Besondere Betreuung von KLM CARES

Benötigen Sie am Flughafen oder an Bord besondere Hilfe? Zum Beispiel, weil Sie mit einem Rollstuhl reisen oder mit Ihrem Assistenzhund reisen oder weil Sie medizinische Geräte mitnehmen müssen? KLM CARES hilft Ihnen gern. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung und sagen Sie uns, welche Art von Betreuung/Unterstützung Sie brauchen!

Informieren Sie sich, ob Sie eine besondere Betreuung beantragen müssen.

Kontaktieren Sie KLM CARES mindestens 48 Stunden vor dem Abflug, wenn Sie:

  • am Flughafen Hilfe beim Einsteigen, Aussteigen und/oder Umsteigen brauchen oder um zum Flughafen zu gelangen.
  • Ihren eigenen (elektrischen) Rollstuhl (Scooter) mit an Bord nehmen
  • wenn Sie mit medizinischer Ausrüstung in Ihrem Handgepäck oder Ihrem aufzugebenden Gepäck reisen, auch wenn Sie die Ausrüstung nicht an Bord benutzen
  • Sie Ihren Assistenzhund mit in die Kabine nehmen
  • Ihr Bein aus medizinischen Gründen in einer ruhenden Position (in Gips) liegen muss.

eine besondere Betreuung nicht möglich oder notwendig ist

  • Sie können Ihre Gehhilfen, Ihren Rollator oder Gehstock gebührenfrei und ohne Reservierung mit an Bord nehmen.
  • Wir bieten keine besondere Betreuung im Falle einer Flugangst.

Bitte organisieren Sie in diesem Fall selbst einen besonderen Betreuer oder Mitreisenden.

  • Wenn Sie alleine reisen und in einer eventuellen Notsituation Unterstützung benötigen, ist es notwendig, einen so genannten Sicherheitsassistenten anzuweisen. Diesen können Sie entweder selbst organisieren oder Sie kontaktieren KLM CARES, damit ein Sicherheitsassistent für Sie gefunden wird. Ohne einen Sicherheitsassistenten, der Sie an Bord unterstützt, können Sie nicht an Bord gehen.
  • Wenn Sie Hilfe bei der Einnahme von Medikamenten, beim Gebrauch der Toilette oder beim Essen benötigen, müssen Sie einen Mitreisenden organisieren, der Sie während des Flugs unterstützt.

So beantragen Sie besondere Betreuung

Beantragen Sie die besondere Betreuung mindestens 48 Stunden vor Abflug:
  • Online: Bei Meine Reiseeinloggen
  • Per E-Mail: KLMCARES@KLM.com(in Englisch oder Niederländisch)
  • Per Telefon: unter +800 55622737 (+800 KLM CARES), in den Niederlanden (gebührenfrei) unter 0800 55622737 (7:00 - 22:00 Uhr) oder in den Vereinigten Staaten und Kanada unter +1 844 7977723.

Betreuung am Flughafen

Der Flughafen Amsterdam Schiphol und die meisten anderen Flughäfen sind rollstuhlfreundlich. Am Flughafen Amsterdam Schiphol stehen Rollstühle für Personen mit Gehbehinderung zur Verfügung. Zur Mitnahme Ihres eigenen Rollstuhls wenden Sie sich bitte an KLM CARES. Wir werden Sie fragen, ob Sie auch am Flughafen, an Bord oder in beiden Fällen Hilfe benötigen. Wenn Sie eine besondere Betreuung beantragt haben, finden Sie sich bitte rechtzeitig am Flughafen ein: mindestens 30 Minuten vor Check-in-Zeit oder, wenn Sie mit einem elektrischen Rollstuhl reisen, mindestens 1 Stunde vor Check-in-Zeit. Wenn Sie ab Flughafen Amsterdam Schiphol reisen, begeben Sie sich bitte zu den folgenden Check-in-Schaltern, um nach dem Check-in eine Betreuung zu erhalten:

  • Wenn Sie Economy Class reisen, begeben Sie sich bitte zum Check-in-Schalter 8 (Schengen-Länder) oder zum Check-in-Schalter 16 (Nicht-Schengen-Länder).
  • Wenn Sie Business Class reisen, begeben Sie sich bitte zu den Check-in-Schaltern 10 oder 11.

Reisen mit einem Rollstuhl

Sie können Ihren eigenen Rollstuhl gebührenfrei mitnehmen. Bitte reservieren Sie dies mindestens 48 Stunden vor Abflug. Wir prüfen die Möglichkeiten und nehmen sofort eine Reservierung für Sie vor.

Welchen Rollstuhltyp nehmen Sie mit?

  • Wenn Ihr manueller Rollstuhl zusammenklappbar oder demontierbar ist, darf dieser im Handgepäck befördert werden, solange er die maximalen Abmessungen von 33 x 92 x 107 cm (13 x 36 x 42 in) nicht überschreitet.
  • Sonstige Rollstuhltypen werden als aufzugebendes Gepäck befördert. Nach dem Check-in können Sie einen der Flughafen-Rollstühle benutzen.

Höchstgröße und -gewicht für Rollstühle pro Flugzeugtyp:

FlugzeugtypMax. Abmessungen
(H x B x L)
Höchstgewicht
Boeing 777, 747, 787 und Airbus 330

152 x 139 x 149 cm /

59,5 x 54,5 x 58,5 Zoll

Kein Höchstgewicht
Boeing 737

112 x 113 x 85 cm /

44 x 44,5 x 33 Zoll

Kein Höchstgewicht
Embraer 175 und 190

120 x 100 x 70 cm /

47 x 39 x 27,5 Zoll

150 kg / 331 lbs
Sie haben für Ihre Reise einen Rollstuhl reserviert? Um Ihren elektrischen Rollstuhl einzuchecken, begeben Sie sich bitte mindestens 1 Stunde vor Check-in-Zeit zum Check-in-Schalter; bei anderen Rollstuhltypen begeben Sie sich bitte mindestens 30 Minuten vor Check.in-Zeit zum Check-in-Schalter.


Einrichtungen an Bord

  • Zusammenklappbarer Bordrollstuhl: verfügbar an Bord aller KLM- und KLM Cityhopper-Flugzeuge.
  • Sanitäre Einrichtungen: In allen Boeing 777-, Boeing 787- und Airbus A330-Maschinen gibt es rollstuhlgerechte Toiletten. In unseren Boeing 737-, Boeing 747-, Embraer 190-Maschinen stehen klappbare Vorhänge zur Erweiterung des Sanitärbereichs zur Verfügung. Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen auf dem Weg zum WC und wieder zurück. Im Sanitärbereich können wir Ihnen leider nicht helfen.
  • Toilettengriffe: Die Toiletten an Bord aller KLM-Flugzeuge sind mit Toilettengriffen ausgestattet.
  • Hochklappbare Armlehnen: Alle unsere Flugzeuge verfügen über Sitze am Gang und Mittelsitze mit hochklappbaren Armlehnen, damit Sie leichter in Ihrem Sitz Platz nehmen können. Die Anzahl und Lage der Gangsitzplätze mit hochklappbaren Armlehnen können pro Flugzeugtyp unterschiedlich sein.
  • Spezielle Sitzlösungen, wie eine orthetische Positionierungseinrichtung, werden immer von unserer Abteilung für Normen und Einhaltung überprüft, um sicherzustellen, dass die Sitzlösung den Anforderungen der von der FAA vorgeschriebenen Bestimmungen entspricht. Ist dies nicht der Fall, wird diese leider nicht an Bord akzeptiert. Bitte stellen Sie Ihren Antrag mindestens 2 Werktage vor Abflug telefonisch bei KLM CARES.

Lesen Sie KLM CARES-Broschüre “Sorglos reisen”

Jetzt herunterladen

POC - Portable Oxygen Concentrator (tragbarer Sauerstoffkonzentrator)

Sie dürfen Ihren batteriebetriebenen POC mit an Bord nehmen, falls dieser EASA/FAA-geprüft ist. Bitte reservieren Sie den Transport Ihres POCs rechtzeitig vor Ihrer Abreise.

Akkus für einen POC

Bedauerlicherweise können wir nicht für jeden Sitzplatz an Bord eine Stromversorgung garantieren. Daher sollten Sie genügend voll aufgeladene Batterien mitbringen. Nehmen Sie daher genügend voll aufgeladene Akkus mit. Basierend auf der Schätzung des Herstellers über die Laufzeit des Akkus, wenn das Gerät in Betrieb ist, und auf den von Ihrem Arzt erteilten Informationen müssen Ihre Akkus eine Laufzeit von mindestens 150 % der erwarteten maximalen Flugdauer haben. Die Akkus müssen unter Ihrem Sitzplatz verstaut werden. Ersatzbatterien sind nur in Ihrem Handgepäck erlaubt, keinesfalls in Ihrem aufzugebenden Gepäck.

Hier können Sie sich über das Verbot von Lithiumbatterien informieren.

Reisen mit Ihrem Assistenzhund

Sie können Ihren Assistenzhund gebührenfrei mit an Bord nehmen:

Lesen Sie mehr über die Mitnahme Ihres Assistenzhundes.

Ärztlicher Fragebogen

Wenn eine der nachstehenden Beschreibungen auf Sie zutrifft, konsultieren Sie bitte vor Ihrer Reise Ihren Arzt. In einigen Fällen müssen Sie oder Ihr Reisebüro das Medical Information Form A (den Ärztlichen Fragebogen A) ausfüllen, und Ihr Arzt muss das Medical Information Form B (den Ärztlichen Fragebogen B) ausfüllen und unterschreiben. Bitte stellen Sie sicher, dass beide Fragebögen KLM mindestens 48 Stunden vor Abflug vorliegen.

  • Passagiere, die an einer ansteckenden Krankheit leiden.
  • Passagiere, die während des Fluges medizinischer Versorgung bedürfen oder auf medizinische Geräte angewiesen sind.
  • Passagiere, deren Gesundheitszustand während des Fluges lebensbedrohlich werden kann oder bei denen die Gefahr besteht, dass sie den Flug nicht ohne besondere medizinische Versorgung überstehen.
  • Passagiere, die nicht in einem Flugzeugsitz in normaler, aufrechter Sitzstellung sitzen können.

Noch Fragen?

Sie haben noch Fragen oder möchten weitere Informationen? KLM CARES hilft Ihnen gern. Sie können uns jederzeit kontaktieren:

  • Per E-Mail: KLMCARES@KLM.com(in Englisch oder Niederländisch)
  • Per Telefon: unter +800 55622737 (+800 KLM CARES), in den Niederlanden (gebührenfrei) unter 0800 55622737 (7:00 - 22:00 Uhr) oder in den Vereinigten Staaten und Kanada unter +1 844 7977723.

Lesen Sie KLM CARES-Broschüre “Sorglos reisen”

Jetzt herunterladen

Sehen Sie sich die Videos an, wenn Sie mehr über besondere Unterstützung bei Ihrem Abflug , bei Ihrer Ankunft oder beim Umsteigen  am Amsterdam Airport Schiphol wissen möchten.