KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

 

Die Hamburger Kunsthalle: Sieben Jahrhunderte der Kunst

Die Hamburger Kunsthalle ist eines der größten und bedeutendsten Kunstmuseen Deutschlands. Die drei beeindruckenden Gebäude des Museums bieten eine Gesamtausstellungsfläche von 13.000 m2. Hier können Kunstliebhaber Tausende von Gemälden, Zeichnungen und Skulpturen aus verschiedenen Epochen, einschließlich der Romantik, bewundern. Das Museum zeigt auch Zeitgenössische Kunst des 20. Jh.

Die Säle und Galerien der Kunsthalle zeigen sieben Jahrhunderte der Kunstgeschichte. Bewundern Sie die klassischen Werke deutscher Meister des 19. Jh., wie Caspar David Friedrich oder Max Liebermann, wie auch die Werke holländischer und flämischer Meister. Außer der beeindruckenden ständigen Sammlung ist die Hamburger Kunsthalle auch für ihre wechselnden Ausstellungen bekannt, die jährlich Tausende von Besuchern nach Hamburg anziehen.

Die zentral befindliche Kunsthalle zeigt 7 Jahrhunderte der Kunstgeschichte
Die zentral befindliche Kunsthalle zeigt 7 Jahrhunderte der Kunstgeschichte

Hamburg

Der Höhepunkt der deutschen Romantik

Besucher können problemlos einen ganzen Tag mit der Besichtigung der enormen Sammlung der Hamburger Kunsthalle verbringen. Die ständige Sammlung ist in mehrere Kategorien, einschließlich der Alten Meister, der Kunst des 19. Jh. und der Gegenwartskunst, unterteilt. Die Galerie der Gegenwart zeigt Kunst aus der Zeit ab den 60er Jahren. Die Ausstellung der Alten Meister zeigt religiöse Kunst und norddeutsche Werke aus dem 14. Jh. Außerdem sind in der Galerie auch religiöse Werke berühmter holländischer Meister und flämischer wie Rembrandt, Van Ruysdael und Rubens ausgestellt.

Die Sammlung der Kunst des 19. Jh. umfasst berühmte Werke von bekannten deutschen Malern wie Philipp-Otto Runge und Max Liebermann. Die Sammlung zeigt auch 14 herausragende Werke von Caspar David Friedrich, wie ‚Das Eismeer‘ und ‚Wanderer über dem Nebelmeer‘. Diese Werke entführen den Betrachter in theatralische Landschaften, die ein Bild der Einsamkeit vermitteln, welches ein typisches Thema der Epoche war. Diese ausdrucksstarken Gemälde verkörpern den Höhepunkt der deutschen Romantik.

“Verbringen Sie einen ganzen Tag in der Kunsthalle!”

Meister der Moderne

Die Sammlung der modernen Kunst der Hamburger Kunsthalle ist eine der größten und bedeutendsten Sammlungen dieser Art in ganz Deutschland. Sie zeigt Werke berühmter Künstler der Moderne aus der Periode von 1900 bis 1960, wie Edvard Munch, Pablo Picasso, Otto Kirchner und Paul Klee. Zu den Werken des norwegischen Malers Edvard Munch gehören eine Version seiner Madonna und mehrere Gemälde von drei Mädchen auf einer Brücke. Neben Gemälden deutscher Meister wie August Macke hängen die frühesten Werke Picassos aus seiner Periode des Kubismus. Daneben zeigt die Sammlung auch einige beeindruckende Werke von Max Beckmann: Halten Sie insbesondere nach seinem Gemälde mit dem Titel ‚Odysseus und Calipso’ Ausschau.

“Neben Gemälden deutscher Meister wie August Macke hängen die frühesten kubistischen Werke Picassos.”