KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

 

Rathaus im viktorianisch-neogotischen Stil

Das Rathaus von Manchester, eines der besten Beispiele viktorianisch-neogotischer Architektur, ist die Kulisse für Filme wie ‚Sherlock Holmes‘ und ‚Die Eiserne Lady‘, das absolute architektonische Wahrzeichen von Manchester und das beliebteste Gebäude der Mancunians. Ein Besuch von Manchesters Rathaus ist eine Reise zurück in die Blütezeit der Industriellen Revolution.

Mitte des 19. Jh. war Manchester eine der wichtigsten Industriestädte der Welt. Unaufhörlich strömte Geld hinein und die Stadt wuchs wie ein Flächenbrand. Ein prunkvolles Rathaus wäre solchem Reichtum und Status angemessen, also wurde ein Designwettbewerb abgehalten und der Gewinner war der Meister der neogotischen Architektur, der Architekt Alfred Waterhouse. 10 Jahre, 14 Millionen Backsteine und 1 Million Pfund Sterling später besaß Manchester ein Märchenschloss mit Türmen, Wasserspeiern, viktorianischen Verzierungen und einer dreieckigen Anordnung.

Neogotisches Märchenschloss
Neogotisches Märchenschloss

Manchester

“„Das wahrhaft bezauberndste gotische Appartement Europas””

Fleißige Bienen im Mosaikboden

Der Entwurf von Waterhouse war sowohl funktional als auch wild. Das Innere besticht durch Fresken, vergoldete Kronleuchter, hohe Bogenfenster aus Buntglas, Bogengalerien, majestätische Wendeltreppen, Marmorstatuen und Mosaikböden mit fleißigen Bienen – das Symbol von Manchesters hart arbeitenden Industriearbeitern. Das Zentrum der Anlage, um das die anderen Gebäude dreiecksförmig errichtet sind, ist die Große Halle mit 15 x 30 m. Die Manchester Murals sind besonders berühmt. Diese 12 Wandgemälde von Ford Madox Brown sind der glorreichen Geschichte von Manchester gewidmet. John Ruskin, der damals einflussreichste Kunstkritiker, nannte die Große Halle „das wahrhaft bezauberndste gotische Appartement Europas“. Von außen betrachtet ist der Glockenturm das Prunkstück des Gebäudes. Nicht weniger als 173 Stufen führen auf die Spitze dieses 87 m hohen Turms, wo 23 Bronzeglocken die Zeit mit ziemlich viel Getöse ankündigen. Unter ihnen hängt die 8 Tonnen wiegende Glocke ‚ Great Abel‘, die ihren Namen dem Bürgermeister verdankt, der das Rathaus 1877 eröffnete.

Die Große Halle

Frankenstein in Manchester

Auch wenn Sie noch nie in Manchester waren, wird Ihnen das Rathaus bekannt vorkommen. Und zwar wegen seiner bemerkenswerten Ähnlichkeit mit dem Houses of Parliament in London. Da Dreharbeiten im Houses of Parliament nicht möglich sind, wird das Rathaus von Manchester häufig als Double für den Palace of Westminster genutzt. 2009 wandelten Robert Downey Jr. und Jude Law in dem Film ‚Sherlock Holmes‘ durch seine Gänge. Zwei Jahre später debattierte Meryl Streep hier als Margaret Thatcher in ‚Die eiserne Lady‘. Und 2014 irrte Daniel Radcliffe (bekannt aus Harry Potter) als Igor in ‚Frankenstein‘ über den Albert Square und den viktorianischen Innenhof. Der Film erscheint 2015.

Rathaus Manchester

Fotodanksagungen

  • Die Große Halle: Steve Parkinson, Flickr