KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

 

Der berühmteste Platz in Florenz

Die L-förmige Piazza della Signoria vielleicht sogar der schönste Stadtplatz auf der ganzen Welt. An ihm stehen einige berühmte Gebäude, wie der Palazzo degli Uffizi, das älteste Kunstmuseum der Welt, und der Palazzo Vecchio, der einstige Palast der Medici. Diese sehr reiche Bankiersfamilie hatte den einstigen Stadtstaat von Florenz während der drei Jahrhunderte ihrer Herrschaft in bedeutendem Umfang geprägt. Gleich vor dem Palazzo Vecchio steht eine Kopie des David von Michelangelo.

Der Palazzo Vecchio ist auch von dem kolossalen Neptunsbrunnen von Ammanati aus dem 16. Jh. und den ebenso beeindruckenden Repliken der Bronzestatue der Judith & Holofernes von Donatello und der Marmorskulptur des Hercules & Cacus von Bandinelli flankiert. Die Bänke in der Loggia dei Lanzi aus dem 14. Jh. sind ein beliebter Ort für eine kleine Ruhepause für Touristen, wobei sie auch gleichzeitig die Statuen des Perseus, des Raub der Polyxena und des Raub der Sabinerinnen bewundern können. Es ist ein wahres Freilichtmuseum!

Die wunderschöne Piazza della Signoria
Die wunderschöne Piazza della Signoria

Florenz

David: ‚Der schönste Mann der Welt‘

Der wohl schönste Mann der Welt ist 500 Jahre alt, 5 m hoch, und hat ein Gewicht von 5.500 Kg. Er hatte auch schwarzen Schmutz unter seinen Fingernägeln und sah schmuddelig aus. So erhielt er zu seinem 500. Geburtstag das herrliche Geschenk einer umfangreichen Schrubbreinigung. Die von Michelangelo im frühen 16. Jh. aus einem riesigen Marmorblock gehauene Statue war zuletzt im Jahre 1843 mit ein paar Eimern Salzsäure gereinigt worden. Doch das hatte nicht nur den Schmutz und Ruß, sondern auch die oberste Schicht entfernt, mit der Michelangelo den David versehen hatte, um ihn zu schützen. Diese Reinigung hatte also das Gegenteil bewirkt, denn der Ruß konnte dann in die Poren des Marmors eindringen, und so war die Statue im Laufe der Zeit, auf seinem Sockel auf der Piazza della Signoria stehend, zunehmend schwärzer geworden.


Im Jahre 1873 war die Galleria dell’Accademia eigens für den David erbaut worden. Das Original der Statue wurde nach drinnen versetzt, und auf den Sockel auf der Piazza della Signoria wurde eine Replika gestellt. Das war auch eine gute Entscheidung gewesen, denn bis dahin hatte er bereits genug gelitten: Im Jahre 1512, acht Jahre nachdem der David auf seinem Sockel vor dem Palazzo Vecchio aufgestellt worden war, war sein lockiges Haupt vom Blitz getroffen worden, und im Jahre 1527 hatte er bei einer Revolte seinen linken Arm gebrochen; später, im frühen 19. Jh., hatte er seinen rechten Mittelfinger gebrochen. Und schließlich hatte ein Geistesgestörter der Replikat im Jahre 1991 mit einem Vorschlaghammer die linke große Zehe abgeschlagen.


Doch es hätte noch schlimmer sein können: Wandalen haben den Penis einer Replikat der berühmten Statue in der US-amerikanischen Stadt Willow Glen abgeschlagen. Der echte David in Florenz hat seinen noch, obwohl seine Größe eher kurios ist, denn eine Länge von 16 cm ist nicht viel für einen Mann, der 5 m groß ist!

Replika des David von Michelangelo

Eine berühmte Filmkulisse...

Der berühmteste und unverkennbare Platz von Florenz, die Piazza della Signoria, war bereits in vielen Filmen eine prominente Filmkulisse: In A Room with a View, nach einem Roman des englischen Schriftstellers E.M. Forster, wird ein romantischer Urlaub durch eine Messerstecherei am Neptunsbrunnen abrupt abgebrochen, und in Hannibal, der Fortsetzung von The Silence of the Lambs, versteckt der Serienmörder Hannibal Lecter sich in Florenz. Er stößt den korrupten Detektiv Pazzi, mit einem Seil um seinen Hals, mitten vor einer Menge von Touristen vom Balkon des Palazzo Vecchio!

Der Neptunsbrunnen