Geschäftsbedingungen für A-la-carte-Menüs in der Economy Class

Auf vielen KLM-Interkontinentalflügen bieten wir A-la-carte-Gerichte an. Hier erfahren Sie alles, was Sie über das Bestellen von A-la-carte-Gerichten wissen müssen.

1. Die A-la-carte-Gerichte

1.1 Gegen einen Aufpreis bietet KLM Ihnen die Möglichkeit, im Voraus das Gericht auszuwählen, das Ihnen während des KLM-Flugs in der Economy Class serviert werden soll. Dieser Service wird „À-la-carte-Menü“ genannt. Diese Serviceoption wird Ihnen während der Online-Buchung und beim Online-Check-in auf KLM.com und unter „Meine Reise“ angeboten. Sie können Ihre Bestellung für die meisten Interkontinentalflüge von KLM, die ab Amsterdam fliegen (mit einer KL-Flugnummer oder einer anderen Flugnummer) aufgeben. Die üblichen kostenfreien Mahlzeiten sind immer erhältlich.
1.2 Die während des KLM-Flugs servierten À-la-carte-Menüs können in Größe, Geschmack oder Aussehen von der optischen und/oder schriftlichen Beschreibung auf KLM.com abweichen. Die Zutaten können ohne vorherige Mitteilung durch gleichwertige Nahrungsmittel ausgetauscht werden.
1.3 Sobald Sie ein À-la-carte-Menü bestellt haben, kann dies nicht mehr geändert oder storniert werden.
1.4 Falls Sie aus religiösen Gründen, aufgrund einer Nahrungsmittelallergie oder Unverträglichkeit oder aus anderen Gründen (z. B. Vegetarier) ein Spezialgericht wünschen oder benötigen, können Sie bis 24 Stunden (koschere Gerichte: bis 36 Stunden) vor Abflug Ihres Fluges ein Spezialgericht anfordern. Bei Bestellung eines Spezialgerichts können Sie kein À-la-carte-Menü bestellen.
1.5 KLM liefert keine detaillierte Liste der Inhaltsstoffe der À-la-carte-Menüs. Sollten Sie eine Nahrungsmittelallergie oder Unverträglichkeit haben, empfehlen wir Ihnen, kein À-la-carte-Menü auszuwählen. Wir haften nicht für eventuelle Konsequenzen einer Nahrungsmittelallergie oder Unverträglichkeit.
1.6 Die Allgemeinen Beförderungsbedingungen von KLM sind wesentlicher Bestandteil dieser Bedingungen.

2. Anforderungen und Voraussetzungen

2.1 Um den A-la-carte-Menüservice zu nutzen, bestätigen und versichern Sie, dass Sie berechtigt sind, eine solche Vereinbarung einzugehen und dass Sie an die zur Anwendung kommenden Bedingungen gebunden sind.
2.2 Sie erklären weiterhin, dass Sie im Zuge der Bestellung eines A-la-carte-Gerichts sämtliche Angaben wahrheitsgemäß gemacht haben und dass Sie keine spekulative oder falsche Bestellung oder eine Bestellung in betrügerischer Absicht vornehmen. Ferner erklären Sie, dass Sie Bestellungen ausschließlich für sich selbst oder für eine andere Person vornehmen, in deren Namen Sie zu handeln berechtigt sind und welche die unter Punkt 2.1 aufgeführten Anforderungen erfüllt.

3. Rückerstattung

3.1 Sollte das von Ihnen bestellte A-la-carte-Gericht nicht verfügbar sein, erhalten Sie das normale Standardmenü. Wenn wir Ihnen das bestellte A-la-carte-Gericht nicht servieren oder Sie ein Flug-Upgrade in die Business Class gekauft haben, haben Sie Anspruch auf die Rückerstattung der Kosten, die Sie für das A-la-carte-Gericht bezahlt haben.
3.2 Sollte Ihr Flug verlegt oder umgebucht werden, könnteist es seinmöglich, dass Ihr A-la-carte-Gericht nicht wie vereinbart serviert wird.
3.3 Bei einer freiwilligen Umbuchung wird Ihr A-la-carte-Gericht nicht erstattet.
3.4 Wenn Sie eine Rückerstattung beantragen möchten, füllen Sie bitte unser Rückerstattungsformular aus.
3.5 Wird den oben genannten Kriterien nicht entsprochen, kann leider keine Rückerstattung erfolgen.

4. Die Verwendung Ihrer Kontaktdaten

4.1 Ihr Name und Ihre Flugdaten werden von KLM Royal Dutch Airlines und KLM Catering Services BV in Übereinstimmung mit der KLM-Datenschutzrichtlinie zur Ausführung Ihrer Bestellung verwendet.
4.2 Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben, dürfen wir diese nutzen, um Ihnen eine Rechnung/einen Beleg zu schicken, Sie über den Status Ihrer Bestellung zu informieren und Sie zu bitten, uns Ihre Meinung über den A-la-carte-Menüservice zukommen zu lassen.