KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

 

Die prächtige Unterwasserwelt von Sansibar

Idyllische Strände, Wälder mit einer üppigen Vegetation und historische Bauwerke: Was Sie in Sansibar über der Oberfläche des Ozeans sehen, ist längst noch nicht alles: Tauchen Sie unter Wasser, und der indische Ozean wird sich wie ein Aquarium voller leuchtender Farben vor Ihnen ausbreiten! Das Wasser ist immer rund 27 C warm, mit einer ausgezeichneten Sicht, manchmal bis zu 60 m Tiefe.

Die Unterwasserwelt rund um Sansibar ist voller prächtiger Korallenwände und ausgedehnter Riffe, die für Taucher aller Niveaus geeignet sind. In der Nähe von Stone Town finden Sie auch einige alte Wracks, die eine reiche Vielfalt an Fischen und anderen Meerestieren und -pflanzen anziehen. Aufgrund der relativ hohen Wassertemperatur des Indischen Ozeans gibt es nur geringes Algenwachstum, und das Wasser ist sehr klar. Tauchneulinge werden sich an der ruhigeren Westküste am wohlsten fühlen, während erfahrene Taucher auch gerne die Ostküste erkunden werden.

Tauchen im Indischen Ozean
Tauchen im Indischen Ozean

Sansibar

Ein roter Seestern

Die Korallenriffe nahe bei Stone Town

Um schöne Stellen zum Tauchen zu finden, brauchen Sie nicht weit zu gehen. Gleich vor der Küste von Stone Town, dem lebendigen historischen Kern von Sansibar-Stadt, gibt es einige herrliche Tauchgründe: In den Riffen der Inseln Murogo, Pange und Nyange herrscht ein ebenso geschäftiges Treiben wie in den Straßen der Stadt! Die labyrinthartigen Korallenformationen sind Lebensräume für große Schwärme leuchtend bunter Meeresfische, darunter Stechrochen, Muränen und Kugelfische. Die Tauchgründe nahe bei Murogo heißen ganz einfach ‚Aquarium 1‘ und ‚Aquarium 2‘ – das sagt alles!

Meeresschildkröten und ein schönes Wrack

Auch die Insel Bawe bietet herrliche Korallenriffe. Aufgrund ihrer seichten Lage mit einer maximalen Tiefe von 18 m ist die Insel für Tauchanfänger wie für Fortgeschrittene geeignet. Die Korallenwand an der Nordseite ist ein beliebtes Versteck für Kraken, und mit ein wenig Glück werden Sie vielleicht auch sogar ein paar Meeresschildkröten begegnen! Wer gerne tiefer tauchen möchte, der kann den Leichter der Royal Navy, ein imposantes Schiffswrack erkunden, in dem große Zackenbarschen und Muränen leben.

“Mit ein wenig Glück werden Sie vielleicht auch Meeresschildkröten und Kraken begegnen!”

Begegnung mit einem Walhai

Höhlen und Giganten in Mnemba

Nahe der Insel Mnemba, vor der raueren Ostküste von Sansibar, liegt die sogenannte ‚große Wand‘. Dieser beliebte Tauchgrund für fortgeschrittene Taucher erhebt sich 60 m über dem Meeresgrund und bietet eine Reihe von Höhlen, die ideal zum Erkunden sind. Von Oktober bis Dezember ist in den Wassern rund um die Insel eine bedeutende Population von Walhaien anzutreffen: eine ausgezeichnete Gelegenheit für eine hautnahe Begegnung mit den gigantischen Fischen, die eine Länge von bis zu 12 m erreichen können! Glücklicherweise sind sie harmlos.