Allgemeine Geschäftsbedingungen für Gutscheine (EMD)

Nachfolgend alles, was Sie über das Electronic Miscellaneous Document (EMD) wissen müssen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für EMD

1. Falls der Kontext es nicht anders erfordert, sind die in den vorliegenden Geschäftsbedingungen verwendeten Begriffe wie folgt definiert: KLM bezeichnet KLM Royal Dutch Airlines, mit Geschäftssitz in Amstelveen, Niederlande. Delta bezeichnet Delta Air Lines, mit Geschäftssitz in Atlanta, Georgia, USA. AIR FRANCE bezeichnet AIR FRANCE, mit Geschäftssitz in Paris, Frankreich. Ein EMD-Gutschein bezeichnet Electronic Miscellaneous Document. KLM-Flug bezeichnet jeden Flug mit einer Flugnummer, die auf KL beginnt. Delta-Flug bezeichnet jeden Flug mit einer Flugnummer, die auf DL beginnt. AIR FRANCE-Flug bezeichnet jeden Flug mit einer Flugnummer, die auf AF beginnt. Kenya Airways-Flug bezeichnet jeden Flug mit einer Flugnummer, die auf KQ beginnt.

2. Kein Bevollmächtigter, Angestellter oder Vertreter von KLM hat die Befugnis zur Änderung, Modifizierung oder zum Verzicht auf die Gültigkeit dieser Geschäftsbedingungen.

3. Der nicht erstattungsfähige Gutschein ist für die Bezahlung eines KLM-, Delta Air Lines-, AIR FRANCE- oder Kenya Airways-Tarifs bei Ausstellung eines KLM-, Delta Air Lines-, AIR FRANCE- oder Kenya Airways-Tickets bestimmt. Der verwendungsfähige Betrag ist auf dem Gutschein angegeben. Sie können maximal 2 Gutscheine per Passagier und maximal 3 Gutscheine per Buchung einlösen. KLM- und AIR FRANCE-Gutscheine können kombiniert werden. Es gilt maximal 1 AIR FRANCE-Gutschein pro Buchung.

  • Gutscheine können verwendet werden vom Inhaber des Gutscheins
  • von Passagieren mit gleichem Nachnamen
  • von Passagieren, die zum Zeitpunkt der Einlösung des Gutscheins zusammen mit dem Originalinhaber des Gutscheins reisen.

Der Höchstwert eines Gutscheins beträgt EUR 800,-. Sollte die auf dem Gutschein aufgeführte Währung eine andere sein als jene, in der der Ticketpreis angegeben ist, gilt der Verkaufskurs von KLMs lokaler Bank als Wechselkurs. Falls nach der Bezahlung eines Tickets ein Restbetrag auf dem Gutschein verbleibt, wird ein Restgutschein über diesen Betrag ausgestellt, wobei die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Gutschein jedoch weiter gültig bleiben. Im Falle eines Restwerts wird der Gutschein auf den Namen des ursprünglichen Inhabers ausgestellt und der Gutschein behält das ursprüngliche Verfallsdatum bei.

4. Der erstattungsfähige Gutschein ist für eine direkte Erstattung des auf dem Gutschein angegebenen Betrags auf Ihr Bankkonto gültig.

5. Für jegliche von KLM, Delta und AIR FRANCE bereitgestellten Transportdienstleistungen gelten die jeweiligen Allgemeinen Beförderungsbedingungen, Tarife, Tarifregelungen bzw. Sonderbeförderungsbedingungen von KLM, Delta oder AIR FRANCE. Sofern die Beförderung von einer anderen Fluggesellschaft übernommen wird, finden die Allgemeinen Beförderungsbedingungen der betreffenden Fluggesellschaft ggf. Anwendung.

6. Sollte dieser Gutschein für die Beförderung auf Flügen von Delta, AIR FRANCE bzw. anderer Fluggesellschaften verwendet werden, so ist KLM so zu betrachten, als habe sie bei der Ausstellung dieses Gutscheins lediglich als ein Bevollmächtigter der betreffenden Fluggesellschaft gehandelt.

7. Ein Gutschein ist nicht übertragbar. Der Gutschein kann nicht getauscht oder verkauft werden; damit wird er ungültig.

8. Der Passagier trägt die alleinige Verantwortung für seinen Gutschein, und im Falle der Verwendung eines Gutscheins durch jede andere Person außer dem Passagier übernimmt KLM keine Haftung gegenüber dem Passagier. Weder die KLM noch jeglicher Bevollmächtigter der KLM ist bei der Vorlage dieses Gutscheins durch jegliche Person dazu verpflichtet, von der betreffenden Person einen Identitätsnachweis zu verlangen.

9. Dieser Gutschein muss innerhalb der Geltungsdauer von 12 Monaten ab dem Datum der Ausstellung eingelöst werden, wobei der Hin- und Rückflug jedoch bis zu 350 Tage nach dem Datum der Einlösung des Gutscheins liegen können.

10. Ein Kunde, dem ein Gutschein angeboten wird, hat jederzeit das Recht, diesen anzunehmen oder zurückzuweisen. Die Annahme eines Gutscheins durch den Passagier gilt als eine Einwilligung des betreffenden Passagiers zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und deren Annahme.

11. Bei diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Änderungen vorbehalten.