Durch Ihren Besuch von KLM.com akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr lesen über Cookies.

Die versteckten Plätze des gotischen Viertels

Entfliehen Sie der Betriebsamkeit der La Rambla in das Netz enger Gassen des gotischen Viertels. Das Barri Gòtic ist eines der ältesten und stimmungsvollsten Viertel der Stadt. Hier gründeten die Römer die Siedlung Barcino, von der sich der Name Barcelonas ableitet. Während eines Rundgangs durch die mittelalterlichen Gassen können Sie sich leicht vorstellen, dass sie oft eine Quelle der Inspiration für Künstler wie Picasso und Miró waren.

Die Kirchtürme von La Seu und die Kathedralen von Santa Creu und Santa Eulàlia dominieren die Skyline des gotischen Viertels. Von hier aus führen zahllose Wege und Gassen zu den versteckten, intimen Plaças, für die dieses Viertel so beliebt ist. Tief im Herzen des Barri Gòtic erzählen jahrhundertealte Brunnen, Kirchen und Häuser die Geschichte dieser Plätze. Reservieren Sie einen geruhsamen Nachmittag, um ihre reiche Vergangenheit zu erkunden.

KLM - The medieval Gothic Quarter
Das mittelalterliche gotische Viertel

Barcelona

Der Kunstmarkt am „Pi“

Kunst am Plaça del Pi

Holzschnitzereien, Keramiken und gemalte Panoramen von Barcelona: Der Plaça del Pi ist der Ort für Kunstliebhaber und Sammler ungewöhnlicher Souvenirs. Hier, rund um die Kirche von Santa Maria del Pi, versammeln sich die Hauptakteure von Barcelonas künstlerischem Kreis. Mit ihren großen Buntglasfenstern, deren Farben von innen betrachtet noch beeindruckender sind, zieht diese beeindruckende gotische Kirche sofort Ihre Aufmerksamkeit auf sich. Mit seinen Bars, Restaurants und Antikläden ist dieser Platz der ideale Ausgangspunkt für eine Tour durch das gotische Viertel.

+ Mehr darüber lesen

Siehe Karte

Plaça del Pi, Barcelona, Spanien

Der Brunnen auf der Plaça de Sant Felip Neri

Romantischer Platz

Der Plaça de Sant Felip Neri ist zweifellos einer der schönsten Plätze Barcelonas. An warmen Tagen lässt es sich wunderbar im Schatten des einfachen Brunnens oder auf einer Terrasse mit einer gekühlten Karaffe Sangria entspannen. Früher beherbergte eines der Gebäude des Platzes die Schustergilde. Heute ist dort ein kleines Schuhmuseum untergebracht. Die Barockkirche des Platzes ist zauberhaft, aber örtliche Fremdenführer können dunklere Geschichten erzählen, da die beschädigten Mauern an das Bombardement während des Bürgerkriegs erinnern.

+ Mehr darüber lesen

Siehe Karte

Plaça de Sant Felip Neri, Barcelona, Spanien

Der aus dem 14. Jahrhundert stammende Brunnen auf der Plaça de Sant Just

Historischer Brunnen

Auf dem Plaça de Sant Just befindet sich die Geschichte praktisch unter Ihren Füßen. In der Kirche Sant Just i Pastor, die auf diesem Platz steht, befinden sich die Relikte von Barcelonas ersten christlichen Märtyrern. Ihr üppiges Interieur und ihre wunderschönen Buntglasfenster verraten die Tatsache, dass diese Kirche bis zum Bau von La Seu einst als Barcelonas Kathedrale diente. Sehen Sie sich auf jeden Fall den gotischen Brunnen aus dem 14. Jahrhundert am Rande des Platzes an. Früher war dies der einzige Ort, an dem Juden und Christen Geschäfte miteinander machen konnten.

+ Mehr darüber lesen

Siehe Karte

Plaça de Sant Just, Barcelona, Spanien