KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

 

Die Magnificent Mile

Chicagos Magnificent Mile ist eine der längsten und dekadentesten Einkaufsstraßen der Welt. 13 Stadtblöcke lang, mit über 460 Geschäften, 275 Restaurants und 60 Hotels, vollgepackt mit Museen, Medienunternehmen und verschiedenen Attraktionen inmitten eines Dschungels aus Wolkenkratzern. Shoppen bis zum Umfallen, aufstehen, shoppen – und immer so weiter.

Die ‘Mag Mile‘ umfasst den Streifen der North Michigan Avenue zwischen Chicago River und Oak Street. Die Straße lockt jährlich ca. 22 Millionen Besucher an. Aber die Mile ist nicht nur ein Shopping-Paradies, sondern auch die Heimat für einige der ältesten Gebäude der Stadt, wie den Water Tower und die Pumping Station. Auch das 100-stöckige John Hancock Center befindet sich hier.

Magnificent Mile bei Nacht
Magnificent Mile bei Nacht

Chicago

Shopping inmitten von Wolkenkratzern

Der Name dieses Shopping-Paradieses wurde von einem Immobilienentwickler in den 1940er Jahren erfunden. Aber das Konzept ist sogar noch älter; dieses Geschäftsviertel war Teil des Burnham Plan of Chicago, der 1909 vorgelegt wurde und Chicago zu einer freundlicheren Stadt machen sollte. Der Plan umfasste die Bebauungsplanänderung am Ufer des Lake Michigan und eine Verbreiterung der Straßen. Dem Plan zufolge sollten die Lagerhäuser und Fabriken entlang der Pine Street Platz für das Handelszentrum der Stadt machen.

Ein Jahrhundert später zeigt sich, dass der Plan sehr gut aufgegangen hat. Die Stadt hat sich mit beeindruckenden Bauwerken wie dem Wrigley Building, dem Tribune Tower, dem London Guarantee Building, dem Palmolive Building sowie dem John Hancock Center in vertikaler Richtung ausgedehnt. Die Mile ist so berühmt wie andere renommierte Einkaufsstraßen, z. B. der Rodeo Drive in Los Angeles und die Fifth Avenue in New York.

Hancock Plaza
Im Frühling blühen Tulpen an der Magnificent Mile

Das John Hancock-Observatorium

Für einen guten Überblick über Chicagos Netz aus glitzernden Straßen besuchen Sie das John Hancock-Observatorium bei Sonnenuntergang. Ein superschneller Aufzug befördert die Besucher in 34 Sekunden in die 94. Etage. Die Aussicht beschränkt sich nicht nur auf die Magnificent Mile und den Rest der Stadt, sondern ermöglicht auch einen Blick rüber zum Lake Michigan und auf 4 benachbarte Bundesstaaten. Leute mit Höhenangst beschränken ihren Besuch lieber auf das Shoppingcenter am Fuße des Turms.

+ Mehr darüber lesen

Das John Hancock Center

Auf der Karte ansehen

875 N Michigan Avenue