KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

 

Der Zócalo – das Herz von Mexiko-Stadt

Der Zócalo war einst das Zentrum der Azteken-Gesellschaft und ist heute der Mittelpunkt von Mexiko-Stadt. Auf diesem riesigen Platz versammeln sich die Bewohner der Mega-Stadt zu kulturellen Ereignissen, Festen und Demonstrationen. Abends lädt der Platz zu einem Bummel oder zu einem typischen mexikanischen burrito für weniger als einen Euro ein!

Der offizielle Name des Platzes ist tatsächlich Plaza de la Constitución (dt. ‚Platz der Verfassung‘). Sein Beiname Zócalo, der soviel wie ‚Sockel‘ oder ‚Fundament‘ bedeutet, kam im 19. Jh. auf. Der ursprüngliche Plan für den Bau eines gigantischen Denkmals der Unabhängigkeit auf dem Platz war gescheitert, und was einsam und verloren blieb, war der Sockel, der bereits errichtet worden war. Der Zócalo ist mit seiner Fläche von 57.600 Quadratmetern einer der größten Stadtplätze der Welt.

Das Zentrum der Azteken-Kultur

Der Zócalo ist der ideale Ausgangspunkt für einen Tag der Besichtigungen in Mexiko-Stadt. Der Platz gesäumt von mehreren Attraktionen, wie der Catedral Metropolitana (der Kathedrale von Mexiko-Stadt) und dem Palacio Nacional, dem Nationalpalast, der ebenfalls einen Besuch lohnt. Der heutige Palast steht genau an der Stelle, an der einst, im 16. Jh., der Palast des Azteken-Herrschers Moctecuhzoma II. Stand. Viele der Steine des früheren Aztekenpalasts wurden für der Bau des Nationalpalasts verwendet. Die meisten Touristen besuchen diese Sehenswürdigkeit, um die riesigen und beeindruckenden Wandmalereien des mexikanischen Künstlers Diego Rivera zu bewundern, der diese Bilder in der Zeit zwischen 1929 und 1935 angefertigt hat. Die Szenen stellen die mexikanische Geschichte von der Erscheinung des Aztekengottes Quetzalcoatl bis zur Periode nach der mexikanischen Revolution von 1910 dar.

Palacio Nacional
Das Senken der Bandera

Spektakuläre Fahnenzeremonie

Das Hissen und Senken der Bandera, der gigantischen mexikanischen Flagge, die den ganzen Tag lang im Zentrum des Zócalo weht, ist ein beeindruckendes Ereignis. Täglich um 8.00 Uhr morgens wird die Flagge von Soldaten gehisst und bei Sonnenuntergang wieder gesenkt. Dieser Akt ist stets begleitet von einer spektakulären Zeremonie mit Trommlern, Trompeten und marschierenden Soldaten. Die beste Aussicht auf die Zeremonie hat man vom Dach der Catedral Metropolitana aus.

Tänzer und pelonas

Abseits sämtlicher Sehenswürdigkeiten ist der Zócalo auch ein bunter und lebendiger Platz. So sind hier häufig Azteken-Tänzer bei ihren Auftritten zu bewundern. Mit ihren farbenprächtigen Federkopfputzen bieten sie authentische Tänze aus der Azteken-Zeit (der Periode von etwa 1200 bis 1530). Der Platz ist auch gesäumt von unzähligen Cafés und Restaurants, die alle zum Abendessen einladen: Probieren Sie einige typische mexikanische Spezialitäten, wie tacos, tortillas oder pelonas – ein knusprig gebratenes Sandwich-Brot mit Fleisch, Bohnen und Salsa.

Azteken-Tänzer auf dem Zócalo

Fotodanksagungen

  • Das Senken der Bandera: PSHAW-PHOTO, Shutterstock
  • Azteken-Tänzer auf dem Zócalo: ChameleonsEye, Shutterstock