Durch Ihren Besuch von KLM.com akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr lesen über Cookies.

Quito mit dem Cotopaxi-Vulkan
 

Praktische Infos über Quito

Wie finde ich mich in der Stadt zurecht?

Es ist einfach und sehr günstig, sich in Quito fortzubewegen. Die lange, schmale Stadt wird von drei verschiedenen Bustypen befahren: Die hellblauen „Populares“ sind generell überfüllt. Die rosafarbenen „Interparroquial“-Busse bringen die Passagiere in die Außenbereiche der Stadt. Die hellroten „Selectivos“ sind die luxuriösere Variante, sie sind teurer und stehende Passagiere sind nicht erlaubt. Die umweltfreundlichen elektrischen Schienenbusse, die „Troles“ genannt werden, folgen zwei Nord-Süd-Routen auf der Avenida 10 de Agosto und der Avenida 6 de Diciembre. Taxis sind reichlich vorhanden und auch günstig. Durchschnittspreise für eine Fahrt in der Stadt liegen bei 1 oder 2 USD.

Zeit

Die Ortszeit ist GMT-5.

Elektrischer Strom

Die Netzspannung beträgt 120 Volt, mit 60 Hz. Zweipolige Rundstecker sind Standard.

Währung

Die offizielle Währung in Ecuador ist der US-Dollar (USD). Es wird empfohlen, dass Reisende sowohl US-Dollar-Banknoten als auch Reiseschecks mitnehmen, da andere ausländische Währungen außerhalb von Quito, Guayaquil und Cuenca schwierig zu wechseln sind. Will man außerhalb der größeren Städte Geld wechseln, sollte man am besten kleine und unversehrte Scheine dabeihaben. Ausländische Währungen können in den Städten bei Banken und in Wechselstuben (Casas de Cambio) getauscht werden. Dabei sind unterschiedlich hohe Gebühren zu zahlen. In den Städten gibt es Geldautomaten. Die gängigen Kreditkarten werden in Touristengebieten und in großen Hotels akzeptiert, allerdings wird häufig eine Kommission von 6 - 8 % berechnet.

Kommunikation

Die internationale Vorwahl für Ecuador ist +593. Anrufe vom Hotelzimmer aus können teuer sein, aber in den öffentlichen Gebäuden in den wichtigsten Städten findet man öffentliche Telefone. Am günstigsten sind Auslandsgespräche von den sogenannten Centros de Llamadas (Geschäft mit Telefonkabinen) aus, die es in den meisten Städten gibt. Hier gibt es oft auch Faxdienste und manchmal Internet. In den größeren Städten findet man außerdem Internetcafés. Örtliche Mobilfunknetze nutzen GSM. Europäische, australische und andere Netzwerke, wo GSM nicht üblich ist, funktionieren daher nicht. Mobiltelefone können am Flughafen oder in Handygeschäften gemietet werden.

Notrufnummer

101 (Polizei), 131 (Krankenwagen)

Visa- und Gesundheitsinformationen

Alles über Visa- und Gesundheitsinformationen

Öffentliche Feiertage

Klima

Internationaler Flughafen Quito – Mariscal Sucre

www.quitoairport.aero

Wie finde ich den Weg zur Stadt?

Vor dem Terminal stehen Taxis und Busse zur Verfügung. Wenn möglich, verwenden Sie die kostenlosen Bustransfers, die von Ihrem Hotel zur Verfügung gestellt werden. Diese sollten im Voraus organisiert werden.

Autoverleih

Im Flughafen sind neben mehreren örtlichen Autovermietungen auch die globalen Unternehmen Avis, Budget und Hertz vertreten.

Flughafen-Taxis

Es stehen Taxis für Transfers in die Stadt zur Verfügung. Bestehen Sie darauf, dass das Taxameter bei Beginn der Fahrt eingeschaltet wird.

Einrichtungen

Zur Ausstattung am Flughafen gehören Geschäfte, Restaurants, Cafés, Duty-free-Shops und Touristeninformationsschalter, Banken, Geldautomaten und Wechselstuben. Darüber hinaus sind Telefone und Internetzugang verfügbar. Der Flughafen bietet Hilfeleistungen für Personen mit Behinderungen oder eingeschränkter Mobilität und Rollstühle stehen auf Anfrage zur Verfügung.

Parken

Es stehen Kurz- und Langzeitparkplätze zur Verfügung. Für die erste Stunde werden 2 USD und für jede weitere Stunde 1,50 USD berechnet.

Internet

An Internetkiosken stehen Internetanschlüsse zur Verfügung.