Besondere Betreuung während Ihrer Reise

Benötigen Sie am Flughafen oder an Bord besondere Betreuung? Lesen Sie mehr darüber, wie Sie die speziell angepassten Dienste und Einrichtungen nutzen können, und wie wir Ihnen bei der Planung und Buchung Ihres Fluges behilflich sein können.
 

Besondere Betreuung beantragen

Sie sollten Ihren Antrag auf besondere Betreuung möglichst frühzeitig vor Ihrem Flug, aber mindestens 48 Stunden vor dem Abflug beantragen, damit wir genügend Zeit haben, diese für Sie zu organisieren. Je mehr Informationen wir über Ihre besonderen Bedürfnisse haben, desto besser können wir Ihren Bedürfnissen gerecht werden. Wenn Ihr Antrag innerhalb von 48 Stunden vor dem Abflug bei uns eingeht, werden wir immer noch unser Bestes tun, um Ihnen behilflich zu sein; wir können jedoch nicht garantieren, dass wir Ihnen die nötige Betreuung rechtzeitig bereitstellen können.

Sie möchten eine besondere Betreuung beantragen?

KLM CARES kontaktieren

Die Beantragung besonderer Betreuung ist erforderlich, wenn:

  • Sie Hilfe am Flughafen oder beim Einsteigen, Aussteigen oder Umsteigen benötigen
  • Sie Ihren eigenen (elektrischen) Rollstuhl oder Scooter mitnehmen
  • Sie mit medizinischer Ausrüstung reisen, auch wenn Sie die Ausrüstung nicht an Bord benutzen
  • Sie Ihren Assistenzhund mit in die Kabine nehmen
  • Ihr Bein aus medizinischen Gründen in einer ruhenden Position (in Gips) liegen muss
  • Sie Betreuung wegen einer Seh- oder Hörbehinderung benötigen
  • Sie keine Treppen steigen oder überhaupt nicht gehen können
  • Sie keine langen Entfernungen gehen können (z. B. zwischen dem Check-in-Bereich und dem Flugsteig, zwischen Ihrem Flugsteig und der Ankunftshalle, oder zwischen Flugsteigen beim Transit)
  • Sie medizinische Ausstattung (wie z. B. medizinischen Sauerstoff) an Bord des Flugzeugs benötigen

Besondere Betreuung nicht möglich oder notwendig

Bitte organisieren Sie in diesem Fall selbst einen besonderen Betreuer oder Mitreisenden

  • Falls Sie alleine reisen und Sie sich im höchst unwahrscheinlichen Falle eines Notfalls nicht selbständig evakuieren können, müssen Sie einen Sicherheitsassistenten organisieren, der Ihnen behilflich sein kann. Diesen können Sie entweder selbst organisieren oder das KLM-Personal am Flughafen bitten, Ihnen bei der Suche zu helfen. Ohne einen Sicherheitsassistenten, der Sie an Bord unterstützt, können Sie nicht an Bord gehen.
  • Wenn Sie Hilfe bei der Einnahme von Medikamenten, beim Gebrauch der Toilette oder beim Essen Hilfe benötigen, müssen Sie selbst einen Mitreisenden organisieren, der Sie während des Flugs unterstützt. In diesen Fällen bieten wir keine besondere Betreuung an.

Besondere Betreuung über Partner-Airlines
Bei Flügen, die von KLM durchgeführt werden, können Sie die Gewissheit haben, dass alle Dienste und Einrichtungen für die besondere Betreuung für Sie bereitgestellt werden können. Einige unserer Flüge werden jedoch von Partner-Airlines durchgeführt. Auf diesen Flügen sind womöglich nicht alle Dienste und Einrichtungen verfügbar. Wir empfehlen Ihnen, sich bei Ihrer Reiseorganisation oder direkt bei der Fluglinie zu vergewissern, welche Einrichtungen für sie bereitgestellt werden können.

 

Am Flughafen

Abflug vom Flughafen Amsterdam-Schiphol
Wenn Sie vom Flughafen Amsterdam-Schiphol abfliegen, wird die Betreuung am Flughafen Schiphol arrangiert. Für Passagiere, die Schwierigkeiten haben, die Wege zwischen den verschiedenen Parkbereichen und der Abflughalle zurückzulegen, stehen Rollstühle und Betreuung zur Verfügung. Diese Unterstützung kann beantragt werden, indem Sie den Flughafen Amsterdam-Schiphol  kontaktieren.

Wenn Sie Betreuung beantragt haben, checken Sie bitte an folgenden Check-in-Schaltern ein:

  • Economy Class: Check-in-Schalter 8 (Schengen-Länder) oder Check-in-Schalter 16 (Nicht-Schengen-Länder)
  • Business Class: Check-in-Schalter 10 oder 11

Nach dem Einchecken und der Gepäckaufgabe oder wenn Sie im Voraus online eingecheckt haben, begeben Sie sich an den Schalter für Betreuung am Flughafen; dieser befindet sich in der Abflughalle. Die Betreuer von Schiphol stehen Ihnen gerne zur Seite.

Bitte treffen Sie mindestens 30 Minuten vor der regulären Check-in-Zeit am Flughafen Amsterdam-Schiphol ein, oder 1 Stunde vorher, wenn Sie Ihren eigenen elektrischen Rollstuhl mitbringen. Müssen Sie am Flughafen Amsterdam-Schiphol auf einen anderen Flug umsteigen? Wir empfehlen Ihnen sehr, mindestens 90 Minuten Transferzeit zwischen Ihren Flügen einzuplanen.

Sehen Sie sich die Videos an, um mehr über besondere Unterstützung bei Ihrem Abflug , bei Ihrer Ankunft oder beim Umsteigen  am Flughafen Amsterdam Schiphol zu erfahren.

Airport Medical Services  stellt medizinische Unterstützungsdienste am Flughafen Amsterdam-Schiphol bereit. Der Dienst stellt auch Rettungsdienste bereit.

Lounges am Flughafen Amsterdam-Schiphol
Falls Sie einen Anspruch auf Lounge-Zutritt haben und genügend Zeit ist, können wir Sie auf Ihrem Weg zu und von der Lounge unterstützen. Unsere KLM-Lounges am Flughafen Amsterdam-Schiphol sind für Passagiere mit eingeschränkter Mobilität zugänglich und haben speziell eingerichtete WCs, um ihren speziellen Bedürfnissen gerecht zu werden. Die KLM Crown Lounges sind nicht mit speziellen Duschen für Passagiere mit eingeschränkter Mobilität ausgestattet.

Lesen Sie mehr über unsere Lounges und die Zugangsbedingungen für unsere Lounges

Abflug von einem anderen Flughafen
Wir empfehlen Ihnen, sich bei Ihrer Reiseorganisation oder direkt beim Flughafen zu vergewissern, welche Einrichtungen für Sie bereitgestellt werden können.

 

Boarding und Ausstieg

Personal wird bereitstehen, um Sie beim Ein- und Ausstieg und beim Umsteigen zu unterstützen, wenn Sie diesen Service im Voraus beantragt haben und sich an den Schaltern für besondere Unterstützung angemeldet haben. Zur erhöhten Sicherheit und aus Gründen der Privatsphäre können Passagiere mit eingeschränkter Mobilität zuerst an Bord gehen. Aus denselben Gründen werden diese Passagiere bei der Ankunft gebeten, als letzte von Bord zu gehen.

 

Während Ihres Fluges

Unsere Kabinen-Crew ist hochqualifiziert, um die Flugsicherheit und den Komfort aller unserer Fluggäste zu gewährleisten. Sie können alle Ihre Wünsche und Bedürfnisse während des Fluges mit ihnen besprechen. Unsere Flugbegleiter dürfen Sie jedoch nicht bei der persönlichen Hygiene oder beim Essen unterstützen. Außerdem dürfen sie Passagiere auch nicht heben oder tragen oder medizinische Dienste bereitstellen. Wenn Sie Hilfe bei der Einnahme von Medikamenten, beim Gebrauch der Toilette oder beim Essen Hilfe benötigen, müssen Sie selbst einen Mitreisenden organisieren, der Sie während des Flugs unterstützt.

Benötigen Sie ein spezielles Gericht wegen Ihrer medizinischen Ernährungsbedürfnisse? Für KLM-Interkontinentalflüge können Sie eine Vielzahl von Spezialgerichten bestellen.

Lesen Sie mehr über spezielle Gerichte