KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

 

Der „kubanische Frühling“

Dank der jüngsten Reformen haben die Kubaner viele neu gefundene Freiheiten gewonnen: Sie können jetzt ins Ausland reisen, neue Autos kaufen oder ihr eigenes Unternehmen gründen. Von letzterer machen viele reichlich Gebrauch. So werden in Havanna jetzt viele jüngst renovierte private Restaurants, trendbewusste Cocktail-Bars und kreative Boutique-Hotels eröffnet.

Im kommunistischen Kuba war das Leben sehr vorhersehbar, denn alle waren Staatsbedienstete und verdienten ein monatliches Gehalt, wenngleich dieses auch sehr mager war. Doch diese Zeiten sind jetzt vorbei, und viele Kubaner haben jetzt die Erlaubnis, ihr eigenes Geschäft zu gründen. Sie chauffieren Touristen in ihren nostalgischen Autos, organisieren Touren oder eröffnen Cafés und Restaurants. Am meisten profitieren die Besucher von diesem neuen wirtschaftlichen Aufschwung und dem neuen Leben in der Hauptstadt. Nachfolgend ein kurzer Überblick der 3 neuen Top-Attraktionen in Havanna.

Die Skyline von Havanna
Die Skyline von Havanna

Havanna

Einer der vielen paladares von Havanna

Abendessen in einem renovierten paladar

Die kubanische Küche genießt nicht ein so hohes Ansehen, denn die Mahlzeiten bestehen oft aus nicht viel mehr als Reis und Bohnen. Doch jetzt zeigt eine neue Generation von paladares, den typischen kubanischen Privatrestaurants, dass die kubanische Küche weit mehr zu bieten hat. Eine exzellente Wahl ist Le Chansonnier. Dieses Restaurant, das in einem wunderschönen Haus im Kolonialstil eingerichtet ist, wird von Koch Enrique geführt, der seine Gäste mit „nouvelle cuisine a lo Cubano“ verwöhnt. Probieren Sie als Vorspeise den Oktopus-Carpaccio, gefolgt von Entenbrust und Karamellpudding als Nachtisch. Dieses Restaurant ist wohl der beste paladar in ganz Havanna.

+ Mehr darüber lesen

Kartenansicht

Le Chansonnier, Calle J No 257, Vedado, Havana,

www.lechansonnierhabana.com

Trinken und Tanzen in einer Kunstfabrik

Die trendbewussten Einheimischen Havannas versammeln sich in dieser früheren Olivenölfabrik, in der heute eine Kunstgalerie, ein Restaurant, eine Cocktail-Bar, ein Kino und ein Nachtclub eingerichtet sind. Dieses Kunst- und Kulturzentrum, das von dem kubanischen Musiker X Alfonso eingeweiht wurde, bietet eine Reihe von Aktivitäten, wie Kunstausstellungen, Modenschauen, Tanzvorführungen und Pop-Konzerten, doch die Gäste können auch einfach nur entspannt einen mojito an der Theke trinken. An Wochenenden tanzen trendbewusste Kubaner und Touristen bis tief in die Nacht hinein. Und gleich ob es nachts geöffnet ist oder nicht, es gibt immer eine lange Schlange draußen vor der Tür.

+ Mehr darüber lesen

X Alfonso

Kartenansicht

Fabrica de Arte Cubano, corner of Calle 11 & Calle 26, Vedado, Havana,

www.fabricadeartecubano.com
Das stilvolle Interieur des Casa Vitrales

Übernachten Sie in einem kubanischen Boutique-Hotel

Casa Vitrales, im historischen Stadtzentrum von Havanna, ist eine moderne und komfortable Version des typischen kubanischen „casa particular“ (Unterkünfte in Privathäusern). Während die alten Details dieses Gebäudes im Kolonialstil erhalten geblieben sind, sind die 9 Zimmer mit modernen Annehmlichkeiten, wie Kasten-Federbetten und Klimaanlage ausgestattet. Die Dachterrasse ist ideal zum Frühstück oder für ein Cocktail, mit herrlichen Ausblicken auf die alte Stadt. Auch die Preise sind recht niedlich: Ein Doppelzimmer kostet schon ab € 25,00. Und für € 375,00 können Sie das ganze Haus – mit Platz für 18 Personen – mieten!

+ Mehr darüber lesen

Kartenansicht

Casa Vitrales, Calle Habana 106, Habana Vieja, Havana,

www.cvitrales.com

Fotodanksagungen

  • Das stilvolle Interieur des Casa Vitrales: Flickr: Hans K. Aspenberg