Durch Ihren Besuch von KLM.com akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr lesen über Cookies.

Die Schätze von Casco Viejo

Panama-Stadt unterscheidet sich durch sein modernes Stadtzentrum von anderen lateinamerikanischen Städten. Doch das bedeutet keineswegs, dass Panama eine Stadt ohne Geschichte ist. Auf der anderen Seite der Stadt liegt die Altstadt, Casco Viejo, deren Gründung auf das Jahr 1671 zurückgeht. Dieses Viertel voller Kirchen und Kathedralen, Museen, Restaurants und Jazz-Clubs ist einer der reizvollsten Stadtteile von Panama-Stadt.

Der perfekte Ausgangspunkt zur Erkundung von Casco Viejo ist die Plaza de la Francia, der Altstadtplatz. Von diesem Platz aus haben Sie einen Blick auf die Bucht und auf die Skyline der Stadt. Der Platz und der Obelisk wurden zum Gedenken an den Beitrag der Franzosen zum Bau des Panama-Kanals, und insbesondere an die Arbeiter, die während seines Baus ums Leben gekommen waren, errichtet. Viele der Arbeiter waren an Gelbfieber und Malaria gestorben. Zwar mag es morbide klingen, doch die alten Kerker bieten dennoch einen interessanten Besuch. Heute befinden sich in ihnen Geschäfte und Restaurants.

Der historische Kern von Panama-Stadt

Panama-Stadt

Frischer Fisch auf dem Markt

El Mercado de Mariscos: die besten frischen Meerestiere

Der Fischmarkt ‚El Mercado de Mariscos‘ ist schon eine Attraktion an sich. Ob frische Krabben, Tunfisch, Seebrassen oder Oktopus: Hier finden Sie die frischsten Produkte zu tollen Preisen! Sie können Ihren Fisch auch unten in der Markthalle einkaufen und dann ins Restaurant auf der oberen Etage mitnehmen, wo die Köche ihn zu einer köstlichen frischen Mahlzeit für Sie zubereiten werden. Dieses ist ein beliebter Ort bei den Einheimischen; machen Sie sich daher auf lange Schlangen gefasst. Bestellen Sie eine Ceviche – ein Gericht mit rohem Fisch, in Limonensaft mariniert – das Sie genießen können, solange Sie warten!

Favourite wedding destination

Die Iglesia de San José ist eine der beliebtesten Hochzeitskirchen für die Panamaern. Vielleicht hat die Geschichte des goldenen Altars etwas damit zu tun. Dieser Altar soll im 17. Jahrhundert von einer anderen Kirche in Panama Viejo nach Casco Viejo überführt worden sein. Der Alter sei von einem Priester absichtlich schwarz angestrichen worden, um den Piraten Henry Morgan daran zu hindern, diesen Schatz aus Panama-Stadt zu stehlen.
Der goldene Altar der Iglesia de San José
Die Plaza Bolivar

Bier und Ceviche bei Ciao Pescao

An der Plaza Bolivar finden Sie ein wahrhaft einzigartiges Restaurant: das Ciao Pescao, dessen Speisekarte hauptsächlich aus zweierlei Auswahl besteht, nämlich Bier und Ceviche. Es gibt mehr als zwölf verschiedene Arten von Ceviche, und der Inhaber hat mehr als 30 verschiedene Sorten Bier auf Lager. Und wenn Sie kein Bier-Fanatiker sind? Dann können Sie eines der sieben verschiedenen mojitos, die aus heimischen Früchten zubereitet werden, probieren.

Jazz im Café-Das Restaurant Las Bovedas

Je später es wird, desto lebendiger wird es in Casco Viejo, insbesondere an Wochenenden. Um tolle Musik zu erleben, brauchen Sie keinen Nachtclub zu besuchen, denn zahlreiche Kneipen und Bistros bieten freitags- und samstagsabends Live-Musik an, und Live-Musik gibt es nicht nur drinnen, sondern auch draußen auf der Straße! Haben Sie Laune auf ein wenig Jazz? Dann besuchen Sie das berühmte Café-Restaurant Las Bovedas. Dieses befindet sich innerhalb der alten Stadtmauern; eine tolle Kulisse für die ausgezeichnete panamaische Jazz-Gruppe, die hier jeden Freitagabend auftritt!
Las Bovedas

Fotodanksagungen

Mehr über Panama-Stadt

Zurück zum Seitenanfang
  • www.airfrance.com
  • www.skyteam.com