KLM uses cookies.

KLM’s websites use cookies and similar technologies. KLM uses functional cookies to ensure that the websites operate properly and analytic cookies to make your user experience optimal. Third parties place marketing and other cookies on the websites to display personalised advertisements for you. These third parties may monitor your internet behaviour through these cookies. By clicking ‘agree’ next to this or by continuing to use this website, you thereby give consent for the placement of these cookies. If you would like to know more about cookies or adjusting your cookie settings, please read KLM’s cookie policy.

Vermutlich ist Ihr Browser nicht aktuell.
Um alle Funktionen auf KLM.com zuverlässig anwenden zu können, empfehlen wir Ihnen, ein Update Ihres Browsers durchzuführen oder einen anderen Browser zu verwenden. Sollten Sie Ihren Browser weiterhin verwenden, können einige Teile dieser Website nicht richtig bzw. überhaupt nicht dargestellt werden. Außerdem sind Ihre persönlichen Daten mit einem aktuellen Browser besser geschützt.

Das Tadsch Mahal bei Delhi
 

Praktische Infos über Delhi

Wie finde ich mich in der Stadt zurecht?

Unzählige mit Taxametern ausgestattete Taxis, Autorikschas und Fahrradrikschas verstopfen die Straßen von Neu-Delhi und bieten Transportmöglichkeiten für Einheimische und Besucher. Die Fahrpreise sind flexibel, die Fahrer sollten jedoch Preistabellen bei sich führen und Touristen sollten sich versichern, dass das Taxameter auf Null gestellt wird oder einen Preis im Voraus aushandeln. Eine ringförmige Bahnlinie beginnt und endet am Bahnhof Hazrat Nizamuddin, wobei die Züge dieser Ringlinie um die Stadt sowohl im als auch gegen den Uhrzeigersinn fahren. Die Delhi Transport Corporation betreibt eine große Flotte aus Bussen, die die gesamte Stadt bedient. Diese Busse sind jedoch notorisch überfüllt. Es gibt auf ausgewählten Routen zwischen 23.00 Uhr und 05.00 Uhr morgens Nachtbusse von den drei wichtigsten Bahnhöfen aus. Die erste Linie des ambitionierten Mass Rapid Transport Systems (MRTS) wurde vor Kurzem eröffnet und deckt eine 22 km lange Strecke mit 18 Stationen zwischen Shahdara, Tri Nagar und Rithala ab. Weitere 2 Linien befinden sich im Bau und das gesamte Projekt soll im Jahr 2021 abgeschlossen sein. Es ist nicht ratsam, in Neu-Delhi ein Auto zu mieten, da die Fahrweise aggressiv ist und es ein hohes Verkehrsaufkommen gibt. Es gibt Teile der Stadt, wo es empfehlenswerter ist, zu Fuß zu gehen, um all die Sehenswürdigkeiten zu erkunden und in das besondere Flair der Stadt einzutauchen, im Allgemeinen braucht man aber ein Transportmittel.

Zeit

Die Ortszeit ist GMT+5,5.

Elektrischer Strom

230 Volt, 50 Hz. In Indien wird eine Vielzahl von unterschiedlichen Steckdosen verwendet, aber bei den meisten Steckern handelt es sich um zwei- oder dreipolige Rundstecker.

Währung

Die Landeswährung ist die indische Rupie (INR). Eine Rupie entspricht 100 Paise (Singular Paisa). Die wichtigsten ausländischen Währungen können bei Banken und in zugelassenen Wechselstuben getauscht werden. Der Geldwechsel auf dem Schwarzmarkt ist illegal und es ist empfehlenswert, keine zerrissenen Geldscheine anzunehmen, da sie – außer der indischen Nationalbank – niemand annehmen wird. Es ist am günstigsten, Geld in kleine Scheine zu tauschen. Die gängigen Kreditkarten werden weitgehend akzeptiert, vor allem in Geschäften u.ä., die auf Touristen ausgerichtet sind. Geldautomaten sind nicht sehr verbreitet.

Kommunikation

Die internationale Vorwahl für Indien ist +91. Um von Indien aus ins Ausland zu telefonieren, muss 00 und danach die jeweilige Ländervorwahl gewählt werden (z. B. 0044 für Großbritannien). Die Städte/Regionen haben bestimmte Vorwahlen, z. B. (0)11 für Delhi. Auslandsgespräche sind oft sehr teuer und häufig fallen für Gespräche aus Hotels hohe zusätzliche Gebühren an, es ist günstiger eine Telefonkarte (Prepaid-Karte) zu verwenden. Alternativ gibt es Telefon-Agenturen in den meisten Städten, die an den Buchstaben STD (für Ferngespräche) und ISD (für Auslandsgespräche) erkennbar sind. Lokale Mobilfunkanbieter nutzen GSM-Netze, die Roaming-Vereinbarungen mit den meisten internationalen Mobilfunkbetreibern haben. Internetcafés gibt es in den meisten Städten und Ferienanlagen.

Notrufnummer

Notruf: 100 (Polizei), 101 (Krankenwagen), 102 (Feuerwehr)

Visa- und Gesundheitsinformationen

Alles über Visa- und Gesundheitsinformationen

Öffentliche Feiertage

Klima

Internationaler Flughafen Neu-Delhi Indira Gandhi

www.newdelhiairport.in/traveller.aspx

Wie finde ich den Weg zur Stadt?

Bahn: Die Metrolinie Delhi Airport Metro Express verbindet den Flughafen mit dem Zentrum Neu-Delhis. Sie fährt ab Terminal 3 von 05.00 Uhr bis 23.00 Uhr im 20-Minuten-Takt. Bus: Die Busse der Delhi Transport Corporation (DTC) verbinden alle 30 Minuten die Haltestellen des Flughafens mit dem zentralen Interstate Busterminal von Neu-Delhi und Connaught Place. Die Busse befinden sich an der Haltestelle nahe bei Terminal 3 und gegenüber dem Hotel Centaur. Der kostenlose DIAL-Shuttleservice verkehrt 24 Stunden am Tag alle 15 Minuten zwischen der Haltestelle und dem Terminal. Die Busfahrkarten vom Flughafen in die Innenstadt kosten abhängig vom Fahrziel zwischen 25 INR und 100 INR. Eltern, die Tickets für ihre Kinder kaufen, können Ermäßigungen erhalten.

Autoverleih

Der Autovermieter Carzonrent befindet sich gleich hinter der Zollabfertigung im Ankunftsbereich von Terminal 3.

Flughafen-Taxis

Am Flughafen stehen mit Taxametern ausgestattete Taxis zur Verfügung, es ist jedoch am besten, die Prepaid-Taxis zu benutzen. Der Flughafen arbeitet mit drei Taxiunternehmen zusammen: Menu Cabs, Mega Cabs und Easy Cabs. Die zugelassenen Tarife für Fahrten zu verschiedenen Zielen werden an den Taxischaltern in den Ankunftshallen angezeigt. Taxistände finden Sie gleich außerhalb des Terminals. Die Fahrtzeit ins Stadtzentrum beträgt etwa 30 Minuten.

Transfer zwischen Terminals

Die Terminals 1 (national) und 3 (international) werden durch Transfer-Shuttles verbunden. Die Shuttles sind kostenlos und fahren alle 20 Minuten. Einige nationale Fluggesellschaften (Air India, Vistara und Jet Airways) fliegen vom (internationalen) Terminal 3 ab. Daher ist es ratsam, bei der Fluggesellschaft nachzufragen, um nicht irrtümlich zum falschen Terminal zu gelangen.

Einrichtungen

Zu den Einrichtungen am Flughafen gehören Banken, Geldautomaten und Wechselstuben, öffentliche Telefone, ein Postamt, Gepäckverpackung und -aufbewahrung, Konferenzeinrichtungen, VIP-Lounges, kostenlose Kinderwagen, ein Kinderspielbereich und Babywickelräume, ein Fußmassage-Salon, ein Raucherbereich, Duschen, ein Gebetsraum, Trinkwasserspender, medizinische Einrichtungen, eine Apotheke sowie eine große Auswahl an Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants. Gegen eine stündliche Gebühr stehen auch Schlafnischen zur Verfügung.

Parken

Die Parkhäuser liegen nur 100 m von Terminal 1 entfernt; am internationalen Terminal ist ein mehrstöckiges Parkhaus angebaut.

Internet

WLAN steht im Terminal 3 über TATA Docomo zur Verfügung.