KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

 

Weltberühmte Schleusen am Göta-Kanal

Der Göta-Kanal, auch als das „blaue Band Schwedens“ bekannt, ist eines der größten Meisterwerke des Wasserbaus in ganz Schweden. Der 190 km lange Kanal verläuft von Göteborg im Westen bis zur Ostsee. Aufgrund der großen Höhenunterschiede hat der Kanal 58 Schleusen. Die Schleusen von Berg, 10 km von Linköping, bieten ein beeindruckendes Schauspiel.

In Berg gibt es sieben aufeinanderfolgende Schleusen, die Passagierschiffe stufenweise über eine Höhe von 30 m, den Höhenunterschied zwischen Berg und dem Roxen-See, heben oder senken. Die bewaldete Landschaft entlang des Kanals bietet eine herrliche Umgebung für Wanderer und Radfahrer. Zum Schutz der Natur und Umwelt des Kanals wird ein Teil der für Freizeitboote erhobenen Benutzungsgebühren für den Kanal verwendet, um neue Bäume anzupflanzen. In der Sommersaison passieren bis zu 3.000 Freizeitboote den Göta-Kanal. Die Daten für die jährliche Schifffahrtssaison variieren von Jahr zu Jahr. Daher ist es stets zu empfehlen, diese im Voraus zu prüfen.

Friedliche grüne Landschaft am Göta-Kanal
Friedliche grüne Landschaft am Göta-Kanal

Linköping

Wandern, Radfahren und Bootfahren in Berg

Viele Jahre lang war der Göta-Kanal ein sehr wichtiger Wasserweg durch Schweden, der eine bedeutende wirtschaftliche und strategische Rolle spielte. Er war die Hauptwasserstraße, die über eine Anzahl großer Seen von Ost nach West verlief. Heute ist der Kanal und seine Umgebung hauptsächlich eine Attraktion für Freizeitkapitäne, Wanderer und Radfahrer. Zwar zieht der Kanal große Besucherzahlen an, so bietet seine Umgebung dennoch so manch eine Oase des Friedens und der Stille. Die Region bietet ein ausgedehntes Netz von autofreien Wander- und Radwegen mit zahlreichen Restaurants entlang des Weges, die zu einer Rast einladen.


Zwei Passagierschiffe, die Wasa Lejon und die Ceres, verkehren täglich von Berg zu einer Ausflugsfahrt auf dem Kanal. Für Besucher, die lieber an Land bleiben, gibt es eine Reihe weiterer Freizeitaktivitäten rund um Berg. So finden Vogelbeobachter hier einige gute Plätze, um Vögel wie den Weißkipfseeadler und die Uferschnepfe zu beobachten. Und gleich außerhalb von Berg liegt, in die bezaubernde grüne Landschaft eingebettet, das mittelalterliche Kloster Vreta. Dieses ist das älteste Kloster Schwedens und beherbergt eine Fülle an historischen Schätzen.

Freizeitgebiet für Wassersportbegeisterte
Ausflugsfahrt auf dem Göta-Kanal

Der Göta-Kanal, ein beeindruckendes Meisterwerk, von Hand gebaut

Der 1832 eingeweihte Göta-Kanal wurde zum Teil von Hand ausgegraben. Unter der Leitung des schwedischen Bauingenieurs Baltzar von Platen hoben 58.000 Soldaten 87,3 km des Kanals aus. Die übrigen 104 km waren Teil eines natürlichen Wasserwegs. Dank der Schleusen können die Schiffe, die den Kanal befahren, einen Höhenunterschied von 91,7 m zwischen der Ostsee und dem Vänernsee überwinden.