By visiting KLM.com you accept the use of cookies. Read more about cookies.

Version vom 1. April 2014

Einleitung

Die Koninklijke Luchtvaart Maatschappij NV (KLM) ist – ebenso wie Air France (45 rue de Paris, 95747 Roissy CDG Cedex, Frankreich) – davon überzeugt, dass die Privatsphäre ihrer Passagiere, der Frequent-Flyer-Mitglieder (zusammen 'Kunden') und der potenziellen Neukunden sowie der Besucher der Webseite von ganz wesentlichem Interesse ist. Die persönlichen Angaben der bestehenden Kunden, von potenziellen Neukunden und von Besuchern der Webseite von KLM werden darum auch mit der größtmöglichen Sorgfalt behandelt und gesichert. Dies alles geschieht konform der durch das Gesetz zum Schutz personenbezogener Daten (DSG) gestellten Anforderungen.

Die KLM hat ihren Sitz in Amstelveen, Amsterdamseweg 55, Postleitzahl 1182 GP, Die Niederlande, und ist für ihre Datenverarbeitung verantwortlich. In Übereinstimmung mit dem niederländischen DSG hat die KLM die Verarbeitungen von personenbezogenen Daten beim 'College Bescherming Persoonsgegevens’ (Gruppe für den Schutz der Rechte von Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten), mit Sitz in Den Haag (in den Niederlanden), angemeldet. Diese Meldungen sind öffentlich und können im Internet unter http://www.dutchdpa.nl/Pages/home.aspx eingesehen werden. Geben Sie bei ‚Name’ ‚Koninklijke Luchtvaart Maatschappij’ oder ‚%KLM%’ ein.

Entdecken Sie die Vorteile von KLM online, in den Social Media und auf Ihrem Mobilgerät

KLM erweitert und verbessert ständig ihre elektronischen Serviceleistungen, um ihren derzeitigen Kunden, potenziellen Kunden und Besuchern der KLM-Website noch mehr Vorteile zu bieten. Die KLM-Website bietet zum Beispiel rund um die Uhr Zugang zu Online-Buchungen und Flying Blue-Serviceleistungen. Mit E-Serviceleistungen ist alles einfacher – von der Planung über E-Tickets bis zum Online-Check-in. Sie können außerdem Informationen zur Buchung eines Hotelzimmers und/oder Mietwagens und einer Reiseversicherung von unseren Partnern, Mietwagenunternehmen und Hotels bis zu Kreditkartenunternehmen und unseren SkyTeam-Partnern anfordern

All diese Dienste sind jetzt online verfügbar, und zwar über die Social Media und in den KLM-Apps für Mobilgeräte. Bevor Sie die KLM-Apps herunterladen und nutzen, sollten Sie sich auf jeden Fall zuerst die Datenschutzrichtlinie durchlesen. Bei Verwendung einer KLM-App können Sie den Grad, wie viele Daten Sie mit KLM austauschen wollen, in der App selbst anpassen.

Diese Datenschutzrichtlinie gilt für die gesamte Verarbeitung Ihrer Daten durch oder im Namen von KLM.

Welche Personendaten verarbeitet die KLM?

Im Rahmen der Dienstleistung, dem Verkauf von Produkten und Dienstleistungen oder bei anderweitigem Kontakt mit der KLM legt die KLM Angaben wie beispielsweise Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, persönliche (Reise-) Vorlieben und Interessen fest. Die KLM verwendet diese Angaben zur Ausführung der Vereinbarung, für ihre Dienstleistungen und um Kunden, potenzielle Neukunden und Besucher der KLM-Webseite über Aktivitäten, Produkte und Dienstleistungen der KLM und ihrer Partner zu informieren. Zu diesem Zweck tauscht die KLM mit Air France und ihren Partnern personenbezogene Daten aus. Dabei versucht die KLM u. a. Ihre (Reise-) Vorlieben und Interessen zu berücksichtigen. Angaben von Kunden, potenziellen Neukunden und Besuchern der Webseite helfen der KLM bei der Entwicklung neuer Dienstleistungen und Produkte. Manchmal versendet die KLM Umfragen oder sie schreibt Wettbewerbe und/oder Preisausschreiben aus, zu denen Kunden, potenzielle Neukunden und/oder Besucher der Webseite aufgefordert werden teilzunehmen. In den Fällen, in denen KLM die Verarbeitung von persönlichen Daten ausgelagert hat, gehören zu den Maßnahmen unter anderem die notwendigen rechtlichen Schritte, wie z. B. Verträge mit externen Bearbeitern sowie strenge Sicherheitsmaßnahmen.

Was ist, wenn Sie keine Information empfangen wollen?

Wenn Sie keinen Wert auf Informationen über die Aktivitäten, Produkte und Dienstleistungen der KLM und ihrer Partner legen, dann können Sie dies schriftlich und unter Beilage einer Kopie Ihres Personalausweises dem KLM Privacy Office (die Anschrift des Büros zur Berücksichtigung der Privatatmosphäre finden Sie unten auf dieser Seite) mitteilen. Für das Ein- und Ausschreiben für KLM E-Mail-Dienste siehe folgendes Kapitel.

E-Mail-Dienste

Elektronische Dienstleistung ist wichtig für KLM, vor allem wegen der Geschwindigkeit und dem Komfort für Kunden, potenzielle Neukunden und Besucher der KLM-Website. Wenn Sie ein Abonnement auf den elektronischen Newsletter nehmen, dann geben Sie KLM und ihren Partnern Zustimmung, Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung von E-Newsletters, Informationen von KLM-Partnern und anderen Mitteilungen wie attraktive Angebote und Umfragen zu nutzen.

Wenn Sie keine Informationen per E-Mail mehr erhalten möchten, können Sie sich über KLM.com abmelden oder auf den Abmelden-Link am Ende jedes E-Newsletters klicken.

Wenn Sie keine Angebote mehr von Flying Blue und Partnern erhalten wollen, können Sie Ihre Kommunikationseinstellungen aktualisieren. Zur Verwaltung Ihres Abonnements loggen Sie sich bitte ein unter https://www.klm.com/travel/de_de/apps/myaccount/myahome.htm

  



Gefälschte KLM-E-Mails

Falls Sie eine E-Mail zu einem Flug erhalten, den Sie nicht gebucht haben, könnte es sich um einen Versuch handeln, Ihre Personendaten abzufragen (auch als Phishing bekannt) oder Ihren Computer zu infizieren.

Solche Mitteilungen können Sie an folgenden Merkmalen erkennen:

  • Fehlen einer persönlichen Anrede
  • Dringende Aufforderung, die E-Mail zu beantworten
  • Schlechte Grammatik und Rechtschreibfehler
  • Ein Link zu einer unbekannten Webadresse
  • Verweis auf eine Ticketnummer, die nicht mit '074' beginnt und aus weniger als 13 Ziffern besteht.


KLM und ihre Partner würden Ihnen in keinem Fall eine E-Mail zusenden und Sie um die Angabe persönlicher Informationen bitten. Ein per E-Mail zugesandtes original KLM-Ticket enthält keine Anlagen oder einen Link zu Personendaten.

Wir empfehlen, auf eine solche E-Mail nicht zu reagieren, keine Links anzuklicken oder Anlagen zu öffnen und keine Personendaten zur Verfügung zu stellen. Bitte leiten Sie solche E-Mails über die folgende Adresse an uns weiter: email.abuse.qam@klm.com.

Bitte beachten Sie, dass Nachrichten, die an diese Adresse geschickt werden, von uns nicht beantwortet werden.

KLM-Internetseite und Klickverhalten

Auf der Webseite der KLM werden allgemeine Besuchsangaben wie beispielsweise die beliebtesten Seiten, ohne dass der Besucher identifiziert wird, beigehalten. Das Ziel dabei ist, die Einrichtung der KLM-Webseite soweit wie möglich den Bedürfnissen der Besucher anzupassen. Auch können diese Informationen dazu verwendet werden, um besser ausgerichtete Informationen auf die Webseite zu stellen. Auf diese Weise kann die KLM ihre Dienstleistung für Sie verbessern.

KLM-Internetseite und Cookies/Applets

KLM nutzt beim Angebot ihrer Dienstleistungen Cookies/Applets. Dies sind einfache kleine Bestände mit Daten, die auf der Festplatte Ihres Computers gespeichert werden. KLM verwendet sowohl vorläufige wie spezielle Cookies/Applets. 
Vorläufige Cookies enthalten keine Angaben zur Person und dienen nur dem Zweck, Ihren Besuch auf der KLM-Website für Sie bequemer zu machen. Anhand der speziellen Cookies/Applets kann unsere Website Sie erkennen und das jedes Mal, wenn Sie die Website besuchen. Damit kann die Website speziell für Sie eingestellt werden. Diese Cookies/Applets dienen also als Hilfsmittel, um die Nutzung unserer Website für Sie noch angenehmer zu machen. Sollten Sie in Ihrem Webbrowser die Verwendung von Cookies/Applets ausgeschaltet haben, können Sie die meisten Teile der KLM-Website noch stets besuchen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie. Falls Sie die Cookies von Ihrem PC löschen wollen, dann lesen Sie mehr über das Löschen von Cookies.

Welche Sicherheitsmaßnahmen trifft die KLM?

Die KLM tut alles, um Ihre Angaben zur Person optimal gegen unberechtigte Nutzung zu sichern. Nur dafür autorisiertes Personal hat Zugang zu den Daten. Wenn und insoweit erforderlich die Partner der KLM die Ausführung (teilweise) übernehmen, hat die KLM mit ihren Partnern vereinbart, dass auch sie diese Personendaten optimal sichern.

Verhinderung von Betrug

Zur Verhinderung von Betrug beim Ticketkauf überprüft KLM die Richtigkeit der angegebenen Daten für alle Zahlungsvorgänge. Dies kann die Verwendung eines internationalen Systems zur Aufdeckung von Betrugsfällen zur Folge haben. Dieses System wird nur zur Verhinderung und Bekämpfung von Zahlungs- und Identitätsbetrug beim Kauf von flugverkehrsbedingten Serviceleistungen genutzt.

Weiterklicken auf andere Webseiten

Auf den Seiten der KLM-Webseite wird die Möglichkeit geboten, um sich auf die Webseiten anderer Unternehmen zu klicken. Die KLM kann allerdings keine Verantwortung in Bezug auf den Umgang mit Personendaten durch die Parteien dieser anderen Webseiten übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, sich die Politik (oder das Statement) hinsichtlich der Verarbeitung und der Sicherung personenbezogener Daten dieser nicht zur KLM gehörenden Webseiten sorgfältig durchzulesen, da die Bedingungen dieser Webseiten von den Bedingungen der KLM abweichen können.

Schwarze Liste hinsichtlich Agression

Zur Überwachung der Ordnung und Sicherheit ihrer Flüge und deren Abhandlung verwendet die KLM eine schwarze Liste. Auf dieser Liste stehen die Namen von Passagieren, die Sicherheit, Ordnung und Disziplin an Bord und/oder auf dem Boden derart gestört haben, dass sie für einen (un-) begrenzten Zeitraum nicht oder nur zu bestimmten durch die KLM aufgestellten Bedingungen von der KLM befördert werden. Die betreffenden Personen werden über die Aufnahme und den Zeitraum der Aufnahmen in diese Liste persönlich, wenn möglich auch schriftlich, informiert. Interessierte Personen können Anfragen zur Einsichtnahme oder aber Verbesserung der Daten schriftlich an das KLM Privacy Office richten.

Schwarze Liste bezüglich der Route zu und von den niederländischen Antillen, Aruba und Surinam

Passagiere auf diesen Routen, bei denen auf Schiphol Drogen gefunden werden, werden durch die Militärpolizei (Koninklijke Marechaussee) in eine schwarze Liste des Staates der Niederlande eingetragen. Diese Liste wird auch an die KLM weitergeleitet und auf der Grundlage dieser Liste wird die KLM grundsätzlich für einen Zeitraum von 3 Jahren keine Beförderungsvereinbarung mit diesen Personen schließen.
Interessierte Personen können Anfragen zur Einsichtnahme oder aber Verbesserung der Daten schriftlich an die Koninklijke Marechaussee, Postfach 90615, 2509 LP Den Haag, Die Niederlande, richten. Wenn Sie auf Aruba, den niederländischen Antillen, in Surinam oder in Venezuela wohnen, müssen Sie Ihrer schriftlichen Anfrage eine Kopie Ihres Reisepasses beilegen.

Weitergabe von Daten an Länder außerhalb der EU

In zunehmendem Maße werden durch verschiedene Länder, besonders die Vereinigten Staaten und Kanada, verstärkte Maßnahmen zur Verschärfung der Grenzkontrollen getroffen. Diese Länder bitten die KLM und alle anderen Luftfahrtgesellschaften, die von, zu und über diese betreffenden Länder fliegen, um einen größeren Einblick in die Daten der Passagiere, um letztendlich mögliche terroristische Aktivitäten zu verhindern und zu bekämpfen.
Die eventuellen Sanktionen bei einer unzureichenden Mitarbeit der Luftfahrtgesellschaften sind nicht geringfügig: Hohe Bußgelder werden in Aussicht gestellt und im schlimmsten Fall werden die Landungsrechte widerrufen. Überdies wird dadurch nicht verhindert, dass die angefragten Angaben nicht doch gegeben werden, denn diese Fragen werden dann vor Ort dem einzelnen Passagier gestellt, was besonders lange Reihen und Wartezeiten beim Zoll und der Einwanderungsbehörde zur Folge hat.
Die KLM möchte hier nochmals betonen, dass die betreffenden Autoritäten die Zusicherung gegeben haben, dass Ihre Reservierungsdaten nur zu Sicherheitszwecken verwendet werden und ausschließlich dem dafür autorisierten Personal (Zoll sowie Personal der Sicherheits- und Einwanderungsbehörde) zugänglich sind.

Kontakt

Klicken Sie für Fragen, Anmerkungen oder Beschwerden in Bezug auf den Schutz Ihrer Daten durch KLM. Sie gelangen damit auf die Seite mit einem Frageformular. Wir werden danach schnellstmöglich Kontakt zu Ihnen aufnehmen.

Möchten Sie Ihre Daten einsehen, sie korrigieren oder sich über den Gebrauch Ihrer Daten durch KLM beschweren, dann richten Sie sich bitte schriftlich, unter Beifügung einer Ausweiskopie, an:

KLM Royal Dutch Airlines
Privacy Office - AMSPI
Postfach 7700
1117 ZL Luchthaven Schiphol
Die Niederlande

Änderungen

KLM behält sich das Recht vor, um diese Richtlinie zum Datenschutz von Zeit zu Zeit anzupassen. Darum sollten Sie regelmäßig die aktuellste Version der Datenschutzrichtlinie der KLM prüfen.

Diese Version wurde am 1. April 2014 verfasst.

Zurück zum Seitenanfang
  • www.airfrance.com
  • www.skyteam.com