KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

 

Die historischen Kneipen von Madrid

Madrids Geschichte reicht einige Jahrhunderte zurück. Dies erkennt man nicht nur an den Gebäuden in der Stadt, sondern auch an der Kneipenkultur. Außer all den modernen und angesagten Orten, die wie Pilze aus dem Boden schießen (und genauso schnell wieder verschwinden), gibt es viele historische Kneipen, die immun gegen Trends sind. Dies sind die Orte, in denen die Einwohner von Madrid seit Jahrhunderten ein kaltes ,cerveza‘ trinken, oft begleitet von köstlichen Tapas.

Wer nach dem ‚echten‘ Spanien der Vergangenheit sucht, muss nur nach einer traditionellen ‚taberna‘ Ausschau halten. Die Kneipenausstattung aus glänzenden Fliesen, Gemälden und gelben Bildern erscheint viel zeitloser als der kalte Beton und das wengeholzfarbene Plastik der Loungebars der 2000er. Die hier servierten Tapas wurden noch nicht mit chinesischen Dim Sum oder türkischen Mezze verschmolzen. Genießen Sie die traditionelle spanische Kultur in diesen 3 historischen Kneipen.

Pintxos (baskische Tapas) und Bier
Pintxos (baskische Tapas) und Bier

Madrid

Gijón: Ambiente und Qualität

La Taberna del Gijón

Seit das Gijón 1888 eröffnete, hat es nichts von seinem Charme verloren. Montags ist Lesenacht und folglich ist sie eine von Madrids bekanntesten Literaturkneipen. Im Laufe der Jahrhunderte haben hier viele Künstler, Schriftsteller, Dichter und sogar Politiker an einem Tisch gesessen. Die Nationalbibliothek befindet sich gleich um die Ecke. Die Atmosphäre und die Qualität des Essens haben einen ausgezeichneten Ruf.

+ Mehr darüber lesen

Auf der Karte ansehen

Paseo de Recoletos 21

Casa Alberto

Das Casa Alberto ist eine der faszinierendsten Kneipen in Madrid. Ihre Wände werden von Ölgemälden geschmückt und oft steht ein 70-jähriger hinter der Bar. Das 1827 gegründete Casa Alberto ist in einem Gebäude untergebracht, in dem berühmte spanische Schriftsteller Cervantes angeblich einen seiner Romane geschrieben hat. Dank ihrer fantastischen Tapas und dem Wermut vom Fass hat die Kneipe diese ganzen Jahrzehnte überlebt. Probieren Sie auf jeden Fall das legendäre Ochsenschwanzragout.

+ Mehr darüber lesen

Das Innere der Casa Alberto

Auf der Karte ansehen

Calle de Las Huertas 18

Nachtleben in Madrid

Casa Ciriaco

Schon seit der Eröffnung kam die Casa Ciriaco in den Genuss zahlreicher berühmter Gäste, darunter Stierkämpfer und Mitglieder der spanischen Königsfamilie. Von vielen hängen lachende Porträts an den Wänden des Gastraums. Diese Kneipe war vor dem Ausbruch des spanischen Bürgerkriegs ein geheimer Treffpunkt für Intellektuelle. Mit anderen Worten, hier bieten sich Ihnen eine kräftige Portion Geschichte und köstliches Essen (die Spezialität ist Spanferkel).

+ Mehr darüber lesen

Auf der Karte ansehen

Calle Mayor 84

Fotodanksagungen

  • Gijón: Ambiente und Qualität: Mark Pattison, Flickr
  • Das Innere der Casa Alberto: dr_zoiberg, Flickr
  • Nachtleben in Madrid: James Guppy, Flickr