designer-Hemd der letzten Saison finden. Die meisten Besucher kommen nicht hierher, um nach Schnäppchen zu jagen, sondern vielmehr zum Stöbern und zum Essen und Trinken.

+ Mehr darüber lesen

Kartenansicht

Petticoat Lane Market, Middlesex Street, Spitalfields, London

Ein wahres Blumenmeer: Columbia Road Flower Market

Der Columbia Road-Blumenmarkt im Stadtteil Hackney, der an Spitalfields angrenzt, ist ein farbenfrohes und lebendiges Ereignis. Jeden Sonntag scheint fast halb London hierher zu kommen, um sich von früh morgens bis nachmittags frische Blumen in der schmalen Straße zwischen den viktorianischen Reihenhäusern zu besorgen. Wenn sich die Marktbesucher voll bepackt mit Sträußen, Hibiskuspflanzen und Palmen auf der Terrasse des Royal Oak-Pubs niederlassen, um sich bei einer Tasse Tee zu entspannen, ist drinnen vielleicht noch nicht die Party von der letzten Nacht zu Ende – ein faszinierender Kontrast zu dem prächtigen Blumenmarkt draußen!

+ Mehr darüber lesen

Ein sonntägliches Blumenmeer in der Columbia Road

Kartenansicht

Columbia Road Flower Market, Columbia Road, Spitalfields, London,

www.columbiaroad.info
Retro-Objekte auf dem Spitalfields Market

Der ‚Old Spitalfields Market‘: für Trendbewusste

Wegen der schlechten Zugänglichkeit zum Old Spitalfields Market gaben die Obst- und Gemüsehändler den Markt im Jahr 1999 auf, und die Halle wurde sogleich für den Abriss bestimmt. Tatsächlich wurde die Hälfte der historischen Markthalle aus dem Jahre 1683 abgerissen, um Platz für moderne Bürogebäude zu schaffen. Auch die restliche Halle sollte weichen, doch die Londoner hatten gerade noch zur rechten Zeit Protest erhoben! So ist die verbleibende Hälfte heute ein beliebter Markt für lokale Design-Künstler, Modeartikel, Bio-Lebensmittel, Kunst und Kitsch. Die 250 Stände ziehen insbesondere sonntags große Besucherscharen an. Und es ist auch schön, zu wissen, dass selbst Madonna und Kate Moss gelegentlich bei einem Bummel auf diesem Markt gesehen werden.

+ Mehr darüber lesen

Kartenansicht

Old Spitalfields Market, 16 Horner Square, Spitalfields, London,

www.oldspitalfieldsmarket.com

Fotodanksagungen

  • Schnäppchenjagd auf dem Petticoat Lane Market: David Burrows, Shutterstock
  • Ein sonntägliches Blumenmeer in der Columbia Road: David Burrows, Shutterstock
  • Retro-Objekte auf dem Spitalfields Market: Rabndi Sokoloff, Shutterstock