KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

 

Der schickste Markt von Nairobi

Der Name ‚Village Market‘, im Botschaftsviertel von Nairobi gelegen, ist ein wenig irreführend: Zwar gibt es einige Marktstände im Freien, so handelt es sich kaum um einen einfachen Dorfmarkt. Tatsächlich verbirgt sich hinter diesem Namen das größte Einkaufs- und Unterhaltungszentrum in ganz Ostafrika. Dennoch hat es einen – wenngleich auch einen sehr schicken – Hauch von ländlicher Atmosphäre...

Eine üppige Bepflanzung und ein künstlich angelegter Fluss mit einem Wasserfall verleihen dem Einkaufszentrum einen Hauch von Atmosphäre wie im ländlichen Afrika. Die Architektur erinnert an die Atmosphäre eines beschaulichen Dorfes. Doch täuschen Sie sich nicht: Man kommt vor allem hierher, um einzukaufen und zu essen. Mehr als 150 Läden bieten exklusive Waren an. Jeden Freitag findet auch ein großer Masai-Markt statt, und das Zentrum bietet darüber hinaus zahlreiche Vorführungen und Veranstaltungen, die zahlreiche Besucher anziehen.

Ein afrikanisches Einkaufsdorf
Ein afrikanisches Einkaufsdorf

Nairobi

Ein ‚Magnet‘ für das trendbewusste Publikum von Nairobi

Das vor 14 Jahren eingeweihte ‚Village Market‘-Zentrum war ein Avantgarde-Projekt in Nairobi. Das Einkaufszentrum befindet sich im wohlhabenden Viertel Gigiri, etwa 9,5 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Heute umfasst der Komplex an die 20.000 m2 an Ladenflächen und Restaurants, und er wird stets erweitert; so wurde erst vor wenigen Jahren das Design-Hotel Tribe hinzugefügt. Der Komplex ist auch dafür bekannt, dass hier regelmäßig berühmte Persönlichkeiten von internationalem Rang und Namen, wie Angelina Jolie, Nicole Kidman und die Künstler, die bei den MTV Africa Music Awards auftraten, zu sehen sind. Das ‚Village Market‘-Zentrum bietet auch große Ereignisse, wie Modenschauen und Konzerte.

Der Bau eines neuen Konferenzzentrums schreitet rapide voran. Und um der wachsenden Nachfrage nach Luxusartikeln gerecht zu werden, soll der veraltete Vergnügungspark mehr Einzelhandelsladenflächen weichen, in denen internationale Marken ihre Artikel zum Verkauf anbieten werden.

In diesem Komplex geht es dennoch nicht nur um den glitzernden Reichtum; auch für heimische Unternehmer ist reichlich Platz: Eine der beliebtesten Attraktionen ist der jeden Freitag stattfindende Masai-Markt. Die Verkäufer bieten eine beeindruckende Auswahl an traditionellen heimischen Kunst- und Kunsthandwerksartikeln – von Textilien bis hin zu Schmuckstücken, kunstvollen Holzschnitzereien und wunderschön bestickten Tischtüchern – an. Anders als in den eleganten Läden erwarten die Händler hier von ihren Käufern, wie auf jedem echten kenianischen Dorfmarkt, hart zu feilschen!

Traditionelle afrikanische Halsketten
Ein paar letzte Souvenirs!

Shopping zum Entspannen

Das ‚Village Market‘-Einkaufszentrum ist der beliebteste Treffpunkt bei den wohlhabenden Bewohnern Nairobis. Nach einem Mittagessen in dem angenehmen Innenhof mit seinen Restaurants nehmen die Einheimischen einen bunten Strauß vom Blumenhändler mit oder kaufen einige glänzende Auberginen am Gemüsestand. Und wenn Sie vielleicht gerade von einer Busch-Safari zurückgekehrt sind, wie wäre es dann mit einem Besuch im Schönheitssalon, um sich nach Strich und Faden verwöhnen zu lassen? Oder machen Sie hier noch einen letzten Halt vor Ihrem Abflug, um noch einige exklusive Souvenirs – von persischen Teppichen bis hin zu Kaschmir-Schals – mit nach Hause zu nehmen.