KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

 

Die drei markanten Bauten des Temple Square

Der 4 Hektar große Temple Square-Komplex im Zentrum von Salt Lake City gehört der Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage (landläufig auch „Mormonen“ genannt). Dieses ist die beliebteste Attraktion des US-Bundesstaats Utah; sie zieht mehrere Millionen Besucher jährlich an. Die imposantesten Gebäude sind der Salt Lake Temple, der Salt Lake Tabernacle und die kathedralenähnliche Salt Lake Assembly Hall. Es werden Führungen in 40 verschiedenen Sprachen angeboten.

Der Temple Square wurde im Jahre 1847 von Mormonen-Pionieren, die sich im Salt Lake Valley angesiedelt hatten, gegründet. Hier sollte später die Zentrale der Kirche eingerichtet werden. Heute finden auf dem Platz häufig Konzerte statt. Insbesondere in der Weihnachtszeit strömen Tausende Besucher auf den Platz, um die Beleuchtung zu bewundern. Bei der Assembly Hall steht das Seagull Monument. Der Legende nach sollen diese Vögel die erste Ernte der Pioniere im Jahre 1848 vor der Vernichtung durch eine Heuschreckenplage bewahrt haben.

Joseph Smith, Vater der Mormonen
Joseph Smith, Vater der Mormonen

Salt Lake City

Die Fassade des Tempels

Der Salt Lake Temple

Der Bau des Salt Lake Temple dauerte vier Jahrzehnte bis zu seiner Fertigstellung. Sein Bau hatte sich so lange verzögert, weil die Arbeiten durch den Krieg von Utah, der von 1857 bis 1858 dauerte, unterbrochen worden waren und die Arbeiter einen ganz besonderen Stein verwendeten. Diese Steine wurden in einem 30 Kilometer entfernten Steinbruch abgebaut und mit Ochsenkarren zur Baustelle transportiert. Doch die Erbauer des Tempels waren an Materialien ganz gewiss nicht sparsam; in manchen Bereichen sind die Wände fast 3 m dick! Seit seiner Vollendung ist der Tempel der größte und heiligste Bau der Mormonen-Kirche.

Der Salt Lake Tabernacle

Der Tabernacle auf dem Temple Square ist eine große Halle, die für verschiedene religiöse Feierlichkeiten genutzt wird. Er verdankt seine einzigartige Form Brigham Young, dem ersten Gouverneur von Utah, der auch von 1847 bis zu seinem Tode im Jahr 1877 Präsident der Mormonen-Kirche war. Er hatte den Bau in Form eines vertikalen Querschnitts einer Eierschale in Auftrag gegeben. Der Bau hat keine Pfeiler, die die Sicht blockieren. In seinem Innenraum zieht eine gigantische Orgel mit 11.623 Pfeifen alle Blicke auf sich.

Der Innenraum des Tabernacle
Assembly Hall mit Seagull Monument

Salt Lake Assembly Hall

Die Salt Lake Assembly Hall wurde erbaut, damit mehrere Gemeinden zusammen an den Gottesdiensten teilnehmen können. Der Bau ähnelt einer neogotischen Kathedrale; dieser Baustil war gegen Ende des 19. Jahrhunderts sehr beliebt. Sein Innenraum zeigt sich sehr viel moderner. Die kreuzförmige Bauweise wird durch die Sterne Davids, die über den Eingängen hängen, ergänzt. Diese sind ein Ausdruck der Überzeugung der Mormonen, dass sie ein moderner Ableger der 12 Stämme Israels sind.